iran food + bev tec (formerly iran food+drink tec)

International Food, Beverage and Packaging Technology Fair

Messegelände

Tehran International Permanent FairgroundTeheranIran, Islamische Republik

Termine

18.06.-21.06.201915.06.-18.06.2020Turnus: jährlichGründungsjahr: 1994

Veranstalter

fairtrade Messe GmbH & Co. KG Kurfürsten-Anlage 3669115 HeidelbergFon: +49 6221 4565-0Fax: +49 6221 4565-25info@fairtrade-messe.dehttp://www.fairtrade-messe.de
Palar Samaneh Co. Apt. No 707, No 110 Ayneh Vanak Bldg. Vanak Street19919 TeheranIran, Islamische RepublikFon: +98 21 8878-6690Fax: +98 21 8878-6689palarsamaneh@gmail.comhttp://www.palarsamaneh.com

Träger/Sponsor

Ministry of Industry & MinesMinistry of CommerceMinistry of Jihad & Agriculture

Gemeinschaftsstand des Bundes 6/2019

Bundesministerium für Wirtschaft und EnergieBeteiligungsform:Firmengemeinschaftsausstellung (G)Aussteller-Anmeldungen erfolgen bei: IEC Inter Expo Consult GmbH & Co. KG German Pavilion Online:https://iranfoodbevtec.german-pavilion.com

Achten Sie auf geprüfte Kennzahlen.

Ungeprüfte Daten sind Angaben des Veranstalters.

Statistiken

Kennzahlen5/20176/20186/2019
PrüfungNeinNeinNein
Flächenzahlen (m²)
Nettofläche16.28614.67216.664
Inland11.54311.19115.369
Ausland4.7433.4811.295
Sonderschau­fläche000
Aussteller-Standfläche16.28614.67216.664
Inland11.54311.19115.369
Ausland4.7433.4811.295
Halle12.68611.38813.343
Inland8.2658.08012.138
Ausland4.4213.3081.205
Freigelände3.6003.2843.321
Inland3.2783.1113.231
Ausland32217390
Ausstellerzahlen
Aussteller547495335
Inland236281272
Ausland31121463
aus Deutschland56269
zus. vertretene Unternehmen000
insgesamt vertretene Unternehmen547495335
Inland236281272
Ausland31121463
aus Deutschland56269
Besucherzahlen
Besucher40.00040.00033.000
Fachbesucher40.00040.00033.000
Privatbesucher000
Gemeinsame Besucherstatistik mit iran agro, iran food + hospitality, iran food ingredients, iran agrofood im aktuellen Jahr
Ausstellerstruktur

Herkunft der Aussteller 2019 aus 12 Ländern
China, Volksrepublik*; Deutschland*; Griechenland; Indien*; Iran, Islamische Republik ; Italien*; Niederlande*; Österreich; Polen; Russische Föderation; Türkei*; Vereinigte Arabische Emirate
(* = offizielle Beteiligung)

Kennzahlen des Gemeinschaftsstandes des BMWi 6/2019

Art und Größe des Gemeinschaftsstandes
Firmengemeinschaftsausstellung
   Aussteller mit eigenem Stand 10
   Unteraussteller 1
Aussteller gesamt 11

Firmengemeinschaftsausstellung auf 345 m² Hallenfläche, davon an Firmen vermietet: 286 m² Hallenfläche
Beteiligungspreis innerhalb der Firmengemeinschaftsausstellung:
mit Standbau: EUR 280,00/m², ohne Standbau: EUR 270,00/m²

Messebericht 6/2018

Allgemeines:
Maschinen "made in Germany" haben im Iran ein hohes Ansehen. Die deutschen Maschinenexporte in den Iran sind seit Jahren auf Wachstumskurs - trotz politischer Widrigkeiten. In der deutschen Branchenstatistik für Iranexporte haben sich Nahrungsmittel- und Verpackungsmaschinen 2017 endgültig auf Platz 1 geschoben, und damit vorbei an den traditionell im Iran starken Öl- und Gaszulieferbranchen vorbei.
Vor diesem Hintergrund fand vom 29. Juni bis 2. Juli 2018 in Teheran die iran food + bev tec - International Food, Beverage and Packaging Technology Fair statt. Sie ist die wichtigste und führende Messe im Bereich Nahrungsmittel- und Verpackungstechnik im Iran und ist Teil der iran agrofood, die 1994 erstmals in Teheran auf dem Tehran Permanent Fairground stattfand. Veranstalter sind fairtrade in Heidelberg sowie deren iranischer Kooperationspartner Palar Samaneh in Teheran. Sie veranstalten auch die parallel zur iran food + bev tec stattfindenden Teilmessen iran agro, iran food + hospitality, die iran food ingredients sowie 2018 erstmals die iran bakery + confectionary (Ausrüstung zur Herstellung von Back- und Süsswaren). An den vier Messetagen kamen rund 40.000 Fachbesucher zu diesen Messen.

