Zurück zur Übersicht

Informa PLC: Umsatzprognose überholt

Der in London ansässige Medienkonzern Informa Group PLC erwartet in diesem Jahr einen Gesamtumsatz von rund 2,35 Milliarden BP (2,7 Milliarden Euro). Damit korrigiert der Konzern seine ursprüngliche Umsatzprognose für 2022, die bei rund 2,25 Milliarden BP (2,6 Milliarden Euro) lag. Dieses Wachstum führt der Konzern auf die gute Entwicklung in den drei Geschäftsbereichen Informa Markets, Informa Connect und Informa Tech zurück.

Neben der erhöhten Nachfrage nach digitalen B2B-Events verzeichnet das Unternehmen eine starke Nachfrage nach Live-Events. In den ersten zehn Monaten des Jahres betrug das zugrunde liegende Umsatzwachstum im Geschäftsbereich B2B Markets rund 65 Prozent. Dies ist auf mehr als 400 Live-B2B-Veranstaltungen zurückzuführen, die rund 60.000 Aussteller und mehr als 2,5 Millionen Besucher anzogen und einen Umsatz von mehr als mehr als 1,1 Milliarden Pfund (1,28 Milliarden Euro) erzielten.

Das Ergebnis macht 85 Prozent des Jahresumsatzes von 2019 aus – ohne China. Das Wachstum zieht sich durch alle Branchen und alle geografischen Regionen, in denen die COVID-Beschränkungen aufgehoben wurden und die vollständig geöffnet sind. In den USA war die Kundennachfrage besonders stark, da sich hier die B2B-Aktivitäten wieder beschleunigt haben.
Das Medienunternehmen erwartet weiteres Wachstum für 2023 und eine zusätzliche Beschleunigung, wenn der Markt China wieder geöffnet wird. // 7. Dezember 2022

 Weitere Informationen




Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten und unseren Webauftritt zu optimieren.
Stellen Sie hier die Konfiguration der Cookies ein: Cookie-Einstellungen.
Informationen zum Datenschutz beim AUMA finden Sie hier.