Zurück zur Übersicht

Messe Friedrichshafen: KPA wechselt nach Ulm

Die Kunstoff-Fachmesse KPA findet aufgrund der Unsicherheiten rund um das Infektionsgeschehen nicht im März 2022 statt. Zugleich wechselt die Fachmesse zum Messeveranstalter Easyfairs, der die KPA 2023 in Ulm plant.

Die Messe Friedrichshafen hat sich entschieden, die Fachmesse „KPA – Kunststoff Produkte Aktuell“ aufgrund der aktuellen Unsicherheiten rund um das Infektionsgeschehen nicht im März 2022 durchzuführen. Der geplante Neustart der Veranstaltung wird ins Jahr 2023 verschoben. Zugleich wechselt die Fachmesse zum internationalen Messeveranstalter Easyfairs, der die KPA zum 30. November 2021 übernommen hat. Die vierte Ausgabe der KPA soll statt wie bisher in Friedrichshafen im Messezentrum Ulm stattfinden. Mit von der Partie in Ulm ist Horst Rudolph, der die KPA-Messe ursprünglich entwickelt und gemeinsam mit dem Carl Hanser Verlag aufgebaut hat.

Die Übernahme verstärkt das Portfolio für Industriefachmessen bei Easyfairs und unterstreicht den Wachstumskurs der Gruppe sowie den Ausbau des Geschäfts in der DACH Region. 2019 übernahm Easyfairs bereits die beiden FMB-Zuliefermessen für Maschinenbau und die all about automation Messeserie. Aktuell veranstaltet Easyfairs jährlich mehr als 20 Fachmessen in der DACH Region.

Die belgische Unternehmensgruppe Easyfairs hat 219 Messen in 17 Ländern im Portfolio. Zudem betreibt Easyfairs zehn Messegelände in Belgien, den Niederlanden und Schweden. // 9.12.2021

Weitere Informationen: www.easyfairs.com




Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten und unseren Webauftritt zu optimieren.
Stellen Sie hier die Konfiguration der Cookies ein: Cookie-Einstellungen.
Informationen zum Datenschutz beim AUMA finden Sie hier.