Aussteller:
Das Spektrum der auf der iran food + bev tec ausgestellten Produkte und Lösungen umfasst Maschinen und Anlagen zur Herstellung von Nahrungsmitteln aller Art (Süßwaren, Backwaren, Fleischwaren, Molkereiprodukten, etc.), Getränken sowie Back- und Feinbackwaren. Außerdem wurden Verpackungstechnik (Packmittel und Verpackungsmaschinen), Komponenten etc. ausgestellt. Auf der iran food + bev tec präsentierten 495 Aussteller aus 20 Ländern auf 14.672 m² ihre Produkte und Lösungen für die iranische Nahrungsmittel- und Getränkeindustrie. Aus dem Iran waren 281 Aussteller vertreten. Diese präsentierten eine eigene Entwicklung von Abfüllmaschinen für Flüssigkeiten aller Art sowie Liquid food, Verpackungsmaschinen, Süßwarenmaschinen, Roboter sowie Komponenten wie Tanks, etc. In den letzten Jahren hat die iranische Nahrungsmittel- und Verpackungsmaschinenbranche ihr Produktspektrum erweitert und die Qualität stark verbessert. Es präsentierten 214 ausländische Unternehmen ihre Produkte und Lösungen. Neben der deutschen Gemeinschaftsbeteiligung gab es auf der iran agrofood weitere 7 nationale Pavilions aus Italien, China, Frankreich, Türkei, Österreich, Dänemark und den Niederlanden.

Deutsche Beteiligung:
Deutschland beteiligte sich 2018 zum zweiten Mal mit einer Gemeinschaftsbeteiligung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie in Kooperation mit dem AUMA an dieser Fachmesse. Dem Gemeinschaftsstand schlossen sich 26 Aussteller mit eigenem Stand an und stellten unter dem Qualitätslabel „made in Germany“ aus. Weitere 5 Unternehmen waren als Unteraussteller am German Pavilion präsent. Die Unternehmen präsentierten ein breites Spektrum von Maschinen und Anlagen für die Nahrungsmittel und Getränkeindustrie und spiegelten das Warenspektrum der Messe wider.
Die deutschen Unternehmen waren mit ihrer Beteiligung an der iran food + bev tec überwiegend zufrieden, teilweise auch sehr zufrieden. Bedeutend ist hier, dass die Erwartungshaltung wegen der politischen Rahmenbedingungen relativ gering war. Als wichtigste Beteiligungsziele strebten die deutschen Unternehmen am German Pavilion Kundenwerbung und Kontaktpflege, Marktbeobachtung und Imagewerbung an. Diese Ziele konnten überwiegend vollständig oder teilweise realisiert werden. Am Ende der Messe schätzten 13 der 27 Befragten die Aussichten für das Nachmessegeschäft als gut ein, fünf als gering und zwei als aussichtslos. 17 der deutschen Aussteller beabsichtigen am Ende der Messe 2018 bereits, sich 2019 wieder beteiligen werden.

Grundlage: Messebericht von Klaus Friedrich (VDMA - Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V.).

BranchenschwerpunkteNahrungsmittel- und Verpackungsmaschinen (Branche 61)
AngebotsschwerpunkteNahrungsmittelmaschinen, Nahrungsmitteltechnik, Getränkeherstellung, Abfüllanlagen, Fleischverarbeitungsmaschinen, Fischverarbeitung, Verpackungsmaschinen, Backöfen, Eismaschinen, Süßwarenmaschinen
Zutritt/ÖffnungszeitenFachbesucher:
täglich 10:00-18:00 Uhr
StandmieteHalle ab EUR 415,00/m², Fertigstand EUR 485,00/m², Anmeldegebühr: EUR 640,00



Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten und unseren Webauftritt zu optimieren.
Nutzen Sie unsere Webseite weiter, stimmen Sie der Verwendung zu. Mehr Informationen