Zurück zur Übersicht
27. Februar 2019Inter­national

Messemarkt Niederlande

Exportnation mit großem Fachmesseportfolio

© Swaasfotografie/Pixabay 

Die Wirtschaft floriert und Konjunkturprognosen steigen: Die Niederlande zählen zu den fünf größten Exportnationen weltweit. Motor der niederländischen Wirtschaft und zugleich kulturelles Zentrum ist die Region Randstad, die die Großstädte Amsterdam, Rotterdam, Den Haag und Utrecht zusammenfasst. Hier liegen auch - abgesehen vom Regierungssitz Den Haag - die wichtigsten Messeplätze des Landes. International von Bedeutung ist in erster Linie der Messeplatz Amsterdam, der von der umsatzstärksten niederländischen Messegesellschaft RAI Amsterdam betrieben wird. Zu den besucherstärksten und international ausgerichteten Fachmessen zählen die ISE - Integrated Systems Europe, IBC - International Broadcasting Convention und die Modefabriek. Aufgrund der Nähe des Marktes können aber auch nationale und regionale Messen für deutsche Unternehmen von Interesse sein.

 
wirtschaft

Die niederländische Wirtschaft blüht auf, vor allem aufgrund des privaten Konsums und der Investitionstätigkeit der Unternehmen. Die niederländische Wirtschaft soll 2018 um voraussichtlich 3% und 2019 um 2,6% wachsen, wie Germany Trade & Invest mitteilt. Zum niederländischen Bruttoinlandsprodukt (BIP) tragen zu 55% Dienstleistungen, zu 12% die Industrieproduktion und zu 4% die Bauwirtschaft bei.

Die Niederlande gehören zu den fünf größten Exportnationen weltweit. Sie sind besonders stark vom Welthandel abhängig, denn rund 45% der Ausfuhren sind Reexporte. 75% des Exports der Niederlande gehen in die EU, davon 25% nach Deutschland. Deutschland ist damit der wichtigste Außenhandelspartner der Niederlande. Bei den Importen hat mittlerweile China Platz eins eingenommen, gefolgt von Deutschland, Belgien, den USA und Großbritannien. Aus deutscher Sicht waren die Niederlande mit einem Handelsvolumen von 167,3 Mrd. Euro 2017 der zweitwichtigste Handelspartner Deutschlands (nach China).

Foto: Aquatech Amsterdam/RAI Amsterdam

Im deutsch-niederländischen Handel spielen insbesondere die deutschen Ausfuhren an Arzneimitteln, Nahrungsmitteln, Maschinen sowie KFZ und –teilen eine Rolle. Nach Deutschland eingeführt werden u.a. Nahrungsmittel, Arzneimittel, Petrochemie, Gas und Elektronik.

Die vier im Westen des Landes gelegenen Großstädte Amsterdam, Rotterdam, Den Haag und Utrecht werden unter der Bezeichnung Randstad zusammengefasst. Diese Region ist der Motor der niederländischen Wirtschaft und zugleich das kulturelle Zentrum des Landes. In der Randstad leben 42% der Gesamtbevölkerung. Die Hälfte aller Arbeitsplätze befinden sich dort. Folglich wird in der Randstad die Hälfte des BIP erwirtschaftet.
 

wirtschaftsdaten 2017/2018 (Schätzungen/Prognosen)
BIP733,1 Mrd. EUR
Einwohner17,1 Mio.
Exporte nach Deutschland91,3 Mrd. EUR
Importe aus Deutschland85,8 Mrd. EUR
Quelle: AHK, Auswärtiges Amt, GTAI

messewirtschaft

Im Jahr 2017 wurden in den Niederlanden 180 Fachmessen veranstaltet. Wie auch im Vorjahr waren diese Messen zu 68% national ausgerichtet, internationale Reichweite hatten 21 Fachmessen (12%). Damit fanden weniger internationale Fachmessen statt als im Vorjahr (26), aber vier mehr als 2015 (19), das aufgrund vieler Messen mit Zweijahresturnus das aussagekräftigere Vergleichsjahr ist. An den 180 Fachmessen 2017 nahmen 45.144 Aussteller und 1,7 Mio. Fachbesucher teil. Die 21 internationalen Messen darunter verzeichneten 9.527 Aussteller und 310.065 Besucher.

