Zurück zur Übersicht
11. Januar 2019Inter­national

Messemarkt Argentinien

​Vielfältige Investitions- und Handelsmöglichkeiten

Foto: La Rural Predio Ferial de Buenos Aires Die Messe Frankfurt ist seit 1999 in Argentinien tätig. Zum Portfolio gehören mittlerweile neun verschiedene Messen, darunter die ARMINERA (© Messe Frankfurt/ Sol Figueroa)

Argentinien bietet als zweitgrößte Volkswirtschaft Südamerikas ein breites Spektrum an Fachmessen für die verschiedensten Branchen, darunter Medizintechnik, Bauwirtschaft, Nahrungs- und Genussmittel. Aber auch die Stärke der argentinischen Landwirtschaft und ihre Bedeutung für den Export bietet einen großen Markt für Messeveranstalter. Die Mehrheit der Messen findet in Buenos Aires statt. Die Messegelände sind modern ausgestattet und der Standbau ist hinsichtlich Qualität, Material und Design auf einem hohen Niveau. 2023 wird in Buenos Aires erstmals eine kleine Weltausstellung stattfinden – damit ist Argentinien das erste südamerikanische Land, das eine EXPO ausrichtet.

wirtschaft

Die zweitgrößte Volkswirtschaft Südamerikas bietet vielfältige Investitions- und Handelsmöglichkeiten. Trotz der durchgeführten Reformen seit des Regierungswechsels 2017 und der Beilegung der langwierigen Schuldenkonflikte, musste Argentinien den Internationalen Währungsfond (IWF) zuletzt nochmals um Hilfe bitten. Aufgrund des bereits eingeschlagenen Reformkurses sagte der IWF einen Kredit in Höhe von rund 57 Mrd. US-Dollar zu.

Argentinien zeichnet sich durch eine hochproduktive Landwirtschaft, aber auch eine wenig wettbewerbsfähige Industrie aus. Gleichzeitig gibt es einen großen Nachholbedarf beim Ausbau der Infrastruktur. Nach dem Wunsch der Regierung sollen die nötigen Modernisierungen in diesem Bereich zunehmend über öffentlich private Partnerschaften (PPP) realisiert werden. Vor allem im Bereich der Energieversorgung und Energieeffizienz gibt es einen stetig wachsenden Markt. Als wirtschaftliche Risiken sind weiterhin das hohe Staatsdefizit und die Abhängigkeit der Wirtschaft von der Entwicklung in Brasilien zu nennen.

Argentinien ist Mitglied im Wirtschaftsverbund MERCOSUR (Argentinien, Brasilien, Paraguay, Uruguay, Venezuela) und unterhält vor allem zum Nachbarland Brasilien enge wirtschaftliche Beziehungen. Die Verhandlungen für ein Freihandelsabkommen zwischen MERCOSUR und der Europäischen Union konnten auch nach fast 20 Jahren nicht abgeschlossen werden, sind zuletzt aber wieder vermehrt in den Fokus gerückt. Vertiefte Handelsbeziehungen mit den Ländern der Pazifikallianz (Mexiko, Kolumbien, Peru, Chile) werden ebenfalls weiterhin angestrebt.

Foto: ARMINERA ©Messe Frankfurt Argentina/Sol Figueroa

Nahrungsmittel sowie Kraftfahrzeuge und -teile machen mehr als die Hälfte der Gesamtausfuhren Argentiniens aus. Hauptabnehmerländer argentinischer Güter waren in 2017 Brasilien (15,9%), die USA (7,7%) und China (7,4%). Mehrheitlich eingeführt werden Kfz und -Teile, Maschinen, Elektronik sowie Elektrotechnik. In 2017 waren Argentiniens Hauptlieferländer Brasilien (26,7%) gefolgt von China (18,4%) und den USA (11,4%).

wirtschaftsdaten 2017/2018* (Schätzungen/Prognosen)
BIP
625,9 Mrd. USD*
Einwohner
44,6 Mio.*
Exporte nach Deutschland
3,0 Mrd. Euro
Importe aus Deutschland
1,3 Mrd. Euro
Quelle: Destatis, GTAI, AHK, Lateinamerika Verein e.V.

messewirtschaft

Der Messemarkt Argentinien bietet ein breites Spektrum an Fachmessen für die verschiedensten Branchen, darunter Medizintechnik, Landwirtschaft, Nahrungs- und Genussmittel, Automobilindustrie, Bergbau und Bauwirtschaft.

