Zurück zur Übersicht

Innovative Konzepte für Messen im Kreativwettbewerb ausgezeichnet

Ende Juli 2020 ging der Kreativwettbewerb der ad modum GmbH, Agentur für Live-Marketing, zu Ende. Eingereicht wurden innovative Konzepte zum Thema „Messe? Auferstanden!“. Der erste Preis ging an das Uli Wagner Design Lab in New York für das multisensorische Konzept „Ray Guidance“: Durch den Einsatz von wärmeempfindlichen Kameras am Messestand entsteht eine Heatmap, die auf mobilen Endgeräten abzurufen ist. Der Besucher kann sehen, wo Menschen dicht stehen und welche Stellen daher gemieden werden sollten. Laser-Lichtschranken bieten zusätzliche Orientierung.

 

Zweiter Preisträger wurde Nicola Roanna Garbers mit ihrem Ampel-Konzept: Messebesucher nutzen die entsprechende Farbe in ihrem Outfit und informieren so über ihre gewünschte Form des Austauschs. Den 3. Preis erhielt die Event- und Medientechnik GmbH Berlin für ihre Idee der virtuellen Vernetzung von realen Messeständen an verschiedenen Messestandorten: Eine große hochauflösende LED-Wand in der Messehalle – und andere auf der ganzen Welt. Integrierte Kameras und Mikrofone bilden Messestände ab, die in Echtzeit auf die anderen Messeportale übertragen werden, ebenso Interaktion und Kommunikation.

Die Juroren waren Andrea Peters (Geschäftsführerin der MediaTech Hub Potsdam Management GmbH), Martina Court (EVENT PARTNER Chefredakteurin), Dr. Martin Buck (Senior Vice President Messe Berlin GmbH), Jörg Ganal (CEO ad modum GmbH Gruppe) und Matthias Reiser (CEO ad modum GmbH I Agentur für Live-Marketing). // 12.08.2020

Weitere Informationen: www.ad-modum.com/

Zurück zur Übersicht




Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten und unseren Webauftritt zu optimieren.
Nutzen Sie unsere Webseite weiter, stimmen Sie der Verwendung zu. Mehr Informationen