Zurück zur Übersicht

Fira de Barcelona: 100 Prozent Strom aus erneuerbaren Energien

Die Messegesellschaft Fira de Barcelona wird in den nächsten Jahren ausschließlich Strom aus erneuerbaren Energien nutzen. Damit ist das katalanische Unternehmen Schrittmacher in Spanien bei der klimaneutralen Ausstattung eines Messegeländes.

Die Messegesellschaft Fira de Barcelona wird in den nächsten Jahren ausschließlich Strom aus erneuerbaren Energien nutzen. Die öffentliche Ausschreibung sieht vor, dass der komplette Verbrauch aus Ökostrom gespeist wird und zu 40 Prozent aus nahegelegenen Produktionsanlagen bezogen wird, um Verteilungsverluste zu reduzieren. Die verbleibenden 60 Prozent werden aus anderen grünen Energieerzeugungszentren stammen.  

Die Vereinbarung umfasst die Lieferung von 33 Gigawattstunden pro Jahr zur Deckung des Strombedarfs der drei Veranstaltungsorte Montjuïc, Gran Via and CCIB. Dies umfasst den Verbrauch der Stände der Aussteller, der Tagungsräume sowie der eigenen Aktivitäten der Institution, die Beleuchtung der Einrichtungen und den Verbrauch der Geräte und Systeme der Einrichtungen.

Das Engagement der Fira Barcelona für erneuerbare Energien wird nach Angaben des spanischen Energieunternehmens Endesa die Emission von 8.547 Tonnen CO2 pro Jahr vermeiden, was der Absorptionskapazität von 14.412 Bäumen über 40 Jahre entspricht.

Seit 2020 stammen 100 Prozent der von der Fira de Barcelona verbrauchten Energie aus erneuerbaren Quellen. Ebenso wurden vor zwei Jahren 18 öffentliche Ladestationen für Fahrzeuge an den Veranstaltungsorten Montjuïc und Gran Via installiert, die von Besuchern, lokalen Unternehmen und Abonnenten genutzt werden können. Diese Stationen kommen zu den 12 Stationen hinzu, die sich innerhalb der Gran Via für Unternehmen befinden, die an der Vorbereitung von Veranstaltungen arbeiten.

Die Fira Barcelona wurde in den vergangenen Jahren nach ISO 14001 zertifiziert, eine international anerkannte Zertifizierung im Bereich Umweltmanagement. Die Messegesellschaft hat die Initiative "Net Zero Carbon Events" des World Events Industry Council unterzeichnet.
Mit ihrem Nachhaltigkeitsengagement ist die Fira Barcelona ein Schrittmacher bei der klimaneutralen Ausstattung eines gesamten Messegeländes. Erwähnenswert ist auch, dass der Veranstaltungsort Gran Via selbst über einen der größten Photovoltaik-Dachparks der Welt verfügt, mit 25.947 Paneelen auf 135.000 Quadratmeter, die 5,86 GWh Strom pro Jahr erzeugen und den Ausstoß von mehr als 2.200 Tonnen CO2 vermeiden. // 11. Oktober 2022

Weitere Informationen: https://www.firabarcelona.com/en/





Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten und unseren Webauftritt zu optimieren.
Stellen Sie hier die Konfiguration der Cookies ein: Cookie-Einstellungen.
Informationen zum Datenschutz beim AUMA finden Sie hier.