Seit 1983 vertritt der argentinische Messeverband AOCA (Asociación Argentina de Organizadores y Proveedores de Exposiciones, Congresos, Eventos y de Burós de Convenciones) die Interessen der nationalen Messe- und Tagungswirtschaft. Die Mitglieder repräsentieren das gesamte Spektrum der argentinischen Messewirtschaft einschließlich Messegeländebetreiber, Veranstalter und weiterer Dienstleister. Der Verband unterstützt die Entwicklung von Messen, Kongressen und Tagungen und gestaltet die gemeinsame Interessenvertretung gegenüber der Politik sowie Kooperationen mit internationalen Organisationen. Daneben vertritt die argentinische Kammer der Messebranche (CAIFE – Cámara Argentina de la Industria Ferial) die Interessen der nationalen Standbauer, Architekten und Zulieferer. Die Kammer führt u.a. Maßnahmen zur weiteren Professionalisierung des Sektors durch.

Von den 5.465 geschäftlichen Veranstaltungen in Argentinien in 2017 fanden laut AOCA rund 87% als Kongresse bzw. Tagungen statt und 10% als Messen und Ausstellungen. Die überwiegende Mehrheit der Veranstaltungen fand zudem in der Hauptstadt Buenos Aires statt, gefolgt von den Provinzen Buenos Aires, Córdoba, Santa Fe und Salta.

Foto: BATEV/FEMATEC ©Gabriel Grimaldi  

Die Messegelände in Buenos Aires sind modern ausgestattet und der Standbau ist hinsichtlich Qualität, Material und Design auf einem hohen Niveau. Die Messegelände in den argentinischen Provinzen hingegen sind zum Teil weniger modern, auch weil dort nur wenige internationale Messen veranstaltet werden.

Insgesamt müssen hinsichtlich der zur Verfügung stehenden Messedaten in Argentinien Abstriche bei der Markttransparenz gemacht werden. Kennzahlen wie Besucher- und Ausstellerzahlen werden nicht geprüft und sind daher für die Auswahl der Fachmessen weniger aussagekräftig als zertifizierte Kennzahlen. Die Messen beginnen zumeist am frühen Nachmittag und enden in den späten Abendstunden. Dies ist zum einen dem starken Verkehrsaufkommen in den Städten geschuldet, zum anderen bietet sich Fachbesuchern so die Möglichkeit, nach dem Arbeitstag noch eine Messe besuchen zu können. Für die argentinischen Messebesucher kommt es beim Gespräch am Stand auch darauf an, dass sich der Aussteller über das Geschäftliche hinaus Zeit nimmt.

EXPO 2023 – 1. Weltausstellung in Lateinamerika
 

Unter dem Leitthema „Science, Innovation, Art and Creativity for Human Development. Creative Industries in Digital Convergence” wird vom 15. Januar bis 15. April 2023 in Buenos Aires eine fachspezifische Weltausstellung stattfinden. Argentinien ist damit das erste südamerikanische Land, das eine EXPO ausrichtet.

messen und veranstalter

Der AUMA listet für Argentinien rund 20 Messen jährlich. Diese werden vielfach durch nationale Wirtschaftsverbände und Kammern, Institute sowie private Messeveranstalter organisiert. Die überwiegende Mehrheit der Veranstalter führt jedoch lediglich eine Messe im Jahr durch. Zusätzlich sind auch internationale Veranstalter in Argentinien tätig. Einige der etablierten Fachmessen sind die BATIMAT EXPOVIVIENDA (Bauwirtschaft), TECNO FIDTA (Nahrungsmittel- und Verpackungsmaschinen) sowie die Feria Internacional del Libro de Buenos Aires (Bücher, Druckerzeugnisse).

