INMEX SMM India

South Asia's largest maritime exhibition & conference

Messegelände

Bombay Convention & Exhibition CentreMumbai (Bombay)Indien

Termine

03.10.-05.10.2019Oktober 2021Turnus: zweijährlichGründungsjahr: 1999

Veranstalter

Informa Markets Level 20, World Trade Centre TowerDubaiVereinigte Arabische EmirateFon: +971 4 336-5161Fax: +971 4 335-2438info-mea@informa.comhttp://www.informaexhibitions.com
Hamburg Messe und Congress GmbH Messeplatz 120357 HamburgFon: +49 40 3569-0Fax: +49 40 3569-2203info@hamburg-messe.dehttp://www.hamburg-messe.de

Gemeinschaftsstand des Bundes 10/2019

Bundesministerium für Wirtschaft und EnergieBeteiligungsform:Firmengemeinschaftsausstellung (G)Informationszentrum für Firmen (IZ)Aussteller-Anmeldungen erfolgen bei: Hamburg Messe und Congress GmbH

Achten Sie auf geprüfte Kennzahlen.

Ungeprüfte Daten sind Angaben des Veranstalters.

Statistiken

Kennzahlen10/20139/201510/2017
PrüfungNeinNeinNein
Flächenzahlen (m²)
Bruttofläche12.663
Nettofläche7.9855.488
Inland4.741
Ausland747
Sonderschau­fläche0286
Inland286
Ausland0
Aussteller-Standfläche7.9855.202
Inland4.455
Ausland747
Halle7.9855.183
Inland4.436
Ausland747
Freigelände019
Inland19
Ausland0
Ausstellerzahlen
Aussteller219
Inland170
Ausland49
aus Deutschland14
zus. vertretene Unternehmen76
Inland13
Ausland63
aus Deutschland12
insgesamt vertretene Unternehmen557375295
Inland181183
Ausland194112
aus Deutschland26
Besucherzahlen
Besucher7.0847.9733.752
Inland3.570
Ausland182
Fachbesucher7.0847.9733.752
Inland3.570
Ausland182
Privatbesucher000
Besucher/Teilnehmer gesamt (inklusive Standpersonal/Presse/Dienstleister)6.308
Ausstellerstruktur

Herkunft der Aussteller 2017 aus 23 Ländern
China, Volksrepublik*; Dänemark *; Deutschland*; Frankreich; Griechenland; Großbritannien und Nordirland; Indien; Italien; Kanada; Korea, Republik; Kroatien; Niederlande; Norwegen*; Oman; Österreich; Russische Föderation; Schweden; Singapur; Spanien; Tschechien; Türkei; USA*; Vereinigte Arabische Emirate
(* = offizielle Beteiligung)

Besucherstruktur

Herkunft der Besucher 2017 aus 31 Ländern
Bahrain; Bangladesch; Belgien; China, Volksrepublik; Dänemark ; Deutschland; Finnland; Frankreich; Griechenland; Großbritannien und Nordirland; Indien; Italien; Japan; Kanada; Katar; Korea, Republik; Niederlande; Norwegen; Oman; Österreich; Philippinen; Russische Föderation; Saudi-Arabien; Schweiz; Singapur; Spanien; Sri Lanka; Tschechien; Türkei; USA; Vereinigte Arabische Emirate

Kennzahlen des Gemeinschaftsstandes des BMWi 10/2017

Art und Größe des Gemeinschaftsstandes
Firmengemeinschaftsausstellung
   Aussteller mit eigenem Stand 5
   Unteraussteller 3
Informationszentrum für Firmen 8
Aussteller gesamt 16

Firmengemeinschaftsausstellung auf 126 m² Hallenfläche, davon an Firmen vermietet: 94 m² Hallenfläche

Messebericht 10/2017


Allgemeines:
Die indische Regierung hat die Potenziale im Bereich Schiffbau und der maritimen Infrastruktur für die Entlastung der Umwelt und des Verkehrs erkannt. Die Reduzierung der Transportkosten und Verminderung von Logistik-Engpässen sind ein wichtiger Beitrag zur Erreichung der anspruchsvollen Wachstumsziele. Deshalb will Indien diesen Sektor trotz eines schwierigen Marktumfeldes in den kommenden Jahren stärken und ausbauen.
Vor diesem Hintergrund fand vom 3. bis 5. Oktober 2017 die INMEX SMM India - South Asia's largest maritime exhibition & conference in Mumbai statt. Die INMEX SMM India ist durch Fusion der beiden früher konkurrierenden Messen INMEX India und SMM India hervorgegangen. Eine Fachkonferenz ergänzte die INMEX SMM India 2017. Die Zahl der Fachbesucher betrug nach Angaben des Veranstalters 3.752 Fachbesucher. Sie kamen bis auf 182 Besucher alle aus Indien.

