Zurück zur Übersicht

Messemarkt Türkei

Istanbul ist Messestadt Nr. 1

Beharrlichkeit zahlt sich aus: Dieses Sprichwort gilt auch für Geschäftskontakte, die auf türkischen Messen geknüpft werden, denn diese ermöglichen neben dem Zugang zum türkischen Markt auch den zum Balkan, Kaukasus und Mittelasien sowie in die Länder des Nahen Ostens. Und dort spielen Vertrauen und persönliche Beziehungen eine große Rolle für das Business. Mehrmalige Beteiligungen als Aussteller bzw. als Besucher auf ein und derselben Messe sind dafür eine Voraussetzung. Aussteller aus Deutschland sollten darüber hinaus mit kulturellen Unterschieden rechnen: So stehen zunächst Themen wie Familie, Wohnort und Herkunft, Ausbildung oder Universitätsbesuch, Anekdoten aus dem Geschäftsleben und oft auch Fußball im Vordergrund, bevor geschäftliche Angelegenheiten besprochen werden. Rund 400 Messen finden jährlich in der Türkei statt, die meisten davon in Istanbul, der Messestadt Nr. 1 in der Türkei. (Foto: Eurasia Packaging Istanbul)


Stand: 9/2015

wirtschaft

Die Wirtschaft in der Türkei legte über Jahre hinweg Wachstumsraten zwischen 5 und 7% hin. Zwischenzeitlich hat sich das Wachstum jedoch deutlich abgeschwächt und betrug im Jahr 2014 noch 2,9%. Für die Jahre 2015 und 2016 erwarten die Analysten gut 3%  Wirtschaftswachstum für das Land.

WIN EURASIA Automation - Foto: Hannover Fairs Turkey Fuarcilik

Mit rund 78 Mio. Einwohnern erreichte die Türkei im Jahr 2014 ein Bruttoinlandsprodukt (BIP) von 806,1 Mrd. USD (663,1 Mrd. Euro). Der Finanzsektor erzielte mit einem Plus von 7% das höchste Wachstum, an zweiter Stelle stand der Bildungs- und Erziehungssektor mit einem Plus von 6,7%. Die Bauwirtschaft, die 2013 ein Wachstum von 7,4% erreichte, stieg 2014 nur um 2,2%. Die Wachstumsrate in der verarbeitenden Industrie  blieb 2014 mit 3,7% gegenüber dem Vorjahr unverändert.

Der Außenhandel der Türkei entwickelte sich im vergangenen Jahrzehnt positiv: Das Exportvolumen erhöhte sich von 47 Mrd. USD (39 Mrd. Euro) im Jahr 2003 auf 158 Mrd. US-Dollar (130 Mrd. Euro) Ende 2014. Die Importe nahmen ebenfalls zu. Lag ihr Wert 2003 noch bei 69 Mrd. USD (57 Mrd. Euro), erreichte er 2014 bereits 242 Mrd. USD (199 Mrd. Euro). Allerdings sind die Wachstumsraten ab 2012 deutlich eingebrochen und aktuell negativ. Liefereinbrüche auf regionalen Absatzmärkten wie etwa Irak, Libyen und Russland sind für einen Exportrückgang im ersten Halbjahr 2015 verantwortlich. Da ein erheblicher Teil der türkischen Exporte in die Eurozone geht, wirkt sich die Euroabwertung gegenüber dem US-Dollar zudem negativ auf den Wert der türkischen Ausfuhren aus.

Die für die Türkei bedeutendsten Exportmärkte sind Deutschland, gefolgt vom Irak und Großbritannien. Wichtigste Ausfuhrgüter sind Textilien und Bekleidung, Fahrzeuge und KFZ-Teile, Nahrungsmittel, Maschinen sowie Vorerzeugnisse etwa aus Eisen und Stahl. Die türkischen Exporte nach Deutschland betrugen 2014 insgesamt 13,3 Mrd. Euro bei einem Plus von 8% im Vergleich zum Vorjahr. 

Hauptlieferland für die Türkei ist Russland, an zweiter Stelle folgt China und an dritter Deutschland. Zu den bedeutendsten Einfuhrgütern zählen Chemische Erzeugnisse, Maschinen, Rohstoffe sowie Fahrzeuge und Fahrzeugteile. Die deutschen Exporte in die Türkei beliefen sich im Jahr 2014 auf 19,3 Mrd. Euro und nahmen damit im Vergleich zum Vorjahr um 9,6% ab gegenüber einem Plus von 6,3% im Jahre 2013.

(Quellen: GTAI, TurkStat)

messewirtschaft

Messen in der Türkei können für Aussteller eine ganz unterschiedliche Bedeutung haben. Zum einen sind sie Plattformen für den türkischen Markt, zum anderen können sie aber auch weit darüber hinaus ausstrahlen etwa in die Märkte des Balkans, des Kaukasus und Mittelasiens sowie in die Länder des Nahen Ostens. Für Teilnehmer aus vielen dieser Länder besteht keine Visumspflicht für die Türkei oder ein vereinfachtes Visaverfahren, so dass der Zugang zu dem Messemarkt sichergestellt ist.

Das Messeangebot im Land ist vielfältig. Neben Messen mit überwiegend regionaler oder lokaler Bedeutung gibt es eine Vielzahl internationaler Messen. Der türkische Markt ist von Wettbewerb geprägt. Nicht in allen Branchen stehen bereits die führenden Messen fest. Dies kann zu Veränderungen von Messetiteln, Angebotsschwerpunkten von Messen, Veranstaltern oder auch des Messeplatzes führen. Für Aussteller ist daher vor einer Messebeteiligung eine besonders sorgfältige Recherche der Entwicklung der Veranstaltung empfehlenswert. Für Messeveranstalter zeichnen sich sowohl Herausforderungen als auch Chancen ab, eigene Messen erfolgreich zu etablieren oder bestehende Messen aufzukaufen. 

Seit einigen Jahren liegt die Zahl der Messen in der Türkei bei rund 400 (2014: 407, 2013: 407, 2012: 409 Messen). Zuvor war sie von dem Höchstwert 477 Messen im Jahr 2007 auf 367 Messen im Jahr 2009 gesunken und bis 2011 wieder auf 425 Messen gestiegen. Eine konstante Aufwärtsentwicklung gab es dagegen bis zum Jahr 2013 speziell bei den internationalen Messen. Wurden im Jahr 2007 noch 75 Messen als international eingestuft, waren es im Jahr 2013 bereits 126. Ihre Anzahl nahm im Jahr 2014 wieder auf 113 internationale Messen ab.