Zwischen 2010 und 2014 fanden deutlich mehr Messen statt als 2017, rund 230 Fachmessen pro Jahr. Der Rückgang betrifft in erster Linie die nationalen Fachmessen und ist auf Kooperationen von Veranstaltern und das Zusammenführen von Messen zurückzuführen. Die durchschnittliche Aussteller- und Besucherzahl lag 2017 deutlich höher als noch 2014. Die Anzahl der Fachmessen mit internationaler Ausrichtung hat sich dagegen nur unwesentlich verändert.

Foto: ISE - Integrated Systems Europe © Miguel Alonso

In den Niederlanden haben im Jahr 2017 insgesamt 539 Fach- und Publikumsmessen stattgefunden. 6,3 Mio. Besucher trafen auf das Waren- und Dienstleistungsangebot von 101.780 Ausstellern. Diese Zahlen gab der niederländische Branchenverband Centrum voor Live Communication (CLC-VECTA) bekannt.

 

2017201620152014
Fach- und Publikumsmessen539608562579
davon Fachmessen180214207231
- davon international21261928
Publikumsmessen359394355348
Quelle: Jaarcijfers Beurzen 2017, CLC-VECTA

 

Messeorganisationen

Vertreten wird die Messewirtschaft in den Niederlanden vom Verband CLC-VECTA. Dies ist der Branchenverband für Unternehmen und Fachleute, die Messen, Kongresse und Events organisieren, beherbergen und Dienstleistungen anbieten. Das Netzwerk umfasst rund 200 Mitglieder. CLC-VECTA veröffentlicht jährlich Gesamtzahlen zum niederländischen Messemarkt und informiert über Ereignisse der Branche.

Im kleineren NVBO (Nederlandse Veriniging van Beursorganisatoren) mit 18 Mitgliedern sind überwiegend kleinere niederländische Messeveranstalter zumeist ohne eigenes Messegelände organisiert.

Für ihre Außenhandelsaktivitäten suchen niederländische Unternehmen nach internationalen Plattformen im Ausland, insbesondere in Deutschland. Im Jahr 2017 stellten 5.576 Firmen aus den Niederlanden auf 148 Messen in Deutschland aus. Das entspricht 59% der Unternehmen, die auf den internationalen Messen in den Niederlanden vertreten waren.

messen und veranstalter

Von den 25 besucherstärksten Fachmessen 2017 sind sechs international ausgerichtet:

MessetitelStadtVeranstalterBesucherzahlAusstellerzahl
ISE - Integrated Systems EuropeAmsterdam Integrated Systems Europe73.413 1.192
IBC - International Broadcasting ConventionAmsterdam International Broadcast Convention57.6691.076
ModefabriekAmsterdam Modefabriek BV38.000600
EuroportRotterdamRotterdam Ahoy26.7331.100  
METSTRADE - Marine Equipment Trade ShowAmsterdam RAI Amsterdam24.8651.552
Aquatech AmsterdamAmsterdam RAI Amsterdam20.490909
Quelle: CLC-VECTA, AUMA-Datenbank


Die AUMA-Messedatenbank listet jährlich zwischen 85 und 90 Messen in den Niederlanden. Nur zu einzelnen Messen liegen geprüfte Kennzahlen vor. Aufgrund der Nähe des Marktes können auch nationale und regionale Messen für deutsche Unternehmen interessant sein.

Foto: Aquatech Amsterdam/RAI Amsterdam

Der niederländische Branchenverband CLC-VECTA gibt die Anzahl der Messeveranstalter mit 270 im Jahr 2017 an. Von ihnen organisierten 95 Veranstalter 180 Fachmessen. Die meisten Messen werden von Easyfairs, Jaarbeurs Utrecht und RAI Amsterdam veranstaltet.

