Zurück zur Übersicht

IFEMA Madrid: Nach erfolgreichem Geschäftsjahr 2019 Erweiterung geplant

Der spanische Messeveranstalter IFEMA (Institución Ferial de Madrid) schloss das beste Jahr seiner Geschichte ab. Im Geschäftsjahr 2019 erzielte er einen Umsatz von 187,2 Mio. Euro – gegenüber dem Vorjahr ein Plus von 35,1% –  und verdoppelte seinen Gewinn auf 22,5 Mio. Euro (2018: 10,8 Mio. Euro). Grundlage für diese positive Bilanz sind 123 Messen und Kongresse mit begleitender Ausstellung. Insgesamt beteiligten sich 33.292 Aussteller und 4,3 Mio. Besucher.

Im vierzigsten Jahr seiner Firmengeschichte startete die IFEMA 2019 ein großes Erweiterungsprojekt, in das bis 2024 rund 180 Mio. Euro aus eigenen Mitteln investiert werden. Nördlich der Autobahn M-11 und mit einem Tunnel mit dem derzeitigen Messegeländes verbunden entsteht die Erweiterung IFEMA Espacio Valdebebas auf einer Fläche von rund 500.000 Quadratmetern. In einer ersten Phase entstehen zwei neue Hallen mit je 10.800 m² Ausstellungsfläche; in der zweiten Phase ist eine neue Funktionshalle mit 21.735 m² Fläche geplant.

Weitere Informationen: www.ifema.es

Zurück zur Übersicht




Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten und unseren Webauftritt zu optimieren.
Nutzen Sie unsere Webseite weiter, stimmen Sie der Verwendung zu. Mehr Informationen