Zurück zur Übersicht

Monica Lee-Müller wird neue UFI Präsidentin

Im Juli hat der Verwaltungsrat des Messeweltverbandes Monica Lee-Müller zur seiner Präsidentin für die Periode 2021/22 gewählt. Die Geschäftsführerin des Hong Kong Convention and Exhibition Centre (Management) Limited (HML) tritt ihr Amt nach dem 87. UFI-Weltkongress Ende November 2020 an. Lee-Müller engagiert sich bereits seit vielen Jahren in der UFI und war in den vergangenen zwölf Jahren Mitglied des Vorstands. Als neue UFI-Präsidentin wird sie eng mit dem dann amtierenden Präsidenten Anbu Varathan und der scheidenden Präsidentin, der US-Amerikanierin Mary Larkin, zusammenarbeiten.

Die Gastgewerbe-Expertin Monica Lee-Müller war in leitender Position in verschiedenen internationalen Hotels in Hongkong tätig. Mitte der 90er Jahre kam sie zur HML und wurde 2012 deren Geschäftsführerin. Sie verantwortet dort Geschäftsentwicklungs- und Dienstleistungsinitiativen sowie renommierte Ausstellungen und Kongresse. Beim HKCEC leitet sie die Modernisierung von Einrichtungen und Technologien mit einem Volumen von 1 Mrd. Hongkong-Dollar (109 Mio. Euro). Monica Lee-Müller übernimmt ihr neues Amt unter erschwerten weltwirtschaftlichen Bedingungen (COVID-19). // 12.08.2020

Weitere Informationen: www.ufi.org

Zurück zur Übersicht




Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten und unseren Webauftritt zu optimieren.
Stellen Sie hier die Konfiguration der Cookies ein: Cookie-Einstellungen.
Informationen zum Datenschutz beim AUMA finden Sie hier.