Zurück zur Übersicht

Restart: NürnbergMesse hofft auf besseres Jahr

Die Corona-Pandemie hat auch im Geschäftsjahr 2021 der NürnbergMesse tiefe Spuren hinterlassen: Von den 77 weltweit geplanten Messen mussten 51 abgesagt oder verschoben werden. Daraus ergab sich für die NürnbergMesse Group im zweiten Jahr der Pandemie ein Umsatz in Höhe von rund 70 Millionen Euro (2020: 110,3 Millionen Euro) und ein Minus-Ergebnis von unter 50 Millionen Euro (-68,6 Millionen Euro). Durch Kosten- und Investitionseinsparungen verhinderte die NürnbergMesse ein noch schlechteres Geschäftsergebnis und leistete dadurch einen wichtigen Beitrag zur Sicherung der erforderlichen Liquidität. Dazu gehören eine Verringerung der Belegschaft am Standort Nürnberg um 10 Prozent auf 566 Mitarbeitende im Vergleich zu 2019. 70 Millionen Euro konnten durch die Streichung oder Verschiebung von geplanten Investitionsvorhaben auf dem Messegelände eingespart werden.

Nach rund 19 Monaten ohne Präsenzveranstaltungen fanden im Herbst 2021 in Nürnberg eine Reihe von Branchenmessen statt. Auch international war der Restart der NürnbergMesse Group erfolgreich, so in Athen, in São Paulo und in Neu-Delhi. In China gab es aufgrund konsequenter Kontaktnachverfolgung nahezu keine Veranstaltungspause. Neben den etablierten Präsenzveranstaltungen hat die NürnbergMesse im Jahr 2021 zehn digitale Formate durchgeführt, außerdem digitale Ergänzungen zu Präsenzveranstaltungen. Onsite plus online steht auch 2022 auf dem Programm: Insgesamt sechs hybride Veranstaltungskonzepte werden angeboten.
Die NürnbergMesse leistete im vergangenen Jahr einen wichtigen Beitrag bei der Umsetzung der nationalen Impfstrategie. Die Halle 3C diente dabei als Impfzentrum für die Stadt Nürnberg. Rund 276.000 Bürgerinnen und Bürger wurden gegen Corona geimpft.

Für das neue Jahr erwartet der fränkische Messeveranstalter einen deutlich besseren Umsatz und Gewinn. Diese Hoffnungen sind abhängig vom weltweiten Infektionsgeschehen, der weiteren Lockerung der internationalen Reiserestriktionen sowie der Bereitschaft der Besucher, wieder in ausreichender Zahl an Präsenzveranstaltungen teilzunehmen. Basis ist ein gut gefüllter Messekalender mit über 100 Messen, Kongressen und weiteren Veranstaltungen in Nürnberg und weltweit. // 02. Februar 2022

Weitere Informationen: www.nuernbergmesse.de




Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten und unseren Webauftritt zu optimieren.
Stellen Sie hier die Konfiguration der Cookies ein: Cookie-Einstellungen.
Informationen zum Datenschutz beim AUMA finden Sie hier.