Zurück zur Übersicht

Messe Karlsruhe bilanziert bestes Geschäftsjahr

Für 2019 meldet die Messe Karlsruhe vier Bestmarken. Der Gesamtumsatz erreicht demnach 38,7 Mio. Euro (2018: 32,9 Mio.). Davon entfallen auf den Geschäftsbereich Messe 27,7 Mio. Euro (23,8 Mio.) sowie auf Kongress und Kultur 10,6 Mio. Euro (8,5 Mio.). Das operative Ergebnis liegt mit 10,2 Mio. Euro (7,7 Mio.) erstmalig im zweistelligen Millionen-Bereich.

Als vorrangigen Grund für diese Entwicklung nennt das badische Unternehmen den Aus- und Umbau ihres Portfolios, denn man will mit weniger Veranstaltungen – 40 Messen (-1), 74 Kongresse (-9), 98 Kulturveranstaltungen (-21), 35 sonstige (-3) – mehr Umsatz und einen höheren Deckungsbeitrag erzielen. Im Jahr 2019 kamen 8.335 Aussteller (+688) und rund 730.000 (-16.200) Besucher nach Karlsruhe und die genutzte Brutto-Ausstellungsfläche nahm um 36,6 Prozent zu. Das Betriebsergebnis allerdings liegt trotz einer Verbesserung um 0,7 Mio. Euro im Jahr 2019 bei -11 Mio. Euro. Im Zeichen der Corona-Pandemie bemüht man sich im aktuellen Geschäftsjahr um Planungssicherheit und überdenkt das gesamte Geschäftsmodell. So will man mit neuen, digitalen Formaten punkten, die die Vor-Ort-Ereignisse erweitern und ergänzen. // 17.06.2020

Weitere Informationen: www.messe-karlsruhe.de

Zurück zur Übersicht




Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten und unseren Webauftritt zu optimieren.
Nutzen Sie unsere Webseite weiter, stimmen Sie der Verwendung zu. Mehr Informationen