Zurück zur Übersicht

FAMA-Messefachtagung Herbst 2020 als Special Edition

„Neue Wege“ war das Motto der Messefachtagung des FAMA - Fachverband für Messen und Ausstellungen am 23. und 24. November 2020. Zum ersten Mal fand die Fachtagung pandemiebedingt als Online-Veranstaltung statt. Die wesentlichen Inhalte wurden live in den Räumen des Crystal Ballroom in Karlsruhe produziert.

Hans-Joachim Erbel (li) (CEO Reed Exhibitions Deutschland) und Christoph Hinte (Hinte Messen) diskutierten über die Zukunft von Messen. Mike Seidensticker (Reed Exhibitions Deutschland) führte als Moderator durch die Tagung.

Zu Beginn begrüßten Moderator Mike Seidensticker (Reed Exhibitions Deutschland), scheidender FAMA-Vorsitzender Hans-Joachim Erbel (CEO von Reed Exhibitions Deutschland) und – aus Hamburg zugeschaltet – der ursprünglich vorgesehene Gastgeber Bernd Aufderheide (CEO der Hamburg Messe) den Teilnehmerkreis. Um Standortbestimmung und Zukunftsaussichten der Messewirtschaft ging es in der Diskussion zwischen Hans-Joachim Erbel und Christoph Hinte (Hinte Messen). Ergänzt wurde die Diskussion durch Erfahrungsberichten zu bereits unter Corona-Bedingungen veranstalteten Messen, wie Nordstil, CARAVAN SALON, INFA und HANNOVER MESSE DIGITAL DAYS.

Mit ihrem Vortrag unter dem Titel „Von Akzeptanz und Kulturwandel: Female Leadership in der Messebranche“ sensibilisierte Juliane Jähnke (agendum) den Teilnehmerkreis für die vielfältigen Potenziale von Diversität. Diverse Organisationen seien resilienter und würden daher in Krisenzeiten wie diesen schneller und zielgerichteter agieren können.

 

Jörn Holtmeier (Foto), AUMA-Geschäftsführer, gab einen Einblick in die politische Lobbyarbeit des AUMA. Er erläuterte die Aktivitäten des AUMA im Hinblick auf den Re-Start der Messewirtschaft im Spätsommer 2020 und die Bemühungen des Verbandes, die Messewirtschaft in der Wahrnehmung der Politik aus der Einordnung als Freizeiteinrichtung zu lösen.

In drei parallelen Podiumsdiskussionen ging es anschließend um die Themen Neue Normalität in der Messelandschaft, um Diversität und Frauen in Führungspositionen und um die Vorstellung der Nachwuchsprojekte im Wettbewerb um den Messe-Impulspreis 2020. Zum Abschluss des ersten Tages erläuterte Thorsten Jekel in seinem Vortrag „Erst Hirn einschalten, dann die Technik – Technik einfach nutzen“, welche Technologien auf uns zu kommen, welche davon tatsächlich Sinn machen und wie die damit verbundenen Chancen genutzt werden können. Festlicher Höhepunkt des 1. MesseFachtages war die Verleihung des Messe-Impulspreises an Ann-Kathrin Wenzel, Absolventin der DHBW Ravensburg.

Der 2. Messe-Fachtag begann mit einem Überblick zu „Recht aktuell und Die betriebliche Praxis“ von Rechtsanwalt Martin Glöckner und Thilo Könicke (AFAG Messen und Ausstellungen GmbH). In den folgenden 5 folgenden „Best-Case-Circles“ ging es um „Future of Work“ (Ralf Hocke), „B2C-Besucher“ (Constanze Kreuser), „B2C-Aussteller“ (Maik Heißer, Melanie Seger), „B2B-Messen“ (Götz-Ulf Jungmichel, Petra Lassahn) und „Veranstaltungsleitung und Organisation“ (Thilo Könicke, Martin Glöckner). Den Abschluss der diesjährigen Herbst-Messefachtagung bildete Kirsten Brühl (LinkingMinds) mit ihrem Vortrag „New Work: Die neue Selbstverantwortung“.

Die ursprünglich in Hamburg geplante Präsenztagung wird auf den nächsten Sommer verschoben; Termin bei der Messe Hamburg ist der 28. und 29. Juni 2021. // 10.12.2020

Weitere Informationen: https://fama-aktuell.blogspot.com/2020/12/fama-messefachtagung-digital-new-normal.html

Zurück zur Übersicht




Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten und unseren Webauftritt zu optimieren.
Stellen Sie hier die Konfiguration der Cookies ein: Cookie-Einstellungen.
Informationen zum Datenschutz beim AUMA finden Sie hier.