Zurück zur Übersicht
27. August 2015Messewirtschaft

ITK-Branche plant höhere Investitionen in Messen und Events

IT- und Telekommunikationsunternehmen wollen im kommenden Jahr ihre Investitionen in Messen und Events erhöhen. Dies geht aus einer Befragung hervor, die der Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien (BITKOM) unter den Marketingverantwortlichen von ITK-Anbietern durchgeführt hat. Ein Viertel (24%) der Unternehmen will künftig mehr für eigene Messestände ausgeben, rund die Hälfte (55%) will diese Ausgaben konstant halten. Für Gemeinschaftsstände wollen 17% der Unternehmen tiefer in die Tasche greifen, 62% planen hier keine Ausgabenveränderung.

Deutlich steigen sollen das Engagement für Konferenzen und Kundenevents: 41% planen mit höheren, 50% mit konstanten Ausgaben. Derzeit machen Messen und Events 32% der Marketingbudgets der ITK-Unternehmen aus, gefolgt von Online-Marketing (31%), Print (16%) und Direktmarketing (15%).

Erheblich wachsen sollen im nächsten Jahr die Aufwendungen der ITK-Unternehmen für Online-Marketing. 67% wollen mehr in Podcasts investieren, 65% in Mobilie Marketing und 62% in Suchmaschinenoptimierung. 53% planen höhere Ausgaben für die eigene Website, 51% für soziale Netzwerke. Kürzungen erwartet der BITKOM bei der Werbung mit Bannern und Werbung in Suchergebnissen (Adwords). Im vergangenen Jahr haben die Unternehmen erneut rund 5% ihres Gesamtumsatzes in Marketingmaßnahmen investiert.

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten und unseren Webauftritt zu optimieren.
Nutzen Sie unsere Webseite weiter, stimmen Sie der Verwendung zu. Mehr Informationen