Zurück zur Übersicht

Monica Lee-Müller wird neue UFI Präsidentin

Im Juli hat der Verwaltungsrat des Messeweltverbandes Monica Lee-Müller zur seiner Präsidentin für die Periode 2021/22 gewählt. Die Geschäftsführerin des Hong Kong Convention and Exhibition Centre (Management) Limited (HML) tritt ihr Amt nach dem 87. UFI-Weltkongress Ende November 2020 an. Lee-Müller engagiert sich bereits seit vielen Jahren in der UFI und war in den vergangenen zwölf Jahren Mitglied des Vorstands. Als neue UFI-Präsidentin wird sie eng mit dem dann amtierenden Präsidenten Anbu Varathan und der scheidenden Präsidentin, der US-Amerikanierin Mary Larkin, zusammenarbeiten.

Die Gastgewerbe-Expertin Monica Lee-Müller war in leitender Position in verschiedenen internationalen Hotels in Hongkong tätig. Mitte der 90er Jahre kam sie zur HML und wurde 2012 deren Geschäftsführerin. Sie verantwortet dort Geschäftsentwicklungs- und Dienstleistungsinitiativen sowie renommierte Ausstellungen und Kongresse. Beim HKCEC leitet sie die Modernisierung von Einrichtungen und Technologien mit einem Volumen von 1 Mrd. Hongkong-Dollar (109 Mio. Euro). Monica Lee-Müller übernimmt ihr neues Amt unter erschwerten weltwirtschaftlichen Bedingungen (COVID-19). // 12.08.2020

Weitere Informationen: www.ufi.org

Zurück zur Übersicht




Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten und unseren Webauftritt zu optimieren.
Nutzen Sie unsere Webseite weiter, stimmen Sie der Verwendung zu. Mehr Informationen