Foto: CeBIT Bisilim Eurasia 

Rückläufig waren 2014 auch die Besucherzahlen im Vergleich zu 2013. Sie sanken von 15,5 Mio. um 3% auf 15 Mio. Besucher. Zum Vergleichsjahr 2012 beträgt der Besucherrückgang 5,5%. Für diesen Rückgang waren die einheimischen Besucher verantwortlich, denn die Anzahl der ausländischen Besucher stieg in beiden Jahren an.

Rund 15% der Aussteller in der Türkei kommen aus dem Ausland, bei den Besuchern liegt der Auslandsanteil bei 3%. Die Internationalität der Messen ist in Istanbul besonders hoch: 20% der Aussteller und gut 8% der Besucher kamen im Jahr 2013 aus dem Ausland. In Ankara lagen die Anteile bei 18% der Aussteller und 2% der Besucher, jedoch auf einem deutlich geringeren Gesamtniveau. In Izmir lag der Anteil ausländischer Aussteller bei 10% und der ausländischer Besucher bei knapp 1%. Diese Zahlen stammen von der Union of Chambers and Commodity Exchanges of Turkey  – TOBB (Vereinigung der Kammern und Warenbörsen der Türkei), die Interessenvertretung türkischer Privatunternehmen im In- und Ausland. 

messeverbände

Die türkische Messewirtschaft ist in verschiedenen Verbänden organisiert.  1997 wurde der Verband Türkischer Messeveranstalter TFYD gegründet  und zählt heute 29 Mitglieder. Für Messeveranstalter offen ist TÜFOD – All Trade Fair Organizers’ Association. Dieser seit 2007 bestehende Verband zählt 13 Mitglieder. Von den beiden Verbänden ist FTYD Mitglied in der UFI The Global Association of the Exhibition Industry.

Richtlinien für das Veranstalten von Messen in der Türkei
Wer in der Türkei Messen veranstalten möchte, muss das Regelwerk von TOBB beachten. TOBB hat 2005 die Beobachtung des Messemarktes und die Zulassung von Messeveranstaltern vom Industrie- und Handelsministerium übernommen. Sie legt beispielsweise fest, was mit dem Titel „Messe“ und den Übersetzungen des Begriffs benannt werden darf, wer unter welchen Voraussetzungen Messen im Land veranstalten darf, ab wann eine Messe als international bezeichnet wird und wie groß das Messegelände für eine nationale bzw. eine internationale Messe mindestens sein muss.

Für Aussteller wie für Besucher ist generell die Bezeichnung einer Messe als „international“ eine Hilfestellung. In der Türkei ist diese Bezeichnung nur dann zulässig, wenn auf einer Messe der Anteil der ausländischen Aussteller bei 15% liegt, oder die an die ausländischen Aussteller vermietete Fläche mindestens 10% ausmacht, oder aber der Anteil ausländischer Besucher 2,5% der Gesamtbesucherzahl beträgt. Zudem muss die Messe innerhalb der letzten fünf Jahre mindestens zweimal vom selben Veranstalter unter gleichem Namen und mit gleichem Inhalt organisiert worden sein. Nachweise hierüber sind eigentlich durch einen Bericht eines zertifizierten Prüfers oder einer unabhängigen Prüforganisation zu erbringen. 

In der Mehrzahl liegen jedoch keine von unabhängigen Prüforganisationen geprüften Daten vor. Rund 45 Messen in der Türkei sind „UFI Approved Events“, für die nach UFI-Standards eine Prüfung statistischer Daten notwendig ist. Statistiken zu Messen in der Türkei stellt ebenfalls TOBB zur Verfügung. Die Vereinigung publiziert auch einen jährlichen Messekalender.

Außerdem müssen Messeveranstalter in der Türkei einen Mindestbetrag von 250.000 Türkische Lira (rund 84.600 Euro) als Eigenkapital vorweisen sowie eine Garantie von 10.000 Türkische Lira (rund 3.400 Euro) bei einer vorgegebenen Bank hinterlegen. Die Zulassungsgebühr selbst beträgt 875.000 Türkische Lira (rund 296.000 Euro). Eine erste Zulassung ist zwei Jahre gültig, verlängert werden kann sie für fünf Jahre.


messestädte und messegelände
Messekapazitäten Türkei

Messegelände
Bruttohallenfläche in m²  

Gelände
      Halle
Tüyap Istanbul Fair
120.000
CNR Expo Istanbul
 81.000
Antalya Expo Center
 40.000
fuarizmir Izmir
 36.000
Izmir International Fair Center
 23.750
Istanbul Expo Center
   17.400
ICC Istanbul Congress Center
  14.693
Istanbul Lütfi Kirdar Conv. & Exh. Center
 6.000
Congresium Ankara ATO
5.770
Stand 9/2015

istanbul
Istanbul als türkische Wirtschaftsmetropole nimmt auch in der Messelandschaft den vorrangigen Platz ein. Dort finden nicht nur die meisten internationalen sondern auch die meisten nationalen Messen des Landes statt. Im Jahr 2014 wurden hier 215 Messen veranstaltet und damit mehr als die Hälfte aller in der Türkei stattfindenden Messen. 40.820 Aussteller präsentierten sich auf den Plattformen 5,2 Mio. Besuchern. 64% aller Aussteller auf Messen in der Türkei wählten 2014 also Istanbul als Standort, bei den Besuchern waren es 35%. Die internationalen Messen in Istanbul verteilen sich vor allem auf vier Messegelände. Für kleinere Veranstaltungen wählen Veranstalter durchaus auch andere Standorte.

Foto: Tüyap Fair, Convention and Congress Center

Größtes Messegelände in Istanbul ist das Tüyap Fair, Convention and Congress Center. Es umfasst 14 Hallen mit insgesamt 120.000 m² Ausstellungsfläche. Das 50 km außerhalb des Stadtzentrums gelegene Messegelände wurde 1996 erbaut. In der heutigen Größe steht Tüyap seit August 2014 zur Verfügung. Ein Ausbau um weitere 25.000 m² Hallenfläche ist bis Anfang 2017 geplant.

Das Messegelände gehört zur Tüyap-Unternehmensgruppe, die als Betreiber und Messeveranstalter tätig ist. Hier findet die nach Ausstellerzahlen größte Messe der Türkei statt, die WIN EURASIA Automation, die von Hannover Fairs Turkey Fuarcilik veranstaltet wird. Im März 2015 präsentierten sich hier mehr als 1.500 Unternehmen knapp 80.500 Fachbesuchern. Für die Automobilindustrie stellt die Automechanika Istanbul die bedeutendste Plattform dar: Annähernd 1.500 Aussteller trafen 2014 auf 44.500 Fachbesucher. Sie wird alle zwei Jahre gemeinsam von derMesse Frankfurt Istanbul und Hannover Fairs Turkey Fuarcilik  veranstaltet. Eine weitere sehr erfolgreiche Messe auf dem Tüyap Messegelände ist die Internationale Baumesse TurkeyBuild mit gut 1.000 Ausstellern und 104.000 Fachbesuchern im April 2015. 