Die umsatzstärkste niederländische Messegesellschaft ist RAI Amsterdam. Der Gesamtumsatz 2017 betrug 123,3 Mio. Euro, womit sich die Messegesellschaft weltweit hinter BolognaFiere und vor IFEMA Madrid einreiht. 37,5 Mio. Euro entfielen auf das eigene Veranstaltergeschäft. Auf dem eigenen Messegelände in Amsterdam sowie im Ausland veranstaltet RAI Amsterdam jährlich rund 25 Fachmessen und Verbraucherausstellungen. International erfolgreiche Fachmessen wie die Aquatech - Internationale Ausstellung für Trinkwasser-, Nutzwasser- und Abwassertechnik, die Interclean - International Trade Fair for Industrial Cleaning, Maintenance and Building Services oder die Intertraffic - Internationale Fachmesse für Verkehrstechnik, Straßenverwaltung und -instandhaltung etablierte RAI Amsterdam auch in China, Indonesien, Mexiko und der Türkei.

Eine weitere, traditionsreiche niederländische Messegesellschaft ist Jaarbeurs mit Sitz in Utrecht. Dort betreibt sie auch das Messegelände. Im Jahr 2017 erzielte Jaarbeurs einen Gesamtumsatz von 115,7 Mio. Euro mit 94 Messen, Konferenzen und Events auf dem eigenen Gelände. Rund 20 Veranstaltungen wurden von Jaarbeurs selbst veranstaltet, elf davon waren Fachmessen. Messen im Ausland organisiert die Tochtergesellschaft VNU Exhibitions. Ihren Sitz hat auch sie in Utrecht mit Büros in China und Thailand. Eigene Messen im Ausland sind i.d.R. Ableger erfolgreicher Messen in Utrecht. Sie finden in China, Ruanda, Russland, Thailand, der Türkei und den Vereinigten Arabischen Emiraten statt.

Easyfairs mit Hauptsitz in Brüssel kaufte 2016 die niederländische Messe- und Kongressgesellschaft Evenementenhal auf, wodurch Easyfairs sowohl eigene Messegelände im Land besitzt (Gornichem, Hardenberg und Venray) als auch die Anzahl eigener Messen im Land aufstockte. Easyfairs hat nun 85 Veranstaltungen in den Niederlanden im Portfolio, davon knapp 40 Fachmessen, und ist in weiteren 16 Ländern aktiv. Die meisten Messen des Veranstalters in den Niederlanden haben eine nationale oder regionale Ausrichtung. Mit ihrem weltweiten Geschäft erwirtschaftete die Unternehmensgruppe 2017 einen Rekordumsatz von 160,06 Mio. Euro. Dieser bedeutet eine Steigerung um 39,3% zum Vorjahreszeitraum. Auf die weltweite Veranstaltertätigkeit entfallen davon 138,18 Mio. Euro mit einer Steigerung um 54,5% zu 2015/2016. Dagegen verringerte sich der Umsatz, der mit dem Betreiben von Messegeländen in Belgien, den Niederlanden und Schweden erwirtschaftet wurde, um 14,5% auf 20,85 Mio. Mit dem erwirtschafteten Jahresergebnis belegte die belgische Unternehmensgruppe Easyfairs Platz 21 unter den weltweit umsatzstärksten Messegesellschaften.

Foto: Europort/Rotterdam Ahoy

In Rotterdam veranstaltet die Messegesellschaft Rotterdam Ahoy einige internationale Fachmessen auf dem eigenen Messegelände. 2017 waren es fünf Eigenveranstaltungen. Weitere Messen werden von Gastveranstaltern, darunter easyfairs, organisiert. Mit dem Thema Schiffbau und der Europort engagiert sich Rotterdam Ahoy auch in Rumänien, während sich der Veranstalter aus dem Iran und der Türkei wieder zurückzog.

Die Messegesellschaft MECC Maastricht veranstaltet wenige Messen selbst, unterstützt Gastveranstalter jedoch weitreichend in der Aussteller- und Besucherbetreuung.
In erster Linie in Houten, aber auch in Rotterdam organisiert der private Messeveranstalter ASWS ein Portfolio von sechs Messen, die sich teilweise an Fachbesucher und teilweise an Privatbesucher richten.

