Zurück zur Übersicht

Ausstellende Unternehmen spüren Folgen von Messe-Ausfällen

Fast die Hälfte der Unternehmen in Deutschland erwartet als Folge des Corona-Virus mehr oder weniger starke Umsatzrückgänge im Jahr 2020. Gut ein Viertel kann die Folgen noch nicht konkret einschätzen. Das ergab eine Umfrage des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK) Anfang März 2020. Bemerkenswert ist insbesondere, dass 41,5 Prozent der befragten Unternehmen sagen, dass sie bereits in den nächsten Wochen negative Auswirkungen auf ihre Geschäfte wegen der Absage von Messen und ähnlichen Veranstaltungen erwarten. Damit waren Messeabsagen der am häufigsten genannte Grund, gefolgt von befürchteten Krankheitsausfällen, Nachfragerückgängen und Reisebeschränkungen. Messen haben also für ausstellende und besuchende Firmen eine hohe geschäftliche Relevanz, die beim Ausfall von Messen unmittelbar spürbar wird. Das lässt erwarten, dass die Firmen nach Ende der Corona-Krise in großem Umfang wieder auf ihre Messen zurückkehren.

Weitere Informationen: www.dihk.de

Zurück zur Übersicht





Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten und unseren Webauftritt zu optimieren.
Nutzen Sie unsere Webseite weiter, stimmen Sie der Verwendung zu. Mehr Informationen