Das Unternehmen Focus Media S.A. organisiert die 1994 gegründete Messe ExpoFarmacia (Medizintechnik, Pharmazie) und ist darüber hinaus in anderen südamerikanischen Ländern tätig. Ein Beispiel für eine Kammer als Messeveranstalter ist die argentinische Kammer für Hersteller und Lieferanten von Rundfunkgeräten (CAPER). Diese veranstaltet jährlich die gleichnamige internationale Branchenmesse im Bereich IT- und Kommunikationstechnik.

Die Stärke der argentinischen Landwirtschaft und ihre Bedeutung für den Export bietet einen großen Markt für Messeveranstalter. Die Landwirtschaftsmesse EXPOAGRO wird durch Exponenciar S.A. organisiert. Exponenciar S.A. gehört zu den Medienhäusern Grupo Clarín und La Nación.

Foto: Exposition RURAL

Ebenfalls im Bereich der Landwirtschaft findet alljährlich die Messe RURAL statt. Diese wird in Zusammenarbeit mit der Sociedad Rural Argentina von La Rural S.A. ausgerichtet. La Rural S.A. ist gleichzeitig Betreiber des größten Messegeländes (La Rural Predio Ferial de Buenos Aires) und bedeutendster Messeveranstalter Argentiniens. Zudem organisierte La Rural S.A. die Teilnahme Argentiniens an der Expo Prado (Landwirtschaft) in Uruguay.

Neben den nationalen Veranstaltern von Messen gibt es einzelne internationale Veranstalter wie zum Beispiel COMEXPOSIUM, die in Argentinien Messen veranstalten. Die Messe SITEVINITEC Argentina (Weinbauwirtschaft) wird vom französischen Veranstalter alle zwei Jahre in Mendoza, einer Weinbauregion, organisiert. Die Aktivitäten der Messe Frankfurt GmbH auf dem argentinischen Markt werden im Abschnitt „Deutsche Veranstalter“ näher erläutert.

JahrMessen in Argentinien
201919
201823
201719
201621
201521
201423
*In AUMA-Messedatenbank gelistet
messestädte und messegelände

Messen in Argentinien, die in der AUMA-Messedatenbank gelistet sind, finden fast ausschließlich in Buenos Aires statt. Einige Städte wie zum Beispiel Rosario, Cordoba oder Mendoza unterhalten ebenfalls kleinere Messegelände. Die hier stattfindenden Veranstaltungen werden jedoch vorrangig für die regionale Wirtschaft ausgerichtet.

Messekapazitäten Argentinien

Messegelände
Bruttohallenfläche in m²

Gelände
Halle
La Rural Predio Ferial de Buenos Aires
46.000
Centro Costa Salguero, Buenos Aires
19.000
Buenos Aires Exhibition and Convention Centre
18.000

Stand 6/2018


La Rural Predio Ferial de Buenos Aires
Foto: La Rural Predio Ferial de Buenos Aires

Allgemeine Informationen
 
Hallenfläche
46.000
Freifläche
10.000
Kongresskapazitäten
ja
Anzahl Hallen
7
 https://goo.gl/maps/YeM7wziiBTs
 http://www.larural.com.ar/

Centro Costa Salguero, Buenos Aires
Foto: Centro Costa Salguero
Allgemeine Informationen

 
Hallenfläche
19.000
Freifläche
4.500
Kongresskapazitäten
ja
Anzahl Hallen
6
 https://goo.gl/maps/acwzrbhytfo
 http://centrocostasalguero.com/
Buenos Aires Exhibition and Convention Centre (CEC)
Foto: CEC © travel Buenos Aires
deutsche veranstalter

