Zurück zur Übersicht

EU-Haushalt 2021-2027: Von der Leyen fordert zu Einigung auf

Mit dem mehrjährigen Finanzrahmen legen die EU-Mitgliedstaaten und das Europäische Parlament die Ausgaben und somit auch die Schwerpunkte der Politik der Europäischen Union für mindestens fünf Jahre im Voraus fest. Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen forderte die Mitgliedstaaten nun zu einer raschen Einigung zum EU-Haushalt 2021 – 2027 auf, weil auch das Europäische Parlament dem Budget noch zustimmen müsse. „Wenn wir bis Ende des Jahres all diese weitgehenden technischen Schritte nicht gemacht haben, dann wird es im Jahr 2021 zunächst keinen Haushalt geben – das heißt kein Erasmus-Programm, keine Forschungsmittel, keine Mittel für Entwicklung der Regionen oder Grenzschutz“, sagte von der Leyen. // 06.04.2020

Weitere Informationen: ec.europa.eu

Zurück zur Übersicht




Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten und unseren Webauftritt zu optimieren.
Nutzen Sie unsere Webseite weiter, stimmen Sie der Verwendung zu. Mehr Informationen