Coronavirus: Aktuelle Informationen

Zurück zur Übersicht
10. September 2020Messe­wirtschaft

Informationen des AUMA


Weitere aktuelle Informationen des AUMA finden Sie unter Medien/Meldungen.

Zur Lage der deutschen Messewirtschaft

Für eine Vielzahl von Messen in der ersten Jahreshälfte 2020 haben die Veranstalter in Abstimmung mit der ausstellenden Wirtschaft Terminverschiebungen in den Herbst 2020 oder in das Jahr 2021 beschlossen. Einige Messen mit Jahresturnus werden in diesem Jahr nicht stattfinden sondern erst wieder zum nächsten regulären Termin im Jahr 2021. Per Stand 31.08.2020 wurden 61% aller für das Jahr 2020 geplanten Messen in Deutschland (insgesamt 368) abgesagt oder verschoben. 39% haben bereits stattgefunden oder sind noch geplant.

Der AUMA bietet in seiner Messedatenbank unter www.auma.de/Terminaenderungen aktuelle Informationen über Terminverschiebungen und Absagen von Messen. Sobald uns Änderungen bekannt werden, werden die Daten aktualisiert. Weitere Informationen über Messen im In- und Ausland sind beim jeweiligen Veranstalter abrufbar. Nutzen Sie für Ihre Messeplanung auch die AUMA-Daten zu den nächsten Messen in Deutschland und im Ausland.

Die Absage von Messen hat nicht nur für die direkt involvierten Akteure wie Aussteller, Besucher, Dienstleister und Veranstalter Einbußen zur Folge, sondern auch gravierende gesamtwirtschaftliche Folgen. Betroffen sind u.a. Hotellerie, Gastronomie, Transportgewerbe etc. Die gesamtwirtschaftlichen Folgen durch die Absage von Messen bewegen sich laut Berechnungen des Instituts der Deutschen Messewirtschaft bei 19,3 Mrd. Euro; 160.000 Arbeitsplätze sind gefährdet und 3,1 Mrd. Euro weniger Steuern werden eingenommen (Stand 31.08.2020).


Regelungen der Bundesländer zu Messen

Die gegenwärtigen Lockerungen der Corona-Maßnahmen in den Bundesländern führen dazu, dass in allen Bundesländern auch Messen grundsätzlich - wenn auch unter eingeschränkten Bedingungen - wieder möglich werden. Eine Übersicht über die für Messen geltenden konkreten Regelungen und Voraussetzungen finden Sie hier: Regelungen und Fristen zur Durchführung von Messen in den Bundesländern




Sofortmaßnahmen der Bundesregierung für die Wirtschaft

Corona-Überbrückungshilfe für KMU
Hotlines für alle Gewerbetreibenden und Unternehmen

Hilfspakete in den Bundesländern für Unternehmen, Gewerbetreibende und Beschäftigte

Die Unterstützungsangebote für Unternehmen, Gewerbetreibende und Beschäftigte in den Bundesländern finden Sie auf den Websites der jeweiligen Landesregierung. Hier geht es zu den Links:



Besonnenes Handeln und Solidarität in der Veranstaltungswirtschaft!

Der AUMA unterstützt die Initiative der Interessengemeinschaft Veranstaltungswirtschaft (IGVW). Lesen Sie hier unser gemeinsames Statement!





Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten und unseren Webauftritt zu optimieren.
Nutzen Sie unsere Webseite weiter, stimmen Sie der Verwendung zu. Mehr Informationen