Zurück zur Übersicht
4. Juni 2019Inter­national

Global Exhibitions Day 2019

Zum vierten Mal begeht die internationale Messewirtschaft den Global Exhibitions Day. Initiator des weltweiten Aktionstages am 5. Juni 2019 ist der Messeweltverband UFI. Der Fokus in diesem Jahr liegt auf den globalen wirtschaftlichen Wirkungen von Messen und ihren Beitrag zum Schutz der Ressourcen. 

Messen - eine globale Branche

In fast jedem Land der Welt finden Messen statt. Von Chile bis China, von Finnland bis Australien. Aber auch viele einzelne Messen haben globale Bedeutung, dank hoher Internationalität auf Aussteller- und Besucherseite. Fast zwei Drittel der globalen Leitmessen der verschiedenen Branchen finden in Deutschland statt. Damit ist der Messeplatz Deutschland die weltweite Nr. 1 bei der Durchführung internationaler Messen.

ausländische aussteller auf deutschen messen

 

 
 
deutsche aussteller im Ausland

 

 

 
ausländische besucher auf deutschen messen

 

 
 

Messen - der Nachhaltigkeit verpflichtet

Auch wenn Messen unter Zeitdruck stattfinden -  nachhaltiges Handeln kommt dabei nicht zu kurz. So haben sich viele Messeveranstalter verpflichtet, den Umweltschutz auf Messen zu beachten. Dazu gehörten Abfallvermeidung, Wertstoffrückführung, Wiederverwertung und Deponierung. Dazu kommt, dass viele Unternehmen auf der Ausstellerseite sich heute unabhängig von ihrer Messebeteiligung zur Nachhaltigkeit verpflichten. Aber Messen haben schließlich schon deswegen eine gute Ökobilanz, weil sie dazu beitragen, Millionen mit Reisen verbundene Einzeltermine zu vermeiden.

 

günstigere umweltbilanz dank niedrigerem reiseaufwand

 


 
nachhaltigkeitstheorie des "Drei-säulen-modells"

 

 
 

 




Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten und unseren Webauftritt zu optimieren.
Nutzen Sie unsere Webseite weiter, stimmen Sie der Verwendung zu. Mehr Informationen