Zurück zur Übersicht

Deutsche Außenhandelsbilanz 2019: Mit sattem Überschuss ins Corona-Jahr

Im Februar, vor Ausbruch der Corona-Pandemie, meldete das Statistische Bundesamt ausgezeichnete Zahlen in Bezug auf die deutschen Exporte und Importe im Jahr 2019: Die bisherigen Höchstwerte aus dem Jahr 2018 wurden übertroffen und die Außenhandelsbilanz schloss mit einem Überschuss von 223,6 Mrd. Euro ab. Auch wenn das Wachstum im Vergleich zu den Vorjahren an Dynamik verlor, exportierte Deutschland Waren im Wert von 1.327,6 Mrd. Euro (+0,8%) und importierte Waren im Wert von 1.104,1 Mrd. Euro (+1,4%). 2018 lag der entsprechende Anstieg gegenüber dem Vorjahr noch bei 4,0 (Export) beziehungsweise 5,6 Prozent (Import). Auf die EU-Mitgliedstaaten entfielen dabei Waren im Wert von 777,3 Mrd. Euro (Export) und 631,3 Mrd. Euro (Import). Gegenüber 2018 nahmen die Exporte in die EU-Staaten jedoch ab (-0,2%), die Importe aus den EU-Staaten stiegen um 1,3 %. In Bezug auf die Staaten außerhalb der EU wurden Waren im Wert von 550,3 Mrd. Euro exportiert (+2,2%) und Waren im Wert von 472,8 Mrd. Euro importiert (+1,6%). // 23.04.2020

Weitere Informationen: https://www.destatis.de

Zurück zur Übersicht




Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten und unseren Webauftritt zu optimieren.
Nutzen Sie unsere Webseite weiter, stimmen Sie der Verwendung zu. Mehr Informationen