Die Messe Frankfurt GmbH ist seit 1999 in Argentinien tätig. Seit 2003 ist sie zusätzlich über die Tochtergesellschaft Indexport Messe Frankfurt S.A. vor Ort vertreten. Zum Portfolio gehören mittlerweile neun verschiedene Messen, darunter drei Messen im Bereich Textilindustrie, Textilmaschinenbau und Bekleidungstechnik (EMITEX, CONFEMAQ, SIMATEX), welche 2014 von der Firma Mundo Textil übernommen wurden, eine Messe im Bereich Automobilindustrie (Automechanika Buenos Aires) sowie die Messen TECNO FIDTA (Nahrungsmitteltechnologie), ExpoFerretera (Eisenwaren), Intersec Buenos Aires (Sicherheitstechnologie) und die BIEL Light + Building Buenos Aires (Elektrotechnik, Elektronik).

Mehr zum Thema Auslandsmessen deutscher Veranstalter erfahren Sie unter „German Trade Fair Quality (QTG)".

auslandsmesseprogrammm des bundes (AMP)

Deutsche Unternehmen können in Argentinien unter der Dachmarke „Made in Germany“, auf Gemeinschaftsständen an Messen teilnehmen. Für 2018 und 2019 hat das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) Beteiligungen an drei Messen geplant.

Anzahl der German Pavilions pro Jahr:


JahrBMWiTitel der AMP-Beteiligung
20192 ARMINERA – Bergbauindustrie
ExpoMedical – Medizintechnik
20181 FDI – World Dental Congress / Dental Trade Exhibition

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) unterstützt in Zusammenarbeit mit dem AUMA deutsche Unternehmen bei der Teilnahme an Messen im Ausland. Die Messen, bei denen eine Beteiligung des Bundes durchgeführt wird, werden im Auslandsmesseprogramm (AMP) zusammengefasst.

Stand: 6/2018

Neben der nachfolgenden Liste der nächsten Messen in Argentinien, können Sie auch eine Übersicht aller Messen in unserer umfangreichen Messedatenbank mit der erweiterten Suche finden: www.auma.de/Messedaten.

  

Nächste Messen in Argentinien

Es werden 11 Messen angezeigt
Datum Titel Ort Kategorie
12.03.-15.03.2019 Ramallo, Argentinien
09.04.-11.04.2019 Buenos Aires, Argentinien
German Trade Fair Quality Abroad (GTQ): Auslandsmessen der AUMA- und FAMA-Mitglieder.
10.04.-13.04.2019 Rosario, Argentinien
23.04.-13.05.2019 Buenos Aires, Argentinien
07.05.-09.05.2019 Buenos Aires, Argentinien
17.05.-18.05.2019 Buenos Aires, Argentinien
03.06.-06.06.2019 Buenos Aires, Argentinien
11.06.-14.06.2019 Buenos Aires, Argentinien
02.07.-06.07.2019 Buenos Aires, Argentinien
24.07.-04.08.2019 Buenos Aires, Argentinien
28.08.-31.08.2019 Buenos Aires, Argentinien
German Trade Fair Quality Abroad (GTQ): Auslandsmessen der AUMA- und FAMA-Mitglieder.

Kontakte

AHK Argentinien
 http://www.ahkargentina.com.ar/

Lateinamerika Verein e.V.
 www.lateinamerikaverein.de

AOCA Asociación Argentina de Organizadores y Proveedores de Exposiciones y Congresos, Eventos y de Burós de Convenciones
 https://aoca.org.ar/

Deutsche Botschaft Buenos Aires
 https://buenos-aires.diplo.de/ar-de




Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten und unseren Webauftritt zu optimieren.
Nutzen Sie unsere Webseite weiter, stimmen Sie der Verwendung zu. Mehr Informationen