food & drink technology Africa

Messegelände

Gallagher Convention CentreMidrand/JohannesburgSüdafrika

Termine

09.07.-11.07.201913.07.-15.07.2021Turnus: zweijährlichGründungsjahr: 2014

Parallelveranstaltungen

analytica Lab AfricaIFAT Africa

Veranstalter

Messe München South Africa 1st Floor, Kiepersol House, Stonemill Office Park,300 Acacia Road, Darrenwood2194 JohannesburgSüdafrikaFon: +27 11 476-8093Fax: +27 11 478-4323info@mm-sa.comhttp://www.mm-sa.com
Messe München GmbH Messegelände / Am Messesee 281823 MünchenFon: +49 89 949-20720Fax: +49 89 949-20729newsline@messe-muenchen.dehttp://www.messe-muenchen.de

Gemeinschaftsstand des Bundes 7/2019

Bundesministerium für Wirtschaft und EnergieBeteiligungsform:Informationszentrum für Firmen (IZ)Firmengemeinschaftsausstellung (G)Aussteller-Anmeldungen erfolgen bei: IMAG GmbH

Achten Sie auf geprüfte Kennzahlen.

Ungeprüfte Daten sind Angaben des Veranstalters.

Statistiken

Kennzahlen3/20149/20169/2018
PrüfungNeinNeinNein
Flächenzahlen (m²)
Nettofläche1.0481.2501.248
Inland632
Ausland616
Sonderschau­fläche00
Aussteller-Standfläche1.2501.248
Inland632
Ausland616
Halle1.2501.248
Inland632
Ausland616
Freigelände00
Ausstellerzahlen
Aussteller8486111
Inland2851
Ausland5660
aus Deutschland2815
zus. vertretene Unternehmen00
aus Deutschland24
insgesamt vertretene Unternehmen8486111
Inland2851
Ausland5660
aus Deutschland3019
Besucherzahlen
Besucher1.1001.7231.608
Inland1.0011.611
Ausland999112
Fachbesucher1.1001.723
Inland1.0011.611
Ausland999112
Privatbesucher00
Kennzahlen des Gemeinschaftsstandes des BMWi 7/2019

Art und Größe des Gemeinschaftsstandes
Informationszentrum für Firmen 2
Firmengemeinschaftsausstellung
   Aussteller mit eigenem Stand 12
Aussteller gesamt 14


Beteiligungspreis innerhalb des Informationszentrum für Firmen:
EUR 420,00/TeilnehmerFirmengemeinschaftsausstellung auf 200 m² Hallenfläche, davon an Firmen vermietet: 162 m² Hallenfläche
Beteiligungspreis innerhalb der Firmengemeinschaftsausstellung:
mit Standbau: EUR 140,00/m², ohne Standbau EUR 130,00/m²

Messebericht 9/2016

Allgemeines:
Die Messe food & drink technology Africa wurde vom 14. bis 15. September 2016 im Gallagher Convention Centre, Midrand/Johannesburg zum zweiten Mal veranstaltet. Neben der food & drink technology Africa gibt es in Südafrika noch die Propak Africa (letzte Veranstaltung: März 2016) und die Propak Cap (nächste Veranstaltung: Oktober 2017). Die Messen finden jeweils alternierend alle 3 Jahre in Johannesburg bzw. Kapstadt statt. Im Unterschied zur food & drink technology Africa decken diese nicht die gesamte Verarbeitungskette von Lebensmitteln und Getränken ab und werden auch nicht von einem Vortragsprogramm begleitet. Angebotsschwerpunkte der food & drink technology Africa sind Maschinen und Ausrüstungen entlang der gesamten Wertschöpfungskette zur Herstellung von Lebensmitteln und Getränken: vom Rohstoffhandling, der Verarbeitung, dem Abfüllen und Verpacken sowie der Verpackung selbst bis hin zur Logistik. Südafrika zählt mit Ägypten und Nigeria zu den größten Absatzmärkten für deutsche Nahrungsmittel- und Verpackungsmaschinen auf dem afrikanischen Kontinent. Nach Angaben des Veranstalters kamen 1.550 Fachbesucher zur Messe, ein Plus von 40 % im Vergleich zur Vorveranstaltung. Die überwiegende Zahl der Besucher war aus Südafrika, aber auch anderen afrikanischen Ländern wie Botswana, Namibia und Simbabwe. Die Veranstaltung wurde an beiden Tagen durch ein Exhibitor forum ergänzt.

Aussteller:
Nach Angaben des Veranstalters stellten 86 Unternehmen auf 1.250 m² Fläche (plus 20 % gegenüber der Vorveranstaltung) auf der Messe aus. Am stärksten vertreten waren Unternehmen aus Südafrika, Deutschland, Italien, Österreich und der Schweiz.

Deutsche Beteiligung:
Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie präsentierte sich zum zweiten Mal mit einem Gemeinschaftsstand auf der food & drink technology Africa. Im Rahmen des German Pavilion waren 11 Unternehmen mit einem eigenen Stand vertreten, 4 Unternehmen waren Unteraussteller. Der deutsche Gemeinschaftsstand direkt gegenüber dem Eingang zur Messehalle platziert und damit sehr gut sichtbar. Die Gestaltung des deutschen Gemeinschaftsstandes war sehr ansprechend und wurde auch von den Ausstellern gelobt. Im Rahmen der deutschen Beteiligung stellten vornehmlich Hersteller von Maschinen und Anlagen zur Herstellung und Verpackung von Backwaren, Süßwaren, Fleisch- und Molkereiprodukten, Ölen und Fetten, zur Abfüllung von Getränken sowie von Ausrüstungen für Lagerung, Logistik und Transport und die Kennzeichnung von Lebensmitteln und Getränken aus. Darüber hinaus waren auf Ingredients vertreten. Die genannten Hauptziele Marktbeobachtung, Kunden- und Imagewerbung wurden von der Mehrheit der Aussteller teilweise erreicht.

Grundlage für dieses Informationsblatt ist der Messebericht von Vera Fritsche (VDMA Fachverband Nahrungsmittel- und Verpackungsmaschinen)

BranchenschwerpunkteNahrungsmittel- und Verpackungsmaschinen (Branche 61)
AngebotsschwerpunkteGetränkeherstellung, Brauereitechnik, Reinigungstechnik, Etikettiermaschinen, Abfüllanlagen, Rohstoffe, Zusatzstoffe, Packmittel, Gastronomiebedarf, Verpackungstechnik, Verschlüsse, Verarbeitung von Getränken und Milch
Zutritt/ÖffnungszeitenFachbesucher:
täglich
StandmieteHalle ab ZAR 1.850,00/m²

Bitte senden Sie mir Informationen zu

Dieses Formular wird direkt an den Veranstalter geschickt und wird von diesem beantwortet.

Messe München South Africa

Bitte senden Sie mir die Informationen

Ich habe folgende Anmerkungen

Meine Angaben

Bitte füllen Sie, soweit möglich, alle Felder aus. Pflichtfelder sind durch einen Stern gekennzeichnet.
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten und unseren Webauftritt zu optimieren.
Nutzen Sie unsere Webseite weiter, stimmen Sie der Verwendung zu. Mehr Informationen