Zurück zur Übersicht

NürnbergMesse bilanziert Geschäftsjahr 2020

BU: Auf Basis der guten Buchungszahlen mit knapp 700 angemeldeten Ausstellern bei der Verpackungstechnologie-Messe FACHPACK (28.-30.09.2021).

Die NürnbergMesse Group hat das Geschäftsjahr 2020 Corona-bedingt mit einem Umsatz von 110,3 Mio. Euro abgeschlossen (Vorjahr: 285,7 Mio. Euro), meldete das Unternehmen am 8.7.2021. Der Konzernverlust liegt bei -68,6 Mio. Euro (Konzerngewinn 2018: 28 Mio. Euro). Durch Kosten- und Investitionseinsparungen konnten weitere Verluste vermieden werden. Maßnahmen waren vor allem die Reduzierung von Personal- und Sachkosten sowie des Investitionsvolumens in Höhe von 54 Mio. Euro, darunter auch die Verschiebung von Großinvestitionen wie der geplante Bau des NCC Süd. Betriebsbedingte Kündigungen konnten bisher verhindert werden.

Insgesamt wurden 57 Messen, Kongresse und Corporate Events durchgeführt, darunter 28 in Nürnberg. 12.385 Aussteller (2018: 35.462) und 430.887 Besucher (2018: über 1,5 Mio.) beteiligten sich im Jahr 2020. Die Gesamtnettofläche umfasst 360.870 Quadratmeter (2018: über 1,2 Mio. qm).

Seit dem zweiten Halbjahr 2020 hat die NürnbergMesse neue digitale Plattformen entwickelt, die bis zum 1. Halbjahr 2021 über 55.700 Teilnehmer registrierten. Für die Entwicklung von hybriden Formaten wurde der neue Bereich Corporate & Digital Development gegründet. Dazu hat das Unternehmen in die Infrastruktur auf dem Messegelände investiert, darunter in den Ausbau eines 5G-Campus-Netzes.

Der erfolgreiche Restart der Tochtergesellschaft NürnbergMesse China in Shanghai bereits Mitte 2020 hat gezeigt, dass Fachmessen sicher möglich sind. Ab Herbst 2021 nimmt die NürnbergMesse ihr Programm auch in Nürnberg wieder auf. So stehen in den kommenden 12 Monaten 86 Messen und andere Veranstaltungen im Kalender der NürnbergMesse Group.

Eine valide Prognose für das Geschäftsjahr 2021 ist abhängig von der Entwicklung des weltweiten Infektionsgeschehens, einer weiteren Lockerung der Reiserestriktionen und der Bereitschaft der Aussteller und Besucher, wieder an Präsenzveranstaltungen teilzunehmen. Vor diesem Hintergrund geht die Geschäftsführung der NürnbergMesse davon aus, dass sich das Geschäftsjahr 2021 – je nach Erfolg des Restarts – in etwa auf dem Niveau des Vorjahres bewegen wird. // 27.07.2021

Weitere Informationen: https://www.nuernbergmesse.de/de/presse/presseinformationen/nuernbergmesse-onsite-plus-online-in-die-zukunft

Zurück zur Übersicht




Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten und unseren Webauftritt zu optimieren.
Stellen Sie hier die Konfiguration der Cookies ein: Cookie-Einstellungen.
Informationen zum Datenschutz beim AUMA finden Sie hier.