Zurück zur Übersicht

AUMA nahm am Runden Tisch bei Wirtschaftsstaatssekretär Thomas Bareiß teil

Am 9. März 2020 lud PStS Thomas Bareiß (4.v.r.) die Vertreter der Messe-, Veranstaltungs- und Tourismuswirtschaft an den Runden Tisch, um die Auswirkungen des Coronavirus auf diese Branchen zu diskutieren. Die Messewirtschaft vertrat Jörn Holtmeier, AUMA-Geschäftsführer.

In Vorbereitung auf die Corona-Hilfspakete der Bundesregierung hat AUMA-Geschäftsführer Jörn Holtmeier am 9. März 2020 am Runden Tisch beim Parlamentarischen Staatssekretär Thomas Bareiß im Bundeswirtschaftsministerium teilgenommen. Dabei ging es vor allem um die besondere Betroffenheit des Corona-Virus auf die Messe-, Veranstaltungs- und Tourismuswirtschaft.

Wesentliche Diskussionsthemen waren dabei die schnelle und unbürokratische Hilfe für die verschiedenen Partner und Dienstleister im Ökosystem Messe beginnend vom Kurzarbeitergeld über direkte Liquiditätshilfen bis hin zu KfW-Kreditprogrammen. Besonders hervorgehoben hat der AUMA dabei die starke Bedeutung von Messen für die regionale und mittelständisch geprägte Wirtschaft, wie z.B. Messestandbauer, Hotels & Gastronomie oder auch Handwerker vor Ort. Hier muss gezielt unterstützt und auch im weiteren Verlauf der Pandemie ggf. auch angepasst werden, damit der Messestandort Deutschland auch in Zukunft erfolgreich sein wird.

Zurück zur Übersicht




Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten und unseren Webauftritt zu optimieren.
Nutzen Sie unsere Webseite weiter, stimmen Sie der Verwendung zu. Mehr Informationen