Zurück zur Übersicht

Messe Frankfurt: 400 Millionen Euro angepeilt

Wie die Messe Frankfurt meldet, geht sie für das laufende Geschäftsjahr 2022 von einem Umsatz von über 400 Millionen Euro aus. Voraussetzung dafür seien allerdings verbotsfreie Messen und eine damit verbundene Normalisierung des Veranstaltungsgeschäfts. Nach pandemiebedingten Umsatzrückgängen in den Jahren 2020 (257 Millionen Euro) und 2021 (154 Millionen Euro) ist dies ein deutlicher Schritt nach vorne. Im Geschäftsjahr 2019 hatte der Umsatz noch bei rund 736 Millionen Euro gelegen.

Trotz dieser schwierigen wirtschaftlichen Situation forcieren die Frankfurter die Themen Digitalisierung und Nachhaltigkeit. So haben sie ihre digitale Kompetenz im Unternehmen und auch auf ihren Veranstaltungen in Breite und Tiefe ausgebaut. Zudem soll ein fachübergreifendes Gremium in der obersten Managementebene die nachhaltige Entwicklung vorantreiben. Investiert wurde auch in das Messegelände, unter anderem in moderne Klimatechnik, in die Erweiterung der Halle 9.1 sowie die Halle 5. Letztere kann bereits nächsten Februar erstmalig mit den Frühjahrsmessen eingesetzt werden. // 13. Juli 2022

Weitere Informationen: https://www.messefrankfurt.com/frankfurt/de/presse/presseliste/2022/400-millionen-euro-umsatz.html




Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten und unseren Webauftritt zu optimieren.
Stellen Sie hier die Konfiguration der Cookies ein: Cookie-Einstellungen.
Informationen zum Datenschutz beim AUMA finden Sie hier.