Zurück zur Übersicht

Koelnmesse startet mit Kunstmessen unter sicheren Bedingungen

Die weltweite Corona-Krise hat massive Auswirkungen auf das internationale Messegeschäft. Die Koelnmesse gab jetzt bekannt, dass sie weiterhin an ihren Plänen festhält, bald wieder Messen auf dem Kölner Messegelände zu veranstalten. Diese Pläne seien mit Ausstellern und Besuchern abgestimmt. Die Branchen wollen wieder an Messen teilnehmen - immer unter der Prämisse der Sicherheit und natürlich der behördlichen Genehmigungen, betonte der Kölner Messechef Gerald Böse in einer aktuellen Stellungnahme. Nach den digital veranstalteten Messen gamescom und DMEXCO@home werden die ersten physischen Messen auf dem Kölner Messegelände die Kunstmessen ART COLOGNE und COLOGNE FINE ART & DESIGN vom 18. bis 22.11.2020 sein. Danach werden eine Reihe von Gastveranstaltungen stattfinden, darunter der Absolventenkongress und die Fachtagungen der VdS-BrandSchutzTage.

Das Kölner Messejahr 2021 startet mit der imm cologne und der LivingKitchen im Einrichtungsbereich vom 18. bis 24.01.2021, gefolgt von der Messe für Süßwaren und Snacks ISM und der Zuliefermesse ProSweets Cologne (31.01. bis 03.02.2021). // 01.10.2020

Weitere Informationen: www.koelnmesse.de

Zurück zur Übersicht




Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten und unseren Webauftritt zu optimieren.
Nutzen Sie unsere Webseite weiter, stimmen Sie der Verwendung zu. Mehr Informationen