Nahe der belgischen Grenze in Veldhoven veranstaltet Mikrocentrum jährlich fünf Fachmessen und Kongresse für verschiedene Industriezweige. Weitere Fachmessen des auf Fachmessen spezialisierten Veranstalters aus Eindhoven finden auch auf anderen Messeplätzen im Land statt.

messestädte und messegelände

In den Niederlanden gibt es zahlreiche Messegelände im ganzen Land verstreut. International von Bedeutung ist in erster Linie der Messeplatz Amsterdam. Auch in Utrecht und Rotterdam finden internationale Messen statt. Je nach Lage der Messestadt haben die Messen oft auch grenzüberschreitenden regionalen oder nationalen Charakter. Die meisten Fachmessen fanden 2017 auf den drei Messegeländen von Easyfairs statt: Gorinchem, Hardenberg und Venray mit insgesamt 35 Messen. Nur eine weniger, also 34 Fachmessen, fanden bei Jaarbeurs Utrecht statt. Auf dem RAI Amsterdam wurden 21 Fachmessen organisiert. 

Messekapazitäten Niederlande

Messegelände
Bruttohallenfläche in m²

Gelände
Halle
Royal Dutch Jaarbeurs Exhibition & Convention Centre, Utrecht
100.000
RAI Amsterdam
92.049
Brabanthallen, Den Bosch
32.732
Rotterdam Ahoy
30.000
MECC Maastricht Exhibition & Congress Centre
29.500
Evenementenhal Hardenberg
24.285
Evenementenhal Gorinchem
22.394
Evenementenhal Venray
14.937
Expo Houten
10.000

Stand 11/2018


Royal Dutch Jaarbeurs Exhibition & Convention Centre, Utrecht

Das Royal Dutch Jaarbeurs Exhibition & Convention Centre in Utrecht blickt auf eine Messetradition seit 1917 zurück. Heute finden hier jährlich mehr als 90 Messen, Konferenzen und Veranstaltungen mit rund 2,3 Mio. Besucher. Hier stehen die größten Hallenkapazitäten des Landes zur Verfügung. Eigentümerin des Messegeländes ist die Stiftung Königlich-Niederländische Jaarbeurs.

Foto: Royal Dutch Jaarbeurs Exhibition & Convention Centre

Allgemeine Informationen
 
Hallenfläche
100.000 m²
Kongresskapazitäten
Ja
Anzahl Hallen
11
 Standort
 https://www.jaarbeurs.nl/

RAI AMsterdam

Die niederländische Hauptstadt ist der wichtigste internationale Messeplatz im Land. 2017 wurden im RAI Amsterdam 73 internationale Messen und Kongresse veranstaltet. National ausgerichtet waren weitere 29 Messen und Kongresse an dem Standort. Der Anteil ausländischer Aussteller liegt in Amsterdam bei 63% (2017). 75% der Anteile am Messegelände hält der namensgebende Verband der Fahrzeugindustrie Rijwiel en Auto Industrie (RAI), 25% die Stadt Amsterdam, wobei diese 2016 die Entscheidung getroffen hat, ihre Anteile zu veräußern.

Foto: RAI Amsterdam/Jannes Linders Rotterdam NL

 Allgemeine Informationen
 
Hallenfläche
92.049 m²
Kongresskapazitäten
Ja
Anzahl Hallen
12
 Standort
 https://www.rai.nl/

Brabanthallen, Den Bosch

Die Brabanthallen in Den Bosch, auch ’s-Hertogenbosch genannt, wurden 2017 modernisiert und um 7.000 m² vergrößert. Betreiber der Messehallen ist Libéma. Neben diesem Gelände betreibt Libéma zehn weitere Messe- und Eventlocations in den Niederlanden, darunter die Messehallen in Assen, Goes, Haarlemmermeer und Zwolle. Auch Urlaubs- und Freizeitparks gehören zum Portfolio von Libéma.

Foto: Brabanthallen/Facebook
Allgemeine Informationen
 
Hallenfläche
32.732 m²
Kongresskapazitäten
Ja
Anzahl Hallen
8
 Standort
 https://www.brabanthallen.nl/

Rotterdam Ahoy

In Rotterdam, der zweitgrößten Stadt des Landes, steht verhältnismäßig wenig Ausstellungskapazität zur Verfügung. Nach seiner Eröffnung 1971 wurde es zuletzt 2017 modernisiert. Das Messegelände gehört der Stadt. Die Anteile an der Messegesellschaft Rotterdam Ahoy als Betreiber und Veranstalter gehören den Mitgliedern des Managements. 2017 fanden in Rotterdam 33 Messen statt, die 318.000 Besucher auf das Messegelände brachten.

