Zurück zur Übersicht

Provinz Sichuan interessiert an Kooperation mit deutscher Messewirtschaft

Anfang September organisierte die chinesische Provinz Sichuan eine Online-Konferenz für Vertreter der chinesischen und deutschen Messewirtschaft. Marco Spinger (AUMA) sprach für die deutsche Seite ein Grußwort.

Am 9. September 2020 lud das Wirtschaftsministerium der südwest-chinesischen Provinz Sichuan zu einem Austausch zwischen Vertretern der chinesischen und deutschen Messewirtschaft ein. Eröffnet wurde die Video-Konferenz von Guanghao Chen, Minister für Wirtschaft und Kooperation der Provinz Sichuan. Anschließend sprach Marco Spinger, AUMA-Geschäftsbereichsleiter Globale Märkte/ IT, für die deutsche Seite ein Grußwort, in dem er über den Neustart der Messen in Deutschland ab September 2020 und das große Engagement der deutschen Messewirtschaft in China berichtete. Von den AUMA-Mitgliedern waren die Messe Düsseldorf vertreten, die Deutsche Messe AG Hannover, die Deutsche Landwirtschaftsgesellschaft (DLG) und die Messe Stuttgart. Diese informierten über ihre Projekte in China und äußerten Interesse, ihr Engagement in China weiter auszubauen. Von chinesischer Seite waren mehr als 15 Vertreter von Messestädten einbezogen, auch über Chengdu als größte Messestadt hinaus.

Sichuan fördert den Ausbau der Messebranche und hat großes Interesse an Kooperationen und Investitionen in diesem Bereich, gerade zur wirtschaftlichen Wiederbelebung nach den Einschränkungen durch die Covid-19-Pandemie. Die Messewirtschaft wird von chinesischer Seite gerade in der aktuellen Zeit als positiver Katalysator im Sinne der Wirtschaftsförderung gesehen. // 01.10.2020

Zurück zur Übersicht




Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten und unseren Webauftritt zu optimieren.
Nutzen Sie unsere Webseite weiter, stimmen Sie der Verwendung zu. Mehr Informationen