Zurück zur Übersicht

Gern genutzt: Die Deutsche Messebibliothek

​Die Deutsche Messebibliothek im AUMA hat seit 1997 die umfangreichste Sammlung deutschsprachiger Literatur zu den Themen Messe, Kongress und Event aufgebaut. Als Institutsbibliothek unterstützt sie Studierende, Lehrende und weitere Interessierte bei der Suche nach geeigneten Veröffentlichungen rund um das Thema Live-Kommunikation. Mit ihrer Fachkompetenz steht die Bibliothek auch für Auskünfte und Beratung zur Verfügung. Die Nähe zu den Fachbereichen des AUMA und ihren Ansprechpartnern bietet Besucherinnen und Besuchern die Möglichkeit zu unkompliziertem direktem Informationsaustausch.

Die Messebibliothek bietet Studierenden Raum für Recherchen, Austausch und Zusammenarbeit.

Inzwischen umfasst die Spezialbibliothek etwa 10.500 Medieneinheiten, darunter über 970 wissenschaftliche Abschlussarbeiten. Mit der Dienstleistungseinrichtung erreichte der AUMA 2019 vor allem Studenten und Dozenten aus dem Bereich Messe- und Veranstaltungswirtschaft. Aber auch Berater, Journalisten und Mitarbeiter von Veranstaltern und Messedienstleistern kamen in die Bibliothek oder stellten Rechercheanfragen. Insgesamt wurden 2019 über 300 Besuche gezählt und 600 Rechercheanfragen beantwortet. Dabei kamen die Anfragen von bundesweit 57 Universitäten bzw. Hochschulen. Die Anzahl der Ausleihen auf dem Postweg betrug rund 330. Die gestiegenen Nutzerzahlen beruhen nicht zuletzt auf einer engeren Kooperation mit anderen Hochschulbibliotheken, für die der Bestand der Messebibliothek eine sinnvolle Ergänzung darstellt.

Er setzt sich zusammen aus einer ständig erweiterten Sammlung von neuerer Fachliteratur wie Büchern, Studien und Präsentationen sowie einem Zeitschriftenarchiv mit Artikeldokumentation und einer Sammlung wissenschaftlicher Arbeiten. Darüber hinaus hält die Bibliothek eine Auswahl an allgemeiner Literatur zu Marketing, Werbung, Vertrieb und Außenhandel vor. Außerdem umfasst sie ein Antiquariat mit zahlreichen Titeln aus der Messegeschichte. // 14.04.2020

Weitere Informationen: Deutsche Messebibliothek

Zurück zur Übersicht





Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten und unseren Webauftritt zu optimieren.
Nutzen Sie unsere Webseite weiter, stimmen Sie der Verwendung zu. Mehr Informationen