Zurück zur Übersicht

Erfolgsgeschichten: Weltmesseverband UFI schreibt Awards 2022 aus

Die Messewirtschaft hat weltweit durch die Corona-Pandemie ihre größte Erschütterung erlebt. Gleichzeitig passt die Branche sich in allen Regionen an immer wieder geänderte Bedingungen an und beweist damit Kreativität und Pioniergeist. Mit welchen konkreten Ideen Wege zu einer neuen Normalität während und nach der Pandemie gesucht werden, will der Weltverband der Messewirtschaft UFI mit seinen Awards 2022 zeigen. Der Wettbewerb um die Messepreise in den fünf Kategorien Marketing, Industriepartner, digitale Innovation, Betrieb und Dienstleistungen sowie nachhaltige Entwicklung wurde Ende November gestartet. Teilnehmen können Messeveranstalter, Betreiber von Messegeländen und Veranstaltungsstandorten sowie Dienstleistungsanbieter.

Kai Hattendorf, Geschäftsführer der UFI: „Durch die UFI Awards können wir unseren Mitgliedern und der Branche jedes Jahr einen doppelten Gewinn bieten: Die Preisträger erhalten weltweite Anerkennung durch das mittlerweile renommierteste globale Auszeichnungsprogramm in der Messebranche. Und die Branche profitiert davon, dass viele Best Practices ausgetauscht werden.“

Einsendeschluss für alle Kategorien ist der 21. März 2022. Die Gewinner jeder Kategorie erhalten ihre Auszeichnungen auf dem UFI-Kongress in Muscat (Oman) im nächsten Jahr vom 14. bis 17. November. Dort werden die Preisträger auch die Möglichkeit haben, ihre Projekte zu präsentieren. Darüber hinaus werden sie auf der UFI-Website www.ufi.org und in Branchenmedien veröffentlicht. Die Teilnahme steht sowohl UFI-Mitgliedern als auch Nicht-Mitgliedern offen. Es wird keine Teilnahmegebühr erhoben. // 21.12.2021

Weitere Informationen: www.ufi.org/awards




Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten und unseren Webauftritt zu optimieren.
Stellen Sie hier die Konfiguration der Cookies ein: Cookie-Einstellungen.
Informationen zum Datenschutz beim AUMA finden Sie hier.