Zurück zur Übersicht
3. August 2012Recht

China schafft Expressvisum ab

​​Die chinesisches Botschaft hat angekündigt, ab sofort das Expressvisum abzuschaffen. Diese Maßnahme erfolge, so die Botschaft, als Reaktion auf die Einführung der Erfassung biometrischer Daten bei den deutschen Vertretungen, obwohl de facto bis heute die Erfassung biometrischer Daten durch die deutschen Vertretungen in ganz China noch nicht stattfindet. Bisher war es gegen Zahlung einer Gebühr in Höhe von 15 Euro möglich, innerhalb eines Tages ein Visum für China zu erhalten. Allerdings garantieren die chinesischen Vertretungen in Deutschland weiterhin eine Visaerteilung innerhalb von vier Tagen im Normalfall, so dass die negativen Auswirkungen auf deutsche Aussteller und Besucher, die an Messen in China teilnehmen wollen, minimal sind. 

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten und unseren Webauftritt zu optimieren.
Nutzen Sie unsere Webseite weiter, stimmen Sie der Verwendung zu. Mehr Informationen