Zurück zur Übersicht
1. September 2022Kommunikation

Zukunft Messe: bvik-Workshop im September


Als Auftakt in den stürmischen Messeherbst plant der Bundesverband Industrie Kommunikation bvik am 15. September eine Veranstaltung zum Thema „B2B-Messe der Zukunft“ bei der Messe Augsburg. Damit setzt der bvik die Debatte zur Zukunft der Fachmesse fort, die im vergangenen Jahr begann und als Trendpaper „Nach dem Einbruch der Aufbruch: Chancen einer neuen Messewelt“ Ende des Jahres veröffentlicht wurde.

Namhafte Sprecher und Vertreterinnen aus der Praxis beschäftigen sich bei der diesjährigen Veranstaltung mit den Event-Trends und den Innovationen im Eventmarketing. So geht Professor Dr. Bernd Radtke, (Studiengangsleiter BWL - Messe-, Kongress- und Eventmanagement, Duale Hochschule Baden-Württemberg Ravensburg) der Frage nach, was wirklich neue Events-Trends sind und welche davon sinnvoll für B2B-Veranstaltungen einsetzbar sind.

Sabine Hauß (Leiterin Messe-, Schulungs- und Eventmanagement, JUMO GmbH) erläutert in dem Praxisbeispiel, wie sich ein inhabergeführtes Industrieunternehmen auf neue Live-Eventformate und ein verändertes Nutzerverhalten einstellt. Aus der Perspektive eines Kommunikations-dienstleisters berichtet Sven Sonntag, mit welchen Lösungen GETPIONEERS die B2B-Messe der Zukunft gestaltet. Die letzten beiden Jahre haben gezeigt, wie eine Welt ohne Messen aussieht. Was haben wir daraus gelernt und welche Trends bleiben wichtig?

Hendrik Hochheim (Bereichsleiter Messen Deutschland beim AUMA) und Birgit Pacher (Manager Research and Development des German Convention Bureau) berichten über erste Erkenntnisse aus dem Forschungsprojekt Future Meeting Space. Darin wurden u.a. Zukunftsszenarien für Business Events im Zeitalter grenzenloser Kommunikation entwickelt. Welche dieser Szenarien werden die Messen am stärksten beeinflussen?

Eine Paneldiskussion mit allen Vortragenden sowie Andrea Steigerwald (Grenzebach) unter Moderation von Alexander Biesalski (Geschäftsführender Gesellschafter der BIESALSKI & Company und Vorstand des bvik) rundet den Workshop ab.

Für Mitglieder des bvik ist die Teilnahme kostenlos, von Nicht-Mitgliedern erhebt der bvik einen Kostenbeitrag in Höhe von 235 Euro zzgl. MwSt.

Weitere Informationen und Anmeldung: https://bvik.org/veranstaltung/b2b-messe-der-zukunft-erlebniswelt/




Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten und unseren Webauftritt zu optimieren.
Stellen Sie hier die Konfiguration der Cookies ein: Cookie-Einstellungen.
Informationen zum Datenschutz beim AUMA finden Sie hier.