Zurück zur Übersicht

Hyve Group: Gute Prognose für Geschäftsjahr 2022

Das global tätige Messe- und Veranstaltungsunternehmen Hyve Group plc. gibt für das am 30. September 2022 zu Ende gegangene Geschäftsjahr 2022 einen Umsatz von 122 Millionen Britische Pfund (138,74 Millionen Euro) bekannt. Im Geschäftsjahr 2021 erzielte das Unternehmen 22 Millionen Britische Pfund (25,02 Millionen Euro). Nicht berücksichtigt wurden Umsätze der nicht fortgeführten Geschäfte in Russland, in der Ukraine und der Türkei. Nach Veranstalterangaben wurden 85 Prozent gegenüber dem Geschäftsjahr 2019 erzielt. Ohne das Geschäft in China, wo es nach wie vor zu Störungen der Veranstaltungspläne kommt, lag der Umsatz bei über 90 Prozent gegenüber 2019.

Im Laufe des Geschäftsjahres entwickelte die Gruppe ihre Omnichannel-Strategie weiter und investierte weiter in Technologien zur Durchführung von hybriden und digitalen Veranstaltungen. Darüber hinaus erweiterten die Übernahmen der 121 Group und Fintech Meetup den Umfang und die Vielfalt der Produkte von Hyve. So wurden 14 digitale Formate umgesetzt.

Die Gruppe setzt weiter auf die Strategie, sich auf marktführende Veranstaltungen in fortgeschrittenen Volkswirtschaften zu konzentrieren. Sie hat ihr Portfolio weiter gestrafft. Außerdem wurde eine Vereinbarung über den Verkauf von Hyve Fuarcılık Anonim Şirketi und ihrer Tochtergesellschaften für einen Betrag von bis zu acht Millionen Britische Pfund beschlossen. Dazu gehören fünf Veranstaltungen in der Türkei. Mit der Veräußerung des türkischen Geschäfts im Anschluss an den am 17. Juli 2022 angekündigten Management-Buyout der Ukraine ist die vollständige Veräußerung des Geschäftsbereichs Ost- und Südeuropa der Gruppe abgeschlossen. Zusammen mit dem Ausstieg aus Russland und Indonesien zu Beginn des Jahres hat die Gruppe ihr Engagement in volatileren Ländern deutlich reduziert.

Die positive Handelsdynamik setzt sich zu Beginn des Geschäftsjahres 2023 fort. Das Unternehmen legt seiner Zuversicht Vorausbuchungen in Höhe von etwa 68 Millionen Britische Pfund zugrunde. Die Unsicherheit in Bezug auf die Durchführung von Veranstaltungen in China bleibt bestehen, aber die Gruppe plant aufgrund der Lockerung der COVID-19-Vorschriften auf regionaler Basis in China, im nächsten Geschäftsjahr ein komplettes Veranstaltungsprogramm durchzuführen. Das China-Geschäft macht weniger als zehn Prozent des Konzernumsatzes aus. // 11. Oktober 2022

Weitere Informationen: https://hyve.group/Media/News/Hyve-News/October-2022/Our-FY22-pre-close-trading-updat




Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten und unseren Webauftritt zu optimieren.
Stellen Sie hier die Konfiguration der Cookies ein: Cookie-Einstellungen.
Informationen zum Datenschutz beim AUMA finden Sie hier.