China International Import Expo

Messegelände

National Exhibition & Convention Center (NECC)ShanghaiChina, Volksrepublik

Termine

05.11.-10.11.202005.11.-10.11.202105.11.-10.11.2022November 2023Turnus: jährlichGründungsjahr: 2018

Veranstalter

China International Import Expo Bureau National Exhibition & Convention Centre (Shanghai) 333 Songze AvenueShanghaiChina, VolksrepublikFon: +86 21 6700-8870Fax: +86 21 6700-8811info@sinoexpo.cchttp://www.neccsh.com

Gemeinschaftsstand des Bundes 11/2020

Bundesministerium für Ernährung und LandwirtschaftBeteiligungsform:Firmengemeinschaftsausstellung (G)Aussteller-Anmeldungen erfolgen bei: IEC Inter Expo Consult GmbH

Achten Sie auf geprüfte Kennzahlen.

Ungeprüfte Daten sind Angaben des Veranstalters.

Statistiken

Kennzahlen11/201811/2019
PrüfungNeinNein
Flächenzahlen (m²)
Bruttofläche270.000360.000
Ausstellerzahlen
insgesamt vertretene Unternehmen3.6173.800
Besucherzahlen
Besucher400.000
Kennzahlen des Gemeinschaftsstandes des BMEL 11/2020

Art und Größe des Gemeinschaftsstandes
Firmengemeinschaftsausstellung
   Aussteller mit eigenem Stand 6
Aussteller gesamt 6

Firmengemeinschaftsausstellung auf 300 m² Hallenfläche, davon an Firmen vermietet: 60 m² Hallenfläche

Messebericht 11/2019

Allgemeines:
Vom 5.-10. November 2019 fand in Shanghai die 2. China International Import Expo (CIIE) statt. Die CIIE wurde erstmals 2018 durchgeführt und wird massiv von der chinesischen Staatsführung sowie den Behörden als Schaufenster für die Öffnung des eigenen Absatzmarktes für Importe aus dem Ausland unterstützt.

Aussteller:
Nach Angaben des Veranstalters sollen rund 3.800 Aussteller auf der CIIE ausgestellt haben. Auf dieser Mehrbranchenmesse wurden u. a. Lebensmittel, Agrarprodukte, Automobile, Konsumgüter, Medizinprodukte und Dienstleistungen angeboten.

Deutsche Beteiligung:
Unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft beteiligte sich Deutschland erstmals mit einem Gemeinschaftsstand von 12 Aussteller auf der CIIE in Shanghai. Gezeigt wurden Tee, Honig, Wein, pflanzliche Produkte, Süßwaren, Fleisch, Geflügel und Bier. Die am Ende der Messe durchgeführte Befragung der deutschen Aussteller zeigt, dass mit der Messebeteiligung vorwiegend angestrebte Ziele Kundengewinnung, Imagepflege und Marktbeobachtung überwiegend oder teilweise erreicht wurden. Mit den Aussichten für das Nachmessegeschäft waren die Unternehmen vorsichtig optimistisch.

Grundlage für dieses Informationsblatt ist der Messebericht von Steffen Reiter (German Meat GmbH).


BranchenschwerpunkteUniversal- und Mehrbranchenmessen für Investitions- und Konsumgüter (Branche 01), Konsumgüter-Mehrbranchenmessen (Branche 03)
AngebotsschwerpunkteAutomobilzubehör, Beleuchtungstechnik, Chemiefasern, Elektrische Automatisierungstechnik, Elektrotechnik, Elektrowerkzeuge, Elektroartikel, Erneuerbare Energien, Ersatzteile, Fahrzeuge, Hausgeräte, Maschinen für Leichtindustrien, Unterhaltungselektronik, Werkzeuge, Arzneimittel, Bekleidung, Bekleidungsstoffe, Bekleidungszubehör, Bürobedarf, Freizeitartikel, Gesundheit, Gesundheitsprodukte, Handtaschen, Heimtextilien, Kinderbekleidung, Koffer, Leder, Lederbekleidung, Lederwaren, Medizintechnik, Modeaccessoires, Nahrungsmittel, Reiseartikel, Schreibgeräte, Schreibwaren, Schuhe, Sportartikel, Sportbekleidung, Stoffe, Taschen, Textile Fußbodenbeläge, Textilien, Tourismus



Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten und unseren Webauftritt zu optimieren.
Stellen Sie hier die Konfiguration der Cookies ein: Cookie-Einstellungen.
Informationen zum Datenschutz beim AUMA finden Sie hier.