Zurück zur Übersicht

Koelnmesse legt Grundstein für Confex®

Vl: Jürgen Steffens (Geschäftsführer JSWD Architekten), Herbert Marner (Geschäftsführer Koelnmesse GmbH), Henriette Reker (Oberbürgermeisterin der Stadt Köln und Vorsitzende des Aufsichtsrats), Gerald Böse (Vorsitzender der Geschäftsführung Koelnmesse GmbH), Oliver Frese (Geschäftsführer der Koelnmesse), Horst Harbusch-Geier (Zentralbereichsleiter Infrastruktur Koelnmesse GmbH)

Am 24. August 2021 hat die Koelnmesse den Grundstein für die neue Messe-, Kongress- und Eventlocation Confex® gelegt. Außerdem wurde die neue Halle 1 eingeweiht, die trotz Corona-Pandemie pünktlich fertiggestellt wurde. Zur Lebensmittelmesse Anuga vom 9. bis 13. Oktober 2021 wird die Halle dann erstmals für eine Messe mit Publikumsverkehr genutzt. Mit einer Abmessung von 25 Meter Höhe und 180 Meter Länge bietet die Halle 1 variable Ausstellungsfläche auf einer Gesamtfläche von 10.000 m². Baubeginn war Ende November 2018.

Das neue Confex® soll eine Kombination von Messe, Kongresse und Events ermöglichen und damit Raum für neue Messeformate geben. Köln wird mit der Realisierung erstmalig über Kongresskapazitäten im Bereich von rund 5.500 Personen verfügen. Die Neubaumaßnahmen Confex® und Halle 1 sind Teil des Investitionsprogramms Koelnmesse 3.0, das zudem die Bestandssanierung der Südhallen sowie die Verbesserung der Verkehrs- und Parkraumsituation vorsieht. Wichtiger Bestandteil der Bau- und Sanierungsprojekte ist ihre Nachhaltigkeit. Insgesamt investiert das Unternehmen über 700 Millionen Euro in die Neubauten und die Infrastruktur. Die Umsetzung des Investitionsprogramms wird bis ins Jahr 2034 reichen. // 08.09.2021


Weitere Informationen: https://www.koelnmesse.de

Zurück zur Übersicht




Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten und unseren Webauftritt zu optimieren.
Stellen Sie hier die Konfiguration der Cookies ein: Cookie-Einstellungen.
Informationen zum Datenschutz beim AUMA finden Sie hier.