Zurück zur Übersicht
28. November 2018Inter­national

Sieben Messemarkt-Reports für Zentralasien und den Kaukasus

KyrgyzBuild © BiExpoFoto: KyrgyzBuild ©BiExpo

  
Die Messemärkte an der Grenze zwischen Europa und Asien sind Themen der neuesten Länderberichte des AUMA – Verband der deutschen Messewirtschaft. Aus Zentralasien sind dies Kirgistan, Tadschikistan, Turkmenistan und Usbekistan. Der Kaukasus umfasst Armenien, Aserbaidschan und Georgien.

Die Messen in diesen Regionen konzentrieren sich auf die Hauptstädte und decken überwiegend den Bau- und Agrarsektor, die Öl- und Gasindustrie sowie das Gesundheitswesen ab. Trotz der schwierigen Wirtschaftslage dieser Länder, in