Foto: Rotterdam Ahoy/Europort
Allgemeine Informationen
 
Hallenfläche
30.000 m²
Kongresskapazitäten
Ja
Anzahl Hallen
6
 Standort
 https://www.ahoy.nl/

MECC Maastricht

Für das MECC Maastricht Exhibition & Congress Centre sind zwischen 2019 und 2021 Renovierungs- und Ausbauarbeiten vorgesehen. Die meisten Messen hier richten sich an Privatbesucher.

Foto: MECC Maastricht/Harry Heuts Photography
Allgemeine Informationen
 
Hallenfläche
29.500 m²
Kongresskapazitäten
Ja
Anzahl Hallen
4
 Standort
 https://www.mecc.nl/de/
Evenementenhal Hardenberg
Foto: Evenementenhal Hardenberg Facebook/GHIS.NL
Allgemeine Informationen
 
Hallenfläche
24.285 m²
Kongresskapazitäten
Ja
Anzahl Hallen
8
Anzahl Messen
Rund 10 Fachmessen und 4 Verbraucherausstellungen
Eigentümer
Easyfairs
 Standort
 https://www.evenementenhal.nl/
Evenementenhal Gorinchem
Foto: Evenementenhal Gorinchem
Allgemeine Informationen
 
Hallenfläche
22.394 m²
Kongresskapazitäten
Ja
Anzahl Hallen
1
Anzahl Messen
18 Fachmessen und 5 Verbraucherausstellungen
Eigentümer
Easyfairs
 Standort
 https://gorinchem.evenementenhal.nl/
Evenementenhal Venray
Foto: Evenementenhal Venray
Allgemeine Informationen
 
Hallenfläche
14.937 m²
Kongresskapazitäten
Ja
Anzahl Hallen
3
Eigentümer
Easyfairs
 Standort
 https://venray.evenementenhal.nl/

Expo Houten
Foto: Expo Houten © 2016 Sander Peters Fotografie
Allgemeine Informationen
 
Hallenfläche
10.000 m²
Kongresskapazitäten
Ja
Anzahl Hallen
4
Anzahl Messen, Kongresse, Events
250 mit überwiegend nationaler oder regionaler Ausrichtung
Kennzahlen
250.000 Besucher

 Standort
 https://expohouten.nl/

deutsche Veranstalter

Während Mitglieder des AUMA und FAMA 2019 weltweit 324 eigene Messen planen, veranstalten sie nur 18 im EU-Ausland und keine in den Niederlanden.

Messeförderung der Bundesländer / Auslandsmesseprogramm (AMP)

An drei internationalen Fachmessen in den Niederlanden beteiligen sich 2019 Bundesländer. Unternehmen aus Nordrhein-Westfalen können sich an der Internationalen Baumesse in Utrecht im Rahmen eines Gemeinschaftsstandes beteiligen. Für bayrische Firmen gibt es im November 2019 einen Gemeinschaftsstand auf der AQUATECH in Amsterdam. Ebenfalls im November 2019 beteiligt sich Schleswig-Holstein mit einem Informationsstand an der METSTRADE - Marine Equipment Trade Show in Amsterdam. Eine privatwirtschaftliche Gemeinschaftsbeteiligung ist diesem Informationsstand angeschlossen.

Im Rahmen des Auslandsmesseprogramms des Bundes werden in erster Linie Gemeinschaftsstände in fernen und schwierigen Märkten organisiert. In den Niederlanden sind daher keine German Pavilions vorgesehen.

Stand: 11/2018

Neben der nachfolgenden Liste der nächsten Messen in den Niederlanden, können Sie auch eine Übersicht aller Messen in unserer umfangreichen Messedatenbank mit der erweiterten Suche finden: www.auma.de/Messedaten

 

Nächste Messen in den Niederlanden

Es werden 0 Messen angezeigt


Kontakte

Deutsch-Niederländische Industrie- und Handelskammer https://www.dnhk.org/

Deutsche Botschaft Den Haag https://niederlande.diplo.de/nl-de/vertretungen/botschaft

Deutsches Generalkonsulat Amsterdam https://niederlande.diplo.de/nl-de/service/generalkonsulat1




Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten und unseren Webauftritt zu optimieren.
Nutzen Sie unsere Webseite weiter, stimmen Sie der Verwendung zu. Mehr Informationen