Zurück zur Übersicht

BrandEx Awards 2021 verliehen

Aljoscha Höhn moderierte die Verleihung der BrandEx Awards 2021 - in diesem Jahr hybrid aus dem Berliner Spreespeicher.

Unter dem Motto „Ein Abend unter Freunden“ fand am 3. März 2021 die Verleihung der BrandEx Awards 2021 statt. Pandemiebedingt wurde das jährliche Fest der Markeninszenierung als hybrides Event aus dem Berliner Spreespeicher übertragen. Beim BrandEx Award 2021 verzeichneten die Veranstalter 101 Wettbewerbseinreichungen. Auszeichnungen gab es in fünf Gewinnerclustern: Architecture, Planning/Craft/Production, Crossmedia, Event und Formats. Anders als in der Vergangenheit wurden am Abend des 3. März 2021 weder Gold-, Silber- noch Bronze-Trophäen verliehen. Alle Preisträger erhielten für ihre Erfolgsprojekte den weißen BrandEx Special Award. Die 38 preisgekrönten Beiträge beim BrandEx Award 2021 wurden von der Jury mindestens mit 750 Punkten benotet. Die Messeprojekte wurden im Cluster Architecture in verschiedenen größenabhängigen Kategorien bewertet.

Seit dem Start des BrandEx 2019 listen die Veranstalter die Gewinnerprojekte auf, das BoB-Ranking. Ein Punktesystem soll eine jahresübergreifende Vergleichbarkeit ermöglichen; es können bis zu 1.000 Punkte vergeben werden. In diesem Jahr werden dort erstmals die kumulierten Zahlen aus drei Jahren BrandEx aufgeführt. „BoB“ als „Ewige-Besten-Liste“ erscheint künftig im Jahresrhythmus.

Veranstalter des International Festival of Brand Experience (BrandEx) sind der BlachReport, die Messe Dortmund, der FAMAB und das Studieninstitut für Kommunikation. BrandEx umfasst den jährlichen Kongress und die Verleihung der BrandEx Awards für die besten Projekte des Jahres in den Bereichen Live-Marketing und Markenarchitektur.

Weitere Informationen: https://brand-ex.org/award/gewinner-2021/

Zurück zur Übersicht




Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten und unseren Webauftritt zu optimieren.
Mehr Informationen