Für die Medizin- und Labortechnik stellen die Parallelveranstaltungen expoMED Eurasia und LabTechMed mit gemeinsam mehr als 1.100 Ausstellern und fast 36.000 Fachbesuchern (2015) dar. Beide werden von REED TUYAP FAIRS veranstaltet, einem Joint Venture von Reed Exhibitions aus Großbritannien und Tüyap. Mit der MAKTEK Eurasia - Machine Tools, Metal Processing Machines, Welding, Cutting, Drilling Technologies, Quality Control and Test Equipment Fair veranstaltet ebenfalls REED TUYAP FAIRS alle zwei Jahre eine wichtige Branchenplattform für knapp 1.300 Aussteller und rund 66.000 Fachbesucher (2014). Für die Verpackungsindustrie stellt die Eurasia Packaging Istanbul - Ausstellung für Verpackungstechnik die größte Messe dar. Dort präsentierten sich zuletzt 2014 fast 1.300 Aussteller knapp 51.000 Fachbesuchern. 

Rund 1.000 Aussteller und mehr als 40.000 Fachbesucher treffen sich jährlich auf der Eurasia Plast Istanbul (Tüyap). Die ANKIROS / ANNOFER / TURKCAST - Internationale Fachmesse für Eisen-Stahl & Gießereitechnologie, Maschinen und Produkte findet alle 2 Jahre auf dem Tüyap Messegelände statt und bringt knapp 1.000 Aussteller mit 16.000 Fachbesuchern (2014) zusammen. Veranstalter ist Hannover-Messe Ankiros Fuarcilik.

Zweitgrößtes Messegelände in Istanbul ist das CNR Expo. Dort stehen 81.000 m² Ausstellungsfläche in acht Hallen zur Verfügung. Das Messegelände liegt gegenüber dem Atatürk-Flughafen. Ursprünglich von den Istanbuler Industrie- und Handelskammern, der Stadt Istanbul und weiteren öffentlichen Anteilseignern auf dem Gelände des ihnen gehörenden World Trade Centers erbaut, wurden die Betreiberrechte des Messegeländes nach der Fertigstellung der ersten Halle 1993 an CNR übertragen. Die CNR Holding, deren Unternehmen selbst auch als Messeveranstalter im In- und Ausland tätig sind und darüber hinaus Dienstleistungen rund um Messen anbieten, betrachtet das Messegelände als Teil der Unternehmensgruppe und hat einen Ausbau vorgenommen. Das CNR Expo wird auch in Verbindung mit den in unmittelbarer Nachbarschaft befindlichen Hallen des Istanbul Expo Center genutzt und entsprechend CNR Expo (Istanbul Expo Center) genannt.

Eine bedeutende Messe auf diesem Messegelände ist etwa die alle zwei Jahre stattfindende Gastveranstaltung ISK-SODEX–Internationale Sanitärmesse mit mehr als 1.300 Ausstellern im Jahr 2014. Sie wird von der Hannover-Messe Sodeks Fuarcilik A.S.  veranstaltet und ist damit eine Eigenveranstaltung deutscher Messegesellschaften im Ausland. Die Messe erstreckt sich über alle Hallen des Istanbul Expo Centers. Auf die zweimal jährlich stattfindende ISTANBUL JEWELRY SHOW kommen regelmäßig rund 800 Aussteller. Auch sie ist eine Gastveranstaltung und wird von UBM Rotaforte International Fairs veranstaltet.

In Nachbarschaft zum CNR Expo befindet sich das Istanbul Expo Center mit seinen auf drei Hallen verteilten 17.400 m² Ausstellungsfläche. Hierbei handelt es sich um drei weitere Hallen des Istanbul World Trade Centers, die nicht CNR überlassen wurden sondern vom Istanbul World Trade Center selbst betrieben werden. Ein Ausbau um 8.000 m² Hallenfläche ist geplant. Zu den wichtigsten hier stattfindenden Messen gehört die CeBIT Bilisim Eurasia – Internationale Messe für Informations- & Telekommunikationstechnik, Software & Dienstleistungen mit zuletzt 700 Ausstellern und rund 25.000 Fachbesuchern (2014). Auf der BeautyEurasia – International Trade Fair for Beauty Products, Cosmetics, Parfumery, Salons and Wellness trafen 450 Aussteller auf gut 9.000 Fachbesucher (2015).

Weitere rund 6.000 m² Hallenkapazitäten stehen auf dem zentral gelegenen Kongress- und Messegelände Lütfi Kirdar – Istanbul Congress and Exhibition Centre (ICEC) zur Verfügung. Es ist auch unter dem Namen Rümeli Fair & Exhibition Centre bekannt. Auf dem Messegelände des türkischen Unternehmens UKTAS-International Congress Centre Management finden jährlich 12 bis 13 Messen statt, die von nahezu 350.000 Personen besucht werden. Die Messe Frankfurt Istanbul hat dieses Messegelände für ihre zweimal jährlich stattfindende Texworld Istanbul gewählt.

Auf dem Istanbul Congress Centre (ICC) können in drei Hallen auf zwei Etagen Messen stattfinden. Insgesamt umfassen sie rund 14.500 m² Ausstellungsfläche. Sie wird jährlich für 13 Messen genutzt, die von rund 300.000 Personen besucht werden. Auch das Haliç Congress Center wird als Standort für Messen genutzt. Die Ausstellungsfläche in dem Kongress-zentrum wird mit 9.172 m² angegeben. Im Stadtteil Beyoğlu gelegen ist es recht zentral rund 20 km vom Flughafen Istanbul-Atatürk entfernt.

Eine Ausstellungshalle von 5.500 m² steht im The Green Park Pendik Hotel & Convention Center zur Verfügung. Es liegt im asiatischen Stadtteil Pendik rund 40 km östlich des Bosporus, wo auch der internationale Flughafen Istanbul-Sabiha Gökçen liegt. Kleine Veranstaltungen können im WOW Convention Center in unmittelbarer Nachbarschaft zum Flughafen Istanbul-Atatürk stattfinden. Eine Halle mit 3.100 m² Ausstellungsfläche eignet sich hier für Messen. 

