AUMA-Aussteller-Ausblick 2024/2025

Die Messewirtschaft in Deutschland erholt sich sicht- und spürbar nach Ende der langen Messeverbote während der Corona-Pandemie. Seitdem wird der Wert einer Live-Messe von ausstellenden Unternehmen nach vielen digitalen Versuchen neu verstanden, geradezu wiederentdeckt.

Fast alle (99,5 Prozent) befragten ausstellenden Unternehmen geben an, in den nächsten Jahren weiterhin auf Messen präsent sein zu wollen. Mehr noch: Die Mehrheit der Unternehmen will Messebudgets steigern oder stabil halten. Der überwiegende Teil der Unternehmen hält an der Anzahl der Messebeteiligungen in Deutschland fest. Das ist über alle Umsatzklassen hinweg konstant, mit einer leichten Tendenz zu höherer Stabilität bei Unternehmen mit einem Umsatz von über 125 Millionen Euro. Unternehmen mit mehr als 200 Beschäftigten erhöhen zudem häufiger die Zahl ihrer Messebeteiligungen, wie die Ergebnisse der vorliegenden Studie zeigen, welche von Bonsai Research im Auftrag des AUMA durchgeführt wurde.

Viele gesamtwirtschaftliche Indikatoren deuten Ende 2023, Anfang 2024 auf eine Stagnation oder gar Rezession in Deutschland hin. Es überrascht deshalb nicht, dass für viele ausstellende Unternehmen die gestiegenen Kosten für Reise, Logistik, Übernachtung und Verpflegung, auch Auswirkungen auf Messebeteiligungen haben. Herausforderung für die ausstellende Wirtschaft ist auch das sich rasant verändernde, schwieriger gewordene geoökonomische und geopolitische Umfeld. Dennoch ist der Ausblick vorsichtig optimistisch, werden Branchenmessen doch als Treiber neuer Themen und als wirtschaftliche Brückenbauer mehr denn je gebraucht.

Der vorliegende AUMA Aussteller-Ausblick 2024/2025 ist einzigartig im deutschsprachigen Raum, sowohl von der Zielsetzung als auch der Qualität und Quantität der befragten Unternehmen: Es wurden 400 Unternehmen im Oktober und November 2023 befragt, die zuletzt auf Messen ausgestellt haben. Interviewt wurde die ranghöchste für Marketing/Messe zuständige Person. In fast der Hälfte der Unternehmen ist das die Unternehmensspitze, also die Geschäftsführung, Inhaber- oder Direktionsebene selbst.


 

AUMA-Aussteller-Ausblick 2024/2025

Umfrage bei 400 ausstellenden Unternehmen zur Zahl der Messebeteiligungen, zu den Gesamtkosten und zum Anteil des Messebudgets an den gesamten Marketingaufwendungen. Hrsg. AUMA Ausstellungs- und Messe-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft e.V., Berlin, Februar 2024.

Download


Themen

  • Bedeutung von Messen im Marketingmix
  • Messebeteiligung Deutschland
  • Veränderungen durch die Pandemie
  • Herausforderungen für die Unternehmen
  • Mehrausgaben und Investitionen
  • Messebeteiligung in Europa und Übersee
  • Gesamtentwicklung der Messebeteiligungen
  • Entwicklung des Messebudgets
  • Anteil des Messebudgets am Marketingbudget
  • Entwicklung des Messebudgetanteils am Marketingbudget
  • Exkurs: Virtuelle Formate




Zur Studie

Ziel dieser Untersuchung ist es, Informationen über deutsche Unternehmen zu ermitteln, die an Fachmessen in Deutschland und im Ausland teilnehmen. Im Fokus der Befragung stehen die Zahl der Messebeteiligungen, die Gesamtkosten für Messeauftritte sowie der Anteil dieser Kosten an den gesamten Marketingaufwendungen. Diese und weitere Daten über geplante Messeaktivitäten wurden für die Jahre 2024/2025 ermittelt. Vergleichszeitraum waren die Nach-Pandemie-Jahre 2022/2023.

Die Stichprobe bildet die Struktur der ausstellenden Unternehmen auf deutschen Messen ab, das heißt es sind überwiegend kleine und mittelständische Unternehmen in der Befragung vertreten. Methodisch basierte die Untersuchung auf einer telefonischen Befragung (Computer Assisted Telefon Interviewing, C.A.T.I.), welche vom Forschungsinstitut Bonsai Research (Bremen) durchgeführt wurde. Es wurden 400 Unternehmen im Oktober und November 2023 befragt. Die Grundgesamtheit bestand aus inländischen Unternehmen, die in den Jahren 2022 oder 2023 mindestens einmal an einer Fachmesse in Deutschland teilgenommen haben.



Februar 2024




Wir verwenden nur technisch notwendige Cookies auf unserer Webseite.
Informationen zum Datenschutz beim AUMA finden Sie hier.