Der AUMA in den sozialen Medien

​Sie wollen sich mit uns vernetzen? Hier haben Sie die Gelegenheit!

Der AUMA ist auf vielen Social-Media-Plattformen aktiv und  vertritt dort die deutsche Messewirtschaft. Brancheninformationen und Tipps für Aussteller können Nutzer auf den AUMA-Profilen auf Twitter, Linkedin und Xing abonnieren. Auf Twitter werden auch Messetermine und Statistiken angeboten. Beiträge zur Messewirtschaft, auch aus den Medien und dem Mitgliederkreis, teilt der AUMA auf YoutubeFacebook und Instagram. Auf den Industrieplattformen Industryarena und Induux stellt der AUMA regelmäßig Informationen zu Messen als Marketinginstrument und Förderprogrammen bereit.

Sie wollen keine Posts verpassen und mitdiskutieren? Wir freuen uns, wenn Sie dabei unsere Hashtags nutzen.

Vernetzen Sie sich mit uns!

Unsere Profile

 Twitter     Linkedin     Xing     Youtube     Facebook     Instagram    Industryarena  Induux     AUMA RSS-Feed


@AUMAeV

AUMA Messewirtschaft


    AUMAeV
    02.12.2022 04:01   @AUMA.Messeverband   Facebook-Post öffnen
    Im Messejahr 2023 gibt es mindestens 340 mal Gelegenheit für MesseErfolg. Aber wie holt man das Beste aus der Messe heraus? Onsite plus Online: Die Branchenmesse bleibt der Höhepunkt im Innovationszyklus der jeweiligen Branche. Und sie wird idealerweise flankiert von digitalen Angeboten.

    Im Industrieanzeiger gibt Anne Böhl, Media Managerin im AUMA, zehn Tipps für eine moderne Messeplanung, die auch Nachhaltigkeit berücksichtigt.

    👉 https://industrieanzeiger.industrie.de/management/10-schritte-zur-erfolgreichen-messebeteiligung/

    #messeerfolg


    Digitalisierung und Nachhaltigkeit verändern das Format Messe entscheidend. Der AUMA stellt die 10 Schritte für eine erfolgreiche Messebeteteilung vor.



    AUMAeV
    02.12.2022 01:13   @AUMA.Messeverband   Facebook-Post öffnen



    Auma, Messeplatz Deutschland, Pandemie, Corona, Kurzarbeit, Exhibition, Verband, Unterstützung



    AUMAeV
    01.12.2022 01:56   @AUMA.Messeverband   Facebook-Post öffnen
    Wichtig für die Messewirtschaft auf Erholungskurs sind stabile Rahmenbedingungen. Dann können Messen auch die Wirtschaft bei Innovation und Export unterstützen. Auch gesamtwirtschaftliche Positiv-Effekte steigen wieder. Im neuen Jahr sollen knapp ein Viertel mehr Messen stattfinden als 2022 in Deutschland möglich waren.

    AUMA-Vorsitzender Philip Harting: "Wir erwarten die Unterstützung des Bundeswirtschaftsministers, keine neuen Erschwernisse. Dann können Messen ihre Stärken als Teil der Lösung vieler Probleme ausspielen. Dann wird Deutschland seinem Ruf als Top-Standort für Messen wieder gerecht."

    Die AUMA-Hochrechnung für 2022 zeigt, dass 65 Prozent der Besucherinnen und Besucher wieder zurück sind auf den deutschen Messegeländen. Seit Herbst steigen die Zahlen. Bei den Ausstellern sind durchschnittlich 70 Prozent übers Jahr gesehen zurück - mit ebenfalls steigender Tendenz seit dem Herbst.

    Insbesondere wegen der Messeverbote des ersten Quartals werden die gesamtwirtschaftlichen Positiv-Effekte durch die Messewirtschaft in diesem Jahr nach ersten Zahlen bei lediglich 55 Prozent der Vor-Corona-Jahre liegen. 2019 trug die Branche mit 28 Milliarden Euro zum volkswirtschaftlichen Plus bei.

    Der gesamtwirtschaftliche Schaden durch Verbote, Verschiebungen und Streichungen von Messen beläuft sich seit Beginn der Corona-Pandemie in Deutschland auf mehr als 56 Milliarden Euro sowie neun Milliarden Euro weniger Steuereinnahmen.

    https://www.auma.de/de/medien/meldungen/presse-2022-14

    #messewirtschaft





    AUMAeV
    30.11.2022 02:06   @AUMA.Messeverband   Facebook-Post öffnen
    Energieeffizienz, Kreislaufwirtschaft und innovative Produktionstechnologien sind Top-Themen auf deutschen Messen 2023. Der Messeplatz Deutschland ist auf dem Weg der Erholung: Wenigstens 340 Messen sind im kommenden Jahr zwischen Husum und Friedrichshafen geplant.

    Philip Harting, Vorsitzender des Dachverbands der deutschen Messewirtschaft AUMA: „Die Messewirtschaft in Deutschland findet langsam wieder ihren Rhythmus. Zwei Jahre Messeverbot lasten noch schwer auf der Branche, an der 230.000 Jobs hängen. Wir erwarten die Unterstützung des Bundeswirtschaftsministers, keine neuen Erschwernisse."

    Mit Stabilität sei der Messewirtschaft viel geholfen: "Dann kann 2023 das erste bessere Jahr seit Beginn der Corona-Pandemie werden. Dann können Messen ihre Stärken als Teil der Lösung vieler Probleme ausspielen. Dann wird Deutschland seinem Ruf als Top-Standort für Messen wieder gerecht. Die Sorge um bezahlbare Energie trübt jedoch den ersten Ausblick ins neue Jahr."

    AUMA-Hochrechnungen für 2022 zeigen eine Erholung der Messen: Seit Herbst steigen die Zahlen bei Besucher:innen und ausstellenden Unternehmen.

    Mehr Details: https://www.auma.de/de/medien/meldungen/presse-2022-14

    #messewirtschaft


    Rund 340 Messen sind 2023 in ganz Deutschland geplant. Damit sollen im neuen Jahr knapp ein Viertel mehr Messen stattfinden als 2022 möglich waren. Laut ersten Hochrechnungen sind 65 bis 70 Prozent der Messeteilnehmer zurück.



    AUMAeV
    28.11.2022 04:01   @AUMA.Messeverband   Facebook-Post öffnen
    Mit Sport und Gesundheit startet die aktuelle #Messewoche auf der ISPO Munich und therapie München. Um Hightech geht es auf der Messe für Industrie-Armaturen VALVE WORLD EXPO in Düsseldorf, um Energiesysteme auf der Enlit in Frankfurt/Main und der OFF-GRID in Augsburg. Und um automobile Leidenschaften dreht sich alles auf der RETRO CLASSICS Bavaria in Nürnberg und auf der ESSEN MOTOR SHOW. Viel Erfolg!

    ⏩ Alle Messen dieser Woche finden Sie hier: https://www.auma.de/de/ausstellen/messen-finden?typ=nmd


    When this happens, it's usually because the owner only shared it with a small group of people, changed who can see it or it's been deleted.


Sind Sie ein MesseMensch? Erfahren Sie hier mehr über unsere Social-Media-Kampagne!

Welcher Messetyp sind Sie?




Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten und unseren Webauftritt zu optimieren.
Stellen Sie hier die Konfiguration der Cookies ein: Cookie-Einstellungen.
Informationen zum Datenschutz beim AUMA finden Sie hier.