Messen und digitale Medien: gemeinsam erfolgreich

​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​Die Beschaffung von Produkten und Dienstleistungen ist heute durch bemerkenswerte Gegensätze gekennzeichnet: Einerseits wird es immer einfacher, Routinebestellungen vorzunehmen, vor allem durch den Onlinehandel, der auch im B-to-B-Sektor an Bedeutung gewinnt. Andererseits werden viele Produkte immer komplexer und sind damit immer schwerer zu beurteilen – im Hinblick auf Qualität, Preis-Leistungs-Verhältnis oder Nachhaltigkeit. Deshalb spielt der persönliche Kontakt zwischen Einkäufer und Anbieter eine zentrale Rolle. Wo wäre ein solcher Kontakt leichter herzustellen als auf einer Messe, auf der gleichzeitig das Produkt, um das es geht, präsent ist? So ist es logisch, dass Messen zu den wichtigsten Informationskanälen deutscher Entscheider zählen.

Digitale Medien verdrängen Messen nicht, sondern unterstützen Aussteller und Besucher vor, während oder nach einer Messe bei Informationsbeschaffung, Bestellungen und Kontaktaufnahme​.

Bemerkenswert ist die hohe Akzeptanz von Mes​sen vor allem deshalb, weil diese nur in größeren zeitlichen Abständen zur Verfügung stehen. Offensichtlich führt die permanente Verfügbarkeit digitaler Medien nicht automatisch zu einer starken Nutzung bei komplexen Entscheidungen. Und wenn Online-Händler heute selbst für wenig komplexe Produkte eigene stationäre Shops eröffnen, um dort den persönlichen Kontakt zu ihren Kunden herzustellen, ist das ein gutes Signal für die Zukunft der Messen.

Digitale Medien haben also bisher Messen und Messeteilnahmen nicht verdrängt – und das ist auch in Zukunft nicht absehbar. Eine stabile Rolle der Messen basiert aber nicht zuletzt darauf, dass Messebeteiligung und Messebesuch durch die Nutzung digitaler Medien effizienter und letztlich auch kostengünstiger werden. Ob vor, während oder nach einer Messe: Informationsbeschaffung, Bestellungen und Kontaktaufnahme werden beschleunigt und vereinfacht. 

Die digitale Transformation der Messewirtschaft ist also in vollem Gange. Der Kern ist und bleibt aber die reale Messe mit realen Personen und realen Produkten, und die ist bereits hochgradig effizient.​

​​​​

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten und unseren Webauftritt zu optimieren.
Nutzen Sie unsere Webseite weiter, stimmen Sie der Verwendung zu. Mehr Informationen