Zurück zur Übersicht

NürnbergMesse reagiert nach Rekordjahr 2019 auf Corona-Krise

Für die NürnbergMesse ist das Messejahr 2019 ein Höhepunkt vor dem Corona-Jahr 2020: Mit einem Umsatz von 285,7 Mio. Euro und einem Gewinn von 2,3 Mio. Euro ist es ihr bisher erfolgreichstes ungerades Geschäftsjahr. Die Messegesellschaft führte weltweit 176 Veranstaltungen durch, an denen sich 35.439 Aussteller auf 1,1 Mio. Quadratmetern Netto-Ausstellungsfläche und rund 1,4 Mio. Besucher beteiligten. Damit wuchs die NürnbergMesse sechsmal in Folge. Als Grund dafür nennt das Unternehmen seine starken Finanz- und Veranstaltungskennzahlen. Auf die Folgen der Corona-Pandemie reagiert die NürnbergMesse zum einen durch die Sicherung ihrer Liquidität, indem sie Kosten gesenkt und geplante Bau-Investitionen verschoben hat. Zum anderen investiert das Unternehmen in hybride Messekonzepte, den Serviceausbau und das Stärken ihrer Kernkompetenz, auch mit umfassenden Sicherheits- und Hygienemaßnahmen. Wie sich der Corona-Lockdown betriebswirtschaftlich auf das aktuelle Geschäftsjahr auswirken wird, hängt nach Auskunft des Unternehmens entscheidend von ihren Veranstaltungen im zweiten Halbjahr ab. Das ursprüngliche Umsatzziel wird aber wohl deutlich verfehlt werden. Stattdessen rechnet man mit einem Umsatz von rund 100 Mio. Euro. // 15.07.2020

Weitere Informationen: www.nuernbergmesse.de

Zurück zur Übersicht




Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten und unseren Webauftritt zu optimieren.
Nutzen Sie unsere Webseite weiter, stimmen Sie der Verwendung zu. Mehr Informationen