Der Messemarkt

Messen geben dem internationalen Handel mit Gütern und Dienstleistungen wesentliche Impulse. Sie sind wichtige Marketinginstrumente in der Business-to-Business-Kommunikation von Unternehmen und intensivieren den Wettbewerb und den Handel in nahezu allen Wirtschaftsregionen der Erde. Dadurch sorgen sie für Wachstum und Beschäftigung. Die Globalisierung der Wirtschaft und die verstärkte Markenorientierung tragen dazu bei, dass die Bedeutung solcher Branchen-Marktplätze mit Weltbedeutung in Zukunft weiterwächst. Messeveranstalter entwickeln sich dabei immer mehr zu umfassenden Marketingpartnern der Wirtschaft.

Das Messenspektrum reicht von Spezialmessen für fast jede Branche in hochentwickelten Ländern bis hin zu Universalmessen in Entwicklungsländern. Nach Angaben des internationalen Messeverbandes UFI gibt es weltweit rund 1.200 Messeplätze und 31.000 Messen pro Jahr. Zusammen bieten sie eine Hallenfläche von über 34,8 Mio. Quadratmetern – das entspricht einer Fläche von 460 Fußballfeldern. Auf jährlich über 31.000 Messen treffen sich rund 4,4 Mio. Aussteller und mehr als 260 Mio. Besucher. Deutschlands Anteil am Weltmessemarkt beträgt knapp 10 Prozent.

Funktionen von Messen

Messen haben von allen Marketinginstrumenten das mit Abstand breiteste Funktionsspektrum.
Es umfasst die Bereiche Betriebswirtschaft, Volkswirtschaft und Gesellschaft.
 

Marketing-Funktionen
Gesamtwirtschaftliche Funktionen
Gesellschaftliche Funktionen





Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten und unseren Webauftritt zu optimieren.
Nutzen Sie unsere Webseite weiter, stimmen Sie der Verwendung zu. Mehr Informationen