Ein neues Messegelände soll im asiatischen Teil Istanbuls entstehen, und zwar im Stadtteil Maltepe. Den Planungen nach ist die Fertigstellung einer ersten Bauphase des Maltepe Expo Centers für 2017 vorgesehen. 

ankara
Die türkische Hauptstadt Ankara – rund 4,6 Mio. Einwohner – folgt als Messeplatz auf Platz 3, gemessen an der Anzahl dort stattfindender Messen. Mit Blick auf die Internationalität jedoch folgt die Hauptstadt direkt nach Istanbul. In Ankara werden jährlich 23 bis 24 Messen veranstaltet. Im Jahr 2013 präsentierten sich auf 24 Messen 2.165 Aussteller einem Publikum von knapp 414.000 Besuchern. Der Anteil ausländischer Aussteller lag bei 18,5%.

Mit dem Congresium Ankara ATO INTERNATIONAL CONVENTION & EXHIBITION CENTER steht ein modernes Kongress- und Messegelände zur Verfügung. Die Kapazitäten liegen bei 5.770 m², die sich auf zwei Messehallen verteilen. Betrieben wird das Gelände von GL events gemeinsam mit dem türkischen Kongress-Spezialisten Serenas, der zu 70% GL events gehört. Es wurde 2011 eröffnet und ist Standort der meisten in Ankara veranstalteten internationalen Messen.

Im Jahr 2015 fand erstmals die IFAT Eurasia – Trade Fair for Environmental Technologies in Ankara statt. Ihre Veranstalter MMI Eurasia Fuarcilik und Messe München erweiterten die zur Verfügung stehende Hallenfläche des Congresium Ankara durch Freifläche, um der sehr internationalen Nachfrage gerecht zu werden.

Ein neues Messegelände, das Ankara International Exhibition and Convention Center, soll durch deutlich größere Hallenkapazitäten größere Messen in der Stadt ermöglichen. In einer noch zu erschließenden Region nördlich der Stadt sind 50.000 m² Hallenfläche geplant. Den Entwurf haben die Architekten von Gerkan, Marg und Partner und deren türkischer Partner erstellt. Ein Datum für die Realisierung des Projektes gibt es noch nicht.

izmir

Ältester Messeplatz der Türkei ist Izmir, die drittgrößte Stadt der Türkei. Dort fand die erste Internationale Messe des Landes bereits in den 20er Jahren statt. Diese traditionsreiche Mehrbranchenmesse für Konsum- und Investitionsgüter wird auch heute noch einmal jährlich veranstaltet. Kontinuierlich stellen dort Jahr für Jahr mehr als 1.000 Unternehmen aus, von denen rund 15% aus dem Ausland kommen.

Foto: Izmir International Fair Center

In Izmir finden jährlich 27 bis 29 Messen statt. Der Anzahl der Messen nach ist Izmir nach Istanbul der wichtigste Messeplatz der Türkei. Im Jahr 2013 trafen auf 27 Messen 6.289 Aussteller auf 5 Mio. Besucher. Der Anteil ausländischer Aussteller lag bei 10%. Damit ist der Messeplatz weniger international als Istanbul und Ankara.

Die meisten internationalen Messen in Izmir fanden bislang im Izmir International Fair Center im Kültürpark statt. Das Messegelände umfasst 23.750 m² in vier Hallen. Jetzt wird es ersetzt durch das neu erbaute Messegelände fuarizmir – Fair Izmir. Seit März 2015 stehen hier 4 Hallen mit 36.000 m² nur 8 km vom Flughafen entfernt zur Verfügung. Betrieben wird dieses neue wie bisher auch das alte Messegelände von IZFAS – Izmir Fair Services Culture and Art Affairs Trade Inc. Das Unternehmen, an dem mehrheitlich die Metropolregion Izmir sowie Handelskammerorganisationen des Landes, der Region und der Stadt beteiligt sind, veranstaltet auch selbst Messen. Neben der Internationalen Messe von Izmir ist die MARBLE - Internationale Ausstellung für Marmor und Marmorbearbeitung mit mehr als 1.500 Ausstellern und rund 51.000 Fachbesuchern (2015) von großer Bedeutung.
Für kleine Messen bietet das Tepekule Conference and Exhibition Centre zwei Ausstellungsflächen von 2.900 m² und 1.450 m².
antalya

Ein weiterer Messeplatz der Türkei – Antalya – liegt, wie Izmir, ebenfalls am Mittelmeer, ist aber weitaus jünger. Dort stehen im Antalya Expo Center (AEC) 40.000 m² Hallenfläche zur Verfügung, die sich auf 6 Hallen und zwei Stockwerke verteilen. Das AEC wurde 1999 von der Antalya Fair Management and Investment Inc. (ANFAS) in Betrieb genommen und liegt rund zwei Kilometer vom Antalya International Airport entfernt. ANFAS ist auch selbst Messeveranstalter und wurde von der Regionalregierung Antalya, der Stadt Antalya, der Industrie- und Handelskammer der Stadt, dem Verband der Industriekaufleute Antalyas (ANSIAD), dem Antalya Convention Bureau (ATAV), der Antalya Commodity and Stock Exchange Association sowie verschiedenen Unternehmern der Stadt gegründet.

Im Jahr 2013 fanden in Antalya 23 Messen statt, auf denen sich 2.251 Aussteller einem Publikum von gut 590.000 Besuchern präsentierten. Der Anteil ausländischer Aussteller lag bei 7%. Nachdem 2014 19 Messen in der Stadt organisiert wurden, stehen für 2015 nur noch 12 Messen im Messekalender. 

Viele davon haben nationalen Charakter. Zu den bedeutenden internationalen Messen in Antalya zählt die jährlich veranstaltete Growtech Eurasia - Internationale Fachmesse für Gartenbau, Blumenzucht und Landwirtschaft mit 450 Ausstellern (2013). Die Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft DLG plant mit ihrer türkischen Tochtergesellschaft DLG Fuarcilik für 2015 erstmals dieAnimall Antalya - Internationale Messe für Viehzucht, Milchwirtschaft, Landtechnik und Bioenergie.

zusätzliche messeplätze

Auf einer Reihe weiterer Messeplätze in der Türkei finden Messen mit eher regionaler oder nationaler Bedeutung statt. Etwa 200 km südlich von Ankara gelegen, stehen in Konya im Konya Chamber of Commerce - Tüyap Konya International Fair Center  66.000 m² Ausstellungsfläche in sechs Hallen zur Verfügung. Damit ist es außerhalb Istanbuls das zweitgrößte Messegelände des Landes. Dort finden jährlich rund 10 Messen statt. Wie das Tüyap Fair, Convention and Congress Center in Istanbul wird das Messegelände von der Tüyap Unternehmensgruppe betrieben. Dasselbe Unternehmen unterhält auch vier weitere Messegelände mit regionaler Reichweite u.a. in Bursa (28.000 m²) und Adana (11.000 m²). Dort werden jährlich je 10 bis 17 überwiegend lokale und regionale Messen veranstaltet. In der Grenzregion zu Syrien verfügt in Gaziantep das Gaziantep Middle East Exhibition Center über 29.000 m² Ausstellungsfläche in zwei Hallen.

veranstalter

Die Anzahl der Veranstalter in der Türkei ist von 72 Veranstaltern im Jahr 2001 auf 198 Veranstalter im Juli 2015 gestiegen. Sie sind in der Mehrzahl kleine Privatunternehmen. Rund 50% der Veranstaltungen und des Umsatzes werden jedoch von den fünf größten Messeveranstaltern durchgeführt bzw. erzielt. Diese sind die Tüyap-Gruppe, die CNR-Gruppe, Hannover Fairs Turkey, ITE Turkey und Izfas. Außer Izfas aus Izmir sind alle überwiegend in Istanbul tätig.