Aussteller:
Das Ausstellungsprogramm der Messe umfasste das komplette Programm an Produkten und Dienstleistungen für den Schiffbau und die Schifffahrt sowie teilweise den Offshore-Öl- und Gassektor und die Hafentechnik. Die ausstellenden Unternehmen zeigten das gesamte Spektrum der Branche mit Betrieben des maritimen Maschinenbaus, der Elektrotechnik, Dienstleistungen und auch der lokalen Werftindustrie. Nach Angaben der Veranstalter nahmen 295 Austeller aus 23 Ländern teil. Sie belegten zusammen 5.202 m² Ausstellungsfläche. Die 295 Austeller verteilten sich auf 183 indische und 112 ausländische Firmen. Damit ging in ausschließlich die Teilnehmerzahl der ausländischen Aussteller mit 42 % deutlich zurück.

Deutsche Beteiligung:
Die Bundesrepublik Deutschland beteiligte sich wie bei der Vorveranstaltung mit einem Firmengemeinschaftsstand an dieser Fachmesse. Diesem schlossen sich 13 Haupt- und 3 Unteraussteller an und stellten unter der Dachmarke „made in Germany“ aus. Acht der Hauptaussteller nutzten die Möglichkeit, sich im Rahmen eines Informationszentrums am German Pavilion zu präsentieren. Vier der Aussteller beteiligten sich erstmals an dieser Fachmesse. Die Angebotsstruktur der Aussteller des deutschen Gemeinschaftsstandes spiegelte das Gesamtspektrums der Messe wieder. Neben Anbietern für Schiffszubehör, -anlagen und -komponenten aus allen Bereichen des Schiffsbetriebs wie Propeller, Lager, Schwingungsdämpfer und Getrieben sowie Systemen wie Kompressoren und Lüftungsanlagen waren Spezialisten von Beleuchtungs-, Überwachungs-und Anzeigelösungen vertreten. Auch Dienstleister für Werftkonzeption und -Ausrüstung und Klassifizierung von Schiffen waren vertreten. Die deutschen Aussteller am German Pavilion strebten schwerpunktmäßig die Ziele Imagewerbung, Kundenwerbung- und Kontaktpflege sowie Marktbeobachtung an. Diese Ziele wurden zumeist vollständig, ansonsten zumindest teilweise erreicht. Auch die Einführung von Produkten stellte ein bedeutendes Ziel dar, das je zu einem Drittel vollständig, teilweise oder gar nicht erreicht wurde. Sowohl die Anzahl als auch die Qualität der Fachbesucher wurde sehr unterschiedlich bewertet. Am Ende der Messe schätzten 44 % der Aussteller am German Pavilion das Nachmessegeschäft als gut ein. Für ebenso viele stand zu diesem Zeitpunkt bereits eine erneute Teilnahme 2019 fest.

Grundlage: Messebericht von Christian Schneider (Verband für Schiffbau und Meerestechnik e.V.).

BranchenschwerpunkteSchiffbau, Hafenausrüstung, Meerestechnik (Branche 71)
AngebotsschwerpunkteSchifffahrt, Schiffbau, Hafenausrüstung, Navigationsgeräte, Navigationstechnik, Kommunikationstechnik, Sicherheitstechnik, Robotik, Offshore-Technik, Logistik, Schiffsausrüstungen, Wehrtechnik
Zutritt/ÖffnungszeitenFachbesucher:
täglich 10:00-18:00 Uhr
StandmieteHalle ab EUR 295,00/m², Fertigstand EUR 340,00/m², Anmeldegebühr: EUR 120,00, + tax



Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten und unseren Webauftritt zu optimieren.
Nutzen Sie unsere Webseite weiter, stimmen Sie der Verwendung zu. Mehr Informationen