ExpoMedical

International Show for Products, Equipment and Services for the Healthcare Sector

Messegelände

Centro Costa SalgueroBuenos AiresArgentinien

Termine

21.09.-23.09.2022September 2023Turnus: jährlichGründungsjahr: 2003

Veranstalter

Mercoferias S.R.L. San Martin 709 5 'B'1638 Buenos AiresArgentinienFon: +54 11 4791-8001Fax: +54 11 4791-8001

Träger/Sponsor

Ministerio de Salud de la NacionCamara De Equipamiento Hospitalario De Fabricacion ArgentinaCamara Argentina de Importadores de Equipos MedicosFederacion de Clinicas & Hospitales

Achten Sie auf geprüfte Kennzahlen.

Ungeprüfte Daten sind Angaben des Veranstalters.

Statistiken

Kennzahlen9/2019
PrüfungNein
Flächenzahlen (m²)
Nettofläche7.900
Sonderschau­fläche0
Aussteller-Standfläche7.900
Halle7.900
Freigelände0
Ausstellerzahlen
Aussteller150
aus Deutschland9
zus. vertretene Unternehmen
aus Deutschland2
insgesamt vertretene Unternehmen150
Inland110
Ausland40
aus Deutschland11
Besucherzahlen
Besucher13.100
Inland12.450
Ausland650
Fachbesucher13.100
Inland12.450
Ausland650
Privatbesucher0
Ausstellerstruktur

Herkunft der Aussteller 2019 aus 10 Ländern
Brasilien; Chile; China, Volksrepublik*; Deutschland*; Indien; Russische Föderation; Taiwan; Türkei; Uruguay*; USA
(* = offizielle Beteiligung)

Kennzahlen des Gemeinschaftsstandes des BMWi 9/2019

Art und Größe des Gemeinschaftsstandes
Firmengemeinschaftsausstellung
   Aussteller mit eigenem Stand 5
   Unteraussteller 1
Informationszentrum für Firmen 4
Aussteller gesamt 10

Firmengemeinschaftsausstellung auf 108 m² Hallenfläche, davon an Firmen vermietet: 54 m² Hallenfläche

Messebericht 9/2019

Allgemeines:
Die ExpoMedical wurde erstmals 2003 durchgeführt. Veranstaltungsort waren in diesem Jahr die Hallen 4 und 5 des Messegeländes „Centro Costa Salguero“. Ähnlich wie die Meditech in Bogotá oder die Expo Hospital in Santiago de Chile ist auch die ExpoMedical eine starke Regionalmesse mit dem Anspruch auch Besucher aus grenznahen Regionen anderer Staaten anzuziehen. Von den laut Veranstalter etwa 13.100 Besuchern kamen 650 aus dem Ausland.

Aussteller:
Argentinien stellte mit insgesamt 110 von 150 Ausstellern mehr als Zweidrittel der vertretenen Anbieter. Ein Schwerpunkt war die Präsentation von Gesundheitsdienstleistungen.

Deutsche Beteiligung:
Eine offizielle deutsche Gemeinschaftsbeteiligung des Bundeswirtschaftsministeriums (BMWi) kam zum wiederholten Mal seit Bestehen der ExpoMedical zustande. Am German Pavilion gab es neun Hauptaussteller und zwei Unteraussteller, insgesamt präsentierten sich vier Teilnehmer in der Form eines IZ-Standes. Die zentrale Lage an einem der beiden Hauptgänge begünstigte einen regelmäßigen Besucherstrom. Wichtige Ziele wie Marktbeobachtung, Kunden- oder Imagewerbung konnten zumindest teilweise erreicht werden. Insgesamt äußerten sich die Teilnehmer positiv über den Messeerfolg.

Grundlage für dieses Informationsblatt ist der Messebericht von Andreas Bätzel (ZVEI - Fachverband Elektromedizinische Technik)

BranchenschwerpunkteMedizintechnik, Pharmazie, Pflege (Branche 56)
AngebotsschwerpunkteMedizintechnik, Krankenhausausrüstung, Krankenhausbedarf, Pharmazeutika, Praxisbedarf, Rehabilitationsgeräte, Laborgeräte, Diagnostika, Dentaltechnik, Elektromedizin
ZutrittFachbesucher



Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten und unseren Webauftritt zu optimieren.
Stellen Sie hier die Konfiguration der Cookies ein: Cookie-Einstellungen.
Informationen zum Datenschutz beim AUMA finden Sie hier.