INNOPROM


Messegelände

Ekaterinburg-Expo International Exhibition CenterJekaterinburgRussische Föderation

Termine

06.07.-09.07.202104.07.-07.07.2022Turnus: jährlichGründungsjahr: 2010

Veranstalter

FORMIKA Underground stations Begovaya, Ulitsa 1905 godaPolezhaevskaya,1st Magistral'niy close,11, bldg 10123290 MoskauRussische FöderationFon: +7 495 981-5000info@formika.ruhttp://www.formika.ru

Träger/Sponsor

Ministry of Industry and Trade of the Russian FederationGovernment of Sverdlovsk Region

Achten Sie auf geprüfte Kennzahlen.

Ungeprüfte Daten sind Angaben des Veranstalters.

Statistiken

Kennzahlen7/20187/2019
PrüfungNeinNein
Flächenzahlen (m²)
Bruttofläche50.000
Aussteller-Standfläche19.290
Inland11.970
Ausland7.320
Halle17.781
Inland10.549
Ausland7.232
Freigelände1.509
Inland1.421
Ausland88
Ausstellerzahlen
Aussteller461
Inland121
Ausland340
aus Deutschland30
zus. vertretene Unternehmen
aus Deutschland7
insgesamt vertretene Unternehmen600600
aus Deutschland37
Besucherzahlen
Besucher46.00043.000
Fachbesucher34.960
Privatbesucher11.040
Messebericht 7/2018

Russlands wichtigste Industriemesse Innoprom, die jährlich in Ekaterinburg organisiert wird, fand vom 9.-12. Juli 2018 statt. Partnerland auf der Innoprom 2018 war Südkorea. Ergänzend zum Ausstellungsteil wurde ein umfangreiches Rahmenprogramm mit Konferenzen und Themenforen auf dem Messegelände angeboten. Es stellten mehr als 600 Aussteller aus, davon 461 Hauptaussteller aus 20 Ländern. 46.000 Besucher kamen auf das Messegelände, davon rund 35.000 Fachbesucher. Mit Länderpavillons traten u. a. Japan, Deutschland, Italien und Ungarn auf.

Die Bundesrepublik Deutschland beteiligte sich zum zweiten Mal mit einem Gemeinschaftsstand deutscher Unternehmen an der Innoprom in Ekaterinburg. 2018 stellten 15 Haupt- und fünf Unteraussteller auf 237 qm aus. In den Gemeinschaftsstand wurde zudem ein Bundesinformationsstand von 51 qm integriert, der als Anlaufstelle für Fachbesucher und deutsche Unternehmen dient. Die Ausstellerbefragung am Ende der Messe, an der sich alle Haupt- und vier Unternehmen beteiligten, zeigte, dass mit der Messepräsenz insbesondere die Ziele Kundenwerbung/Kontaktpflege und Marktbeobachtung (jeweils 18 Nennungen), Imagewerbung (16) und Einführung von Produkten (15) angestrebt wurden. Diese Ziele wurden vollständig oder teilweise erreicht. Die Zahl und Qualität der Fachbesucher wurde mit „mittel“ bewertet. Vier Unternehmen zeigten sich mit den Aussichten für das Nachmessegeschäft zufrieden. 10 Aussteller konnten noch keine abschließenden Angaben machen.

Grundlage für dieses Informationsblatt ist der Messebericht von Marion Lükemann (GTAI).

BranchenschwerpunkteInvestitionsgüter-Mehrbranchenmessen (Branche 02)
AngebotsschwerpunkteMaschinen, Gießereitechnik, Maschinenteile, Maschinenbau, Bohrtechnik, Tunnelbau, Antriebstechnik, Werkzeugmaschinen, Apparatebau, Industrieöfen, Industriebedarf, Metallbearbeitung, Metallverarbeitung, Umwelttechnik, Wassertechnik, Abwassertechnik, Elektrotechnik, Baustoffe, Elektro-Installationstechnik
ZutrittFach- und Privatbesucher



Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten und unseren Webauftritt zu optimieren.
Stellen Sie hier die Konfiguration der Cookies ein: Cookie-Einstellungen.
Informationen zum Datenschutz beim AUMA finden Sie hier.