Zurück zur Übersicht

Informa plc: Umsatz 2021 gestiegen

Der in London ansässige Medienkonzern Informa Group plc erwartet in diesem Jahr einen Umsatz von rund 1.800 Millionen Britische Pfund (2.130 Millionen Euro) und einen operativen Gewinn von rund 375 Millionen Britische Pfund (440 Millionen Euro). Damit bestätigt der Konzern seine Prognose aus dem Frühjahr 2021.

Im laufenden Jahr haben die Länder weltweit die COVID 19 Maßnahmen gelockert und Präsenzveranstaltungen wieder ermöglicht. Dies kam den Messe- und Eventmarken der drei Informa-Geschäftsfelder Informa Markets, Informa Connect und Informa Tech zugute. 250 physische und hybride Messen und Events wurden in den ersten zehn Monaten in Nordamerika, China und dem Mittleren Osten durchgeführt – die drei Hauptgeschäftsregionen für Informa. Auch in Europa wurde das Geschäft wiederaufgenommen. Digitalen Dienstleistungen kommt im Produktangebot eine wachsende Bedeutung zu.

Im Jahr 2020 erzielte der Gesamtkonzern einen Umsatz in Höhe von 1.660,8 Millionen Britische Pfund (1.835,7 Millionen Euro). Informa Markets trug dazu 524,4 Millionen Britische Pfund (579,6 Millonen Euro) bei (2019: 1.437,7 Mio. BPD). Im Vergleich zu 2019 sank der Umsatz dieses Geschäftsfeldes auf rund ein Drittel. Informa Markets ist damit das am stärksten von den Corona-Maßnahmen betroffene Geschäftsfeld. Taylor & Francis verzeichnete 2020 mit 556,0 Millionen Britische Pfund (614,6 Millionen Euro) den höchsten Umsatz bei einem nur geringen Rückgang gegenüber 2019 (559,6 Mio. BPD). // 9.12.2021

Weitere Informationen: https://www.informa.com/globalassets/documents/investor-relations/2021/20211117-informa-november-trading-update.pdf





Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten und unseren Webauftritt zu optimieren.
Stellen Sie hier die Konfiguration der Cookies ein: Cookie-Einstellungen.
Informationen zum Datenschutz beim AUMA finden Sie hier.