Zur Unternehmensgruppe CNR Holding gehören die Messeveranstalter CNR Ekspo Fuarcilik, ITF Istanbul Fuarcilik, SINE Fuarcilik, Pozitif Fuarcilik, Forum Fuar sowie Forza Fairs and Organisation. Mit Ausnahme von Forum Fuar mit Sitz in Ankara nutzen diese Veranstalter in Istanbul ausschließlich das Messegelände CNR Expo, auch inklusive der Hallen des Istanbul Expo Center. Im Jahr 2014 veranstalteten sie in Istanbul 40 Messen mit 12.785 Ausstellern und 1,2 Mio. Besuchern. Eine der ausstellerstärksten Messen der Unternehmensgruppe ist die Evteks – Internationale Messe für Heimtextilien. Sie zählte im Jahr 2014 rund 1.000 Aussteller, die sich knapp 115.000 Besuchern präsentierten.

Ein weiterer großer Veranstalter ist die Tüyap-Gruppe  mit  ihren drei Messeveranstaltern Tüyap Tüm Fuarcilik, Reed Tüyap und Tüyap Ihtisas. Sie veranstalteten im Jahr 2014 insgesamt 28 Messen in Istanbul und 46 Messen an anderen Messestandorten des Landes. 14 der 28 Messen in Istanbul wurden von Tüyap Tüm Fuarcilik veranstaltet, 13 von Reed Tüyap und eine von Tüyap Ihtisas. Auf den 28 Messen in Istanbul mieteten knapp 5.000 Aussteller 355.708 m² Ausstellungsfläche auf dem eigenen Messegelände an. Damit präsentierten sich die Aussteller gut einer Million Besuchern. Die MAKTEK Eurasia - Machine Tools, Metal Processing Machines, Welding, Cutting, Drilling Technologies, Quality Control and Test Equipment Fair ist eine der größten von Tüyap veranstalteten Messen. Zu den größten Messen der Unternehmensgruppe gehört auch die Eurasia Packaging Istanbul - Ausstellung für Verpackungstechnik. Sie wird von Reed Tüyap veranstaltet.

Foto: CeBIT Bilisim

Verschiedene internationale Messeveranstalter sind auf dem türkischen Messemarkt aktiv. Die deutschen Veranstalter darunter spielen mit ihren türkischen Tochtergesellschaften eine bedeutende Rolle. (siehe auch Kapitel "Deutsche Veranstalter").

Reed Exhibitions aus Großbritannien schloss mit der Tüyap-Gruppe das Joint Venture Reed Tüyap. Es wurde 2012 gegründet und wird je zur Hälfte von den beiden Teilhabern gehalten. Das Messeportfolio von Reed Tüyap umfasst 13 Messen. Mit durchschnittlich 11% ausländischen Besuchern waren diese Messen im Jahr 2014 deutlich internationaler als die weiteren Messen der Tüyap-Unternehmensgruppe.

Die ebenfalls britische ITE Gruppe ist mit ITE Turkey in der Türkei aktiv. Vier türkische Veranstalter gehören heute zu ITE Turkey: E Uluslararasi Fuar Tantitim Hizmetleri (EUF), Ekin Fuar, Yem Fuar und Platform Exhibitions. ITE hat in der Türkei einige der im Land führenden Branchenmessen gekauft und beabsichtigt, weiter zu wachsen. Derzeit hat ITE Turkey zehn Messen im Portfolio, davon acht in Istanbul. Der Veranstalter beziffert seinen Marktanteil am türkischen Messemarkt mit 7%. Die Messen von ITE Turkey finden in Istanbul überwiegend auf den Messegeländen CNR Expo und Istanbul Expo Center statt.

Die Tarsus Gruppe, ebenfalls aus Großbritannien, veranstaltet seit 2011 eigene Messen in der Türkei. Nach der vollständigen oder teilweisen Akquisition türkischer Messeveranstalter hat Tarsus heute elf Messen in ihrem Türkei-Portfolio. Zu 100% zur Tarsus-Gruppe gehören die beiden Veranstalter Istanbul Fuar Hizmetleri (IFO) und Cedar Danismanlik Hizmetleri, zu 70% CYF Fuarcilik und LifeMedia Fuarcilik und zu 60% Sada Uzmanlik Fuarlan Ticaret. Im Jahr 2014 erwirtschaftete Tarsus mit sieben Messen einen Umsatz von 7,8 Mio. GBP (10 Mio. Euro). Das Unternehmen möchte auf dem türkischen Markt noch weiter wachsen. Derzeit nutzt die Unternehmensgruppe in erster Linie das Tüyap Messegelände.

United Business Media (UBM) ist mit 12 Messen am türkischen Messemarkt aktiv. Zur Unternehmensgruppe gehören die Joint Venture-Unternehmen UBM EME, UBM ICC, UBM NTSR und UBM Rotaforte, an denen UBM jeweils zwischen 65% und 75% hält. Zusätzlich zu den hierdurch seit 2010 nach und nach eingekauften Messen platziert UBM eigene Messethemen auf dem türkischen Markt. Bei der Intertraffic Istanbul kooperiert UBM Istanbul  mit der niederländischen Messegesellschaft RAI Amsterdam und bei der Europort Istanbul mit Ahoy Rotterdam, ebenfalls aus den Niederlanden. Bis auf wenige Ausnahmen finden die Messen von UBM in Istanbul auf den Messegeländen CNR Expo und Istanbul Expo Center statt.

