Zurück zur Übersicht

HMC: Umsatzschwachem Jahr 2019 soll Rekordjahr folgen

Die Hamburg Messe und Congress GmbH (HMC) meldet für ihr messeschwaches Jahr 2019 einen Umsatz von 67,3 Mio. Euro, das sind 5,5 Mio. Euro weniger als im Vergleichsjahr 2017. 73 Veranstaltungen wurden auf dem Hamburger Messegelände organisiert, darunter 7 Eigen- und 36 Gastveranstaltungen. Hinzu kommen 30 Veranstaltungen, die wegen der Revitalisierung und vorübergehenden Schließung des Congress Center Hamburg auf das Messegelände umziehen mussten. Insgesamt wurden 696.749 Besucher gezählt und eine Brutto-Hallenfläche von 1,264 Mio. Quadratmetern. Die größten Umsätze erzielten die Eigenveranstaltungen (27,2 Mio. €/+5%) und die Gastveranstaltungen (18,5 Mio. €/+6%). Die HMC-Auslandsabteilung hat 2019 insgesamt 468 deutsche Aussteller auf 20 Messen in zwölf Ländern betreut. Zudem hat das Team den Deutschen Pavillon auf der Gartenbau-EXPO 2019 (nahe Peking) organisiert und betreut. Für die Hamburg Messe und Congress war es bereits die sechste EXPO-Beteiligung. Für 2020 rechnen die Hamburger bei ihren rund 60 Veranstaltungen mit einem Umsatzrekord von 114 Mio. Euro. // 12.02.2020

Weitere Informationen: www.hamburg-messe.de

Zurück zur Übersicht




Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten und unseren Webauftritt zu optimieren.
Nutzen Sie unsere Webseite weiter, stimmen Sie der Verwendung zu. Mehr Informationen