Zurück zur Übersicht
14. September 2015Messewirtschaft

Gutes 1. Halbjahr für deutsche Messen

​​​Die internationalen und nationalen Messen in Deutschland sind weiter im Aufwind. Sie verzeichneten im 1. Halbjahr 2015 im Durchschnitt jeweils rund 2% mehr Aussteller, Standflächen und Besucher als die jeweiligen Vorveranstaltungen. Das ergaben vorläufige Berechnungen des AUMA – Ausstellungs- und Messe-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft.

Dies ist ein besseres Ergebnis als im Gesamtjahr 2014, als die Ausstellerbeteiligungen um 1,5%, die Standflächen und die Besucherzahlen jeweils um 0,3% zulegten. Und die Zuwächse wurden nicht nur bei einzelnen Messen registriert, sondern auf breiter Front: Rund zwei Drittel der 106 Messen, die zwischen Januar und Juni stattfanden, verzeichneten höhere Aussteller- und Besucherzahlen.

Die relativ starke Dynamik der deutschen Wirtschaft im 1. Halbjahr schlägt sich offensichtlich auch in den Messeresultaten wider. Insbesondere die positive Entwicklung des privaten Konsums und das wieder deutliche Wachstum von Aus- und Einfuhren hat wohl die Teilnahme von Ausstellern und Besuchern an Messen in Deutschland beflügelt.

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten und unseren Webauftritt zu optimieren.
Nutzen Sie unsere Webseite weiter, stimmen Sie der Verwendung zu. Mehr Informationen