Die britische Messegesellschaft Mack Brooks Exhibitions veranstaltet mit ihrer türkischen Tochtergesellschaft Mack Brooks Fuarcilik derzeit eine Messe in der Türkei und plant den Markteinstieg mit einer weiteren Messe für 2017. Clarion Events ist über den türkischen Veranstalter SURVEY Fuarcilik Danismanlik mit einer Messe in Istanbul aktiv. Die ZOW – Zuliefermesse für Möbelindustrie und Innenausbau wird von der seit 2010 zu 100% zu Clarion Events gehörenden Tochtergesellschaft veranstaltet. Die ebenfalls britische i2i Events Group geht 2015 ihre ersten Veranstalterschritte in der Türkei und organisiert im November 2015 erstmals die CWIEME Istanbul – Coil Winding Expo.

Aus Frankreich ist die Unternehmensgruppe GL Events in der Türkei aktiv. Sie hält 24,5% des zur CNR-Gruppe gehörenden Messeveranstalters Istanbul Fuarcilik und veranstaltet über GL events Exhibitions Turkey zwei Messen in Istanbul und eine in Ankara. Gemeinsam mit dem französischen Verband der Textilhersteller brachte GL events zudem 2014 erstmals die Textilmesse Première Vision – Ausstellung für Bekleidungsstoffe auf den türkischen Markt. Für die Premiere Vision Istanbul  gründeten GL events und der französische Verband der Textilhersteller, die gemeinsam unter Premiere Vision firmieren, ein Joint Venture mit der CNR Holding. Premiere Vision, also die französische Seite, hält 51% der Anteile. Der französische Messeveranstalter Comexposium hat 2014 seine erste Messe in Istanbul veranstaltet.

WIN EURASIA Metalworking - Foto: Hannover Fairs Turkey Fuarcilik

Während die genannten Veranstalter ihr Engagement in der Türkei ausbauen wollen, hat sich Fiera Milano Mitte 2015 aus dem Türkeigeschäft zurückgezogen. Die italienische Messegesellschaft verkaufte ihren Anteil von 60% an dem gemeinsamen Joint-Venture Unternehmen Fiera Milano Interteks Uluslararasi Fuarcilik, das Mitte 2012 gegründet wurde. Als Grund nennt Fiera Milano die herabgestuften Wachstumsaussichten des lokalen Messemarktes.

Zahlreiche türkische Messeveranstalter organisieren Branchenplattformen mit regionaler, nationaler oder auch internationaler Ausstrahlung. Einige sind in den vergangenen Jahren von internationalen Playern teilweise oder auch vollständig aufgekauft worden. Ein türkischer Messeveranstalter, der messespezifisch mit ausländischen Messeveranstaltern zusammenarbeitet, ist HKF Trade Fairs. Sein Portfolio umfasst die Internationale Fachmesse für intensive Viehhaltung VIV Turkey, die HKF in Lizenz für VNU Exhibitions Europe aus den Niederlanden veranstaltet. Mit dem belgischen Veranstalter der BUSWORLD – Europäische Ausstellung für Reise- und Linienbusse arbeitet HKF für die BUSWORLD Turkey zusammen. Für seine internationalen Messen nutzt der Veranstalter ausschließlich das Istanbul Expo Center, auch in Kombination mit dem CNR-Gelände.

deutsche veranstalter

Das Interesse deutscher Messeveranstalter am Messemarkt Türkei ist in den vergangenen fünf Jahren deutlich gewachsen. Wurden 2006 noch acht Messen von deutschen Messeveranstaltern organisiert, sind für 2016 23 Messen geplant. Die Mehrzahl wird in Istanbul stattfinden. Die meisten deutschen Messeveranstalter haben  in der Türkei eine Tochtergesellschaft gegründet, oft mit einem türkischen Partner gemeinsam, um auf dem Markt angemessen präsent zu sein.

Die Deutsche Messe AG mit ihrer 1996 gegründeten türkischen Tochtergesellschaft Hannover Fairs Turkey ist die derzeit aktivste deutsche Messegesellschaft in der Türkei. Insgesamt realisiert Hannover Fairs Turkey gemeinsam mit den mit unterschiedlichen türkischen Partnern gegründeten Unternehmen Hannover-Messe Sodeks Fuarcilik, Hannover-Messe Ankiros Fuarcilik und Hannover-Messe Sektörel Fuarcilik 13 Messethemen in der Türkei. Zum Portfolio gehören u.a. die WIN Eurasia Automation - Otomasyon EURASIA, Electrotech EURASIA, Hydraulic & Pneumatic EURASIA, Materials Handling EURASIA und die WIN EURASIA Metal Working - Metalworking Eurasia, Welding Eurasia, Surface Treatment Eurasia. Drei Messen des Veranstalters finden nicht in Istanbul sondern in Ankara, Gaziantep und Izmir statt. Über ihre Tochtergesellschaft spring Messe Management GmbH veranstaltet die Deutsche Messe AG ab 2016 zudem die Personal Turkey - Exhibition for Human Resource Management in Istanbul.

Ein weiterer deutscher Veranstalter in der Türkei ist die Messe Frankfurt mit ihrer Tochtergesellschaft Messe Frankfurt Istanbul. Diese wurde im Jahr 2000 gegründet. Seither veranstaltet sie alle zwei Jahre gemeinsam mit der Hannover-Messe International Istanbul die Automechanika Istanbul – Turkey's Leading International Trade Fair for the Automotive Industry. Mit der Texworld Istanbul kam 2014 eine zweite Messe hinzu. Sie findet zweimal jährlich statt.

Im Jahr 2004 wurde die Messe München in der Türkei aktiv. Während sie zunächst unter Federführung der Tochtergesellschaft IMAG gemeinsam mit ihrem türkischen Partner eine Baumesse in Antalya veranstaltete, gründete die Messegesellschaft 2010 ihre erste türkische Tochtergesellschaft. Die Eko MMI Fuarcilik, ein Zusammenschluss der Messe München mit dem türkischen Veranstalter Eko Fuar, führt seitdem gemeinsam die LOGITRANS Istanbul – Transport & Logistik Messe durch. 2013 gründete die Messe München eine weitere Tochtergesellschaft in Istanbul, die MMI Eurasia Fuarcilik, um ihr Portfolio in der Türkei weiter auszubauen. Mitgesellschafter des Joint Ventures sind die beiden türkischen Anteilseigner der türkischen Vertretung der Messe München sowie die Gesellschaft für Handwerksmessen (GHM). MMI Eurasia hat derzeit zwei Messen im Portfolio: Die SeSa Build - Trade Fair for Security, Safety, Building Construction and IT Solutions und die IFAT Eurasia - Trade Fair for Environmental Technologies.

Gemeinsam mit der Hinte GmbH veranstaltet MMI Eurasia Fuarcilik zudem alle zwei Jahre die INTERGEO EURASIA - Fachmesse und Kongress für Landmanagement, Geoinformation, Bauwesen, Umwelt.Sie findet parallel zur SeSa Build statt. Die Landesmesse Stuttgart GmbH gründete 2010 mit dem türkischen Messeveranstalter Ares Fuarcilik das Joint Venture Messe Stuttgart Ares Fuarcilik. Mit Sitz in Istanbul veranstaltet das Unternehmen 5 Messen in der Türkei, 3 davon in Istanbul und 2 in Ankara. Die größte ist die IBATECH - International Trade Fair for Bakery, Pastry Machines, Ice Cream, Chocolate & Technologies, die alle 2 Jahre in Istanbul stattfindet.

Foto: CeBIT Bilisim

Die Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft DLG International veranstaltet über ein gemeinsames Tochterunternehmen mit Önder Çiftci Project (ÖÇP) 3 Messen in der Türkei. DLG Fuarcilik ist seit 2011 aktiv und nutzt für seine Landwirtschaftsausstellungen Freiflächen auf dem Land. Für diAnimall Antalya - Internationale Messe für Viehzucht, Milchwirtschaft, Landtechnik und Bioenergie hat der Veranstalter Antalya als Standort gewählt.

Hamburg Messe und Congress (HMC) International veranstaltet seit 2009 die Schiffbaufachmesse SMM in Istanbul. Die SMM Istanbul findet alle 2 Jahre, die kommende im Jahr 2016, statt. Der türkische Partner von HMC International ist Goca Exhibitions. Seit 2013 ist auch die Spielwarenmesse aus Nürnberg mit ihrer Tochtergesellschaft Spielwarenmesse Middle East Fuarcilik in der Türkei vertreten. Sie übernahm die Spielzeugmesse Toyzeria vom türkischen Veranstalter Aktif Fuarcılık und nennt sie heute Kids Turkey.

Die Messe Düsseldorf  veranstaltet seit 2014 alle zwei Jahre die TOS+H Expo - Turkish Occupational Safety + Health Exhibition in Istanbul. Ihr türkischer Partner hierfür ist Tezulas Fuar. Als Standort wurde das Halic (Golden Horn) Congress and Exhibition Center gewählt. Die Koelnmesse tritt dagegen selbst nicht als Veranstalter auf, sondern ist bei der ANUFOOD Eurasia - powered by Anuga in Istanbul Partner von Reed Tüyap.

auslandsmesseprogramm des bundes

Die Bundesrepublik Deutschland beteiligte sich im Jahr 2014 an 10 Messen in der Türkei im Rahmen des Auslandsmesseprogramms des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie. Innerhalb der deutschen Gemeinschaftsstände präsentierten sich 192 Unternehmen unter dem Label „made in Germany“.

Foto: Automechanika Istanbul

Die größte Beteiligung erfolgte auf der Automechanika Istanbul mit 33 Ausstellern im Rahmen des German Pavilions. Eine weitere Gemeinschaftsbeteiligung fand im Rahmen des Auslandsmesseprogramms des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft statt.


Im Jahr 2015 sind ebenfalls auf 10 Fachmessen in der Türkei deutsche Gemeinschaftsstände geplant. Für 2016 sind 13 vorgesehen. Diese steigenden Zahlen lassen ein wachsendes Interesse seitens der deutschen Wirtschaft am türkischen Markt erkennen, da die deutschen Gemein-schaftsstände von den jeweiligen Branchenverbänden initiiert werden. Das Auslandsmesseprogramm des Bundes ist in der Messedatenbank des AUMA abrufbar.


Nächste Messen in der Türkei (2018)

Es werden 122 Messen angezeigt
Datum Titel Ort Kategorie
08.11.-10.11.2018 Istanbul, Türkei
10.11.-18.11.2018 Istanbul, Türkei
14.11.-16.11.2018 Istanbul, Türkei
  Auslandsmesseprogramm (AMP): Unterstützung deutscher Aussteller auf Messen im Ausland durch den Bund. German Trade Fair Quality Abroad (GTQ): Auslandsmessen der AUMA- und FAMA-Mitglieder.
14.11.-17.11.2018 Antalya, Türkei
15.11.-18.11.2018 Istanbul, Türkei
21.11.-23.11.2018 Istanbul, Türkei
22.11.-24.11.2018 Istanbul, Türkei
28.11.-01.12.2018 Istanbul, Türkei
28.11.-01.12.2018 Antalya, Türkei
29.11.-01.12.2018 Istanbul, Türkei
29.11.-02.12.2018 Istanbul, Türkei
05.12.-08.12.2018 Istanbul, Türkei
06.12.-08.12.2018 Izmir, Türkei
German Trade Fair Quality Abroad (GTQ): Auslandsmessen der AUMA- und FAMA-Mitglieder.
06.12.-08.12.2018 Izmir, Türkei
06.12.-09.12.2018 Istanbul, Türkei
13.12.-16.12.2018 Istanbul, Türkei
13.12.-16.12.2018 Istanbul, Türkei
09.01.-12.01.2019 Istanbul, Türkei
09.01.-12.01.2019 Istanbul, Türkei
10.01.-13.01.2019 Istanbul, Türkei
16.01.-19.01.2019 Antalya, Türkei
16.01.-19.01.2019 Antalya, Türkei
22.01.-25.01.2019 Izmir, Türkei
22.01.-27.01.2019 Istanbul, Türkei
22.01.-27.01.2019 Istanbul, Türkei
31.01.-03.02.2019 Istanbul, Türkei
31.01.-03.02.2019 Istanbul, Türkei
31.01.-03.02.2019 Istanbul, Türkei
07.02.-10.02.2019 Izmir, Türkei
08.02.-17.02.2019 Istanbul, Türkei
14.02.-16.02.2019 Istanbul, Türkei
20.02.-24.02.2019 Istanbul, Türkei
21.02.-24.02.2019 Istanbul, Türkei
German Trade Fair Quality Abroad (GTQ): Auslandsmessen der AUMA- und FAMA-Mitglieder.
26.02.-02.03.2019 Istanbul, Türkei
28.02.-02.03.2019 Istanbul, Türkei
28.02.-02.03.2019 Istanbul, Türkei
28.02.-02.03.2019 Istanbul, Türkei
Februar 2019 Mersin, Türkei
05.03.-06.03.2019 Istanbul, Türkei
06.03.-09.03.2019 Istanbul, Türkei
06.03.-09.03.2019 Istanbul, Türkei
06.03.-09.03.2019 Istanbul, Türkei
07.03.-10.03.2019 Istanbul, Türkei
07.03.-10.03.2019 Istanbul, Türkei
07.03.-10.03.2019 Ankara, Türkei
German Trade Fair Quality Abroad (GTQ): Auslandsmessen der AUMA- und FAMA-Mitglieder.
14.03.-17.03.2019 Istanbul, Türkei
14.03.-17.03.2019 Istanbul, Türkei
  Auslandsmesseprogramm (AMP): Unterstützung deutscher Aussteller auf Messen im Ausland durch den Bund. German Trade Fair Quality Abroad (GTQ): Auslandsmessen der AUMA- und FAMA-Mitglieder.
19.03.-23.03.2019 Konya, Türkei
20.03.-22.03.2019 Istanbul, Türkei
20.03.-23.03.2019 Istanbul, Türkei
20.03.-23.03.2019 Istanbul, Türkei
21.03.-24.03.2019 Istanbul, Türkei
21.03.-24.03.2019 Istanbul, Türkei
21.03.-24.03.2019 Istanbul, Türkei
21.03.-24.03.2019 Istanbul, Türkei
23.03.-24.03.2019 Istanbul, Türkei
27.03.-30.03.2019 Izmir, Türkei
28.03.-30.03.2019 Istanbul, Türkei
  Auslandsmesseprogramm (AMP): Unterstützung deutscher Aussteller auf Messen im Ausland durch den Bund. German Trade Fair Quality Abroad (GTQ): Auslandsmessen der AUMA- und FAMA-Mitglieder.
28.03.-30.03.2019 Istanbul, Türkei
02.04.-05.04.2019 Tuzla (Istanbul), Türkei
03.04.-06.04.2019 Istanbul, Türkei
04.04.-06.04.2019 Istanbul, Türkei
04.04.-07.04.2019 Istanbul, Türkei
  Auslandsmesseprogramm (AMP): Unterstützung deutscher Aussteller auf Messen im Ausland durch den Bund. German Trade Fair Quality Abroad (GTQ): Auslandsmessen der AUMA- und FAMA-Mitglieder.
04.04.-07.04.2019 Istanbul, Türkei
German Trade Fair Quality Abroad (GTQ): Auslandsmessen der AUMA- und FAMA-Mitglieder.
10.04.-12.04.2019 Izmir, Türkei
10.04.-12.04.2019 Istanbul, Türkei
11.04.-13.04.2019 Istanbul, Türkei
11.04.-14.04.2019 Istanbul, Türkei
17.04.-20.04.2019 Izmir, Türkei
German Trade Fair Quality Abroad (GTQ): Auslandsmessen der AUMA- und FAMA-Mitglieder.
18.04.-20.04.2019 Istanbul, Türkei
18.04.-20.04.2019 Istanbul, Türkei
23.04.-27.04.2019 Istanbul, Türkei
25.04.-26.04.2019 Istanbul, Türkei
27.04.-28.04.2019 Istanbul, Türkei
27.04.-30.04.2019 Gaziantep, Türkei
German Trade Fair Quality Abroad (GTQ): Auslandsmessen der AUMA- und FAMA-Mitglieder.
30.04.-03.05.2019 Istanbul, Türkei
April 2019 Tuzla (Istanbul), Türkei
April 2019 Izmir, Türkei
01.05.-05.05.2019 Ankara, Türkei
15.05.-17.05.2019 Istanbul, Türkei
German Trade Fair Quality Abroad (GTQ): Auslandsmessen der AUMA- und FAMA-Mitglieder.
Mai 2019 Istanbul, Türkei
Mai 2019 Istanbul, Türkei
12.06.-15.06.2019 Istanbul, Türkei
13.06.-15.06.2019 Istanbul, Türkei
18.06.-22.06.2019 Istanbul, Türkei
20.06.-22.06.2019 Istanbul, Türkei
Juli 2019 Istanbul, Türkei
04.09.-07.09.2019 Karaevli /­ Tekirdag, Türkei
German Trade Fair Quality Abroad (GTQ): Auslandsmessen der AUMA- und FAMA-Mitglieder.
04.09.-07.09.2019 Istanbul, Türkei
06.09.-15.09.2019 Izmir, Türkei
10.09.-13.09.2019 Istanbul, Türkei
12.09.-15.09.2019 Istanbul, Türkei
18.09.-21.09.2019 Istanbul, Türkei
19.09.-22.09.2019 Istanbul, Türkei
25.09.-28.09.2019 Istanbul, Türkei
26.09.-28.09.2019 Kahramanmaras, Türkei
September 2019 Istanbul, Türkei
September 2019 noch offen, Türkei
September 2019 Izmir, Türkei
02.10.-05.10.2019 Istanbul, Türkei
German Trade Fair Quality Abroad (GTQ): Auslandsmessen der AUMA- und FAMA-Mitglieder.
02.10.-05.10.2019 Istanbul, Türkei
German Trade Fair Quality Abroad (GTQ): Auslandsmessen der AUMA- und FAMA-Mitglieder.
02.10.-07.10.2019 Istanbul, Türkei
03.10.-06.10.2019 Istanbul, Türkei
German Trade Fair Quality Abroad (GTQ): Auslandsmessen der AUMA- und FAMA-Mitglieder.
03.10.-06.10.2019 Istanbul, Türkei
08.10.-12.10.2019 Bursa, Türkei
10.10.-12.10.2019 Istanbul, Türkei
German Trade Fair Quality Abroad (GTQ): Auslandsmessen der AUMA- und FAMA-Mitglieder.
10.10.-13.10.2019 Istanbul, Türkei
12.10.-16.10.2019 Istanbul, Türkei
12.10.-16.10.2019 Istanbul, Türkei
16.10.-19.10.2019 Istanbul, Türkei
23.10.-26.10.2019 Istanbul, Türkei
23.10.-26.10.2019 Istanbul, Türkei
23.10.-26.10.2019 Istanbul, Türkei
24.10.-26.10.2019 Istanbul, Türkei
26.10.-27.10.2019 Istanbul, Türkei
Oktober 2019 Antalya, Türkei
Oktober 2019 Istanbul, Türkei
Oktober 2019 Istanbul, Türkei
Oktober 2019 Istanbul, Türkei
Oktober 2019 Izmir, Türkei
Oktober 2019 Istanbul, Türkei
Oktober 2019 Istanbul, Türkei

Kontakte

Auslandshandelskammer (AHK)
Deutsch-Türkische Industrie- und Handelskammer
 www.dtr-ihk.de

The Union of Chambers and Commodity Exchanges of Turkey (TOBB)
 http://www.tobb.org.tr/

Turkish Statistical Institute (TURKSTAT)
 http://www.turkstat.gov.tr/

Deutsche Botschaft Ankara
 https://tuerkei.diplo.de/




Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten und unseren Webauftritt zu optimieren.
Nutzen Sie unsere Webseite weiter, stimmen Sie der Verwendung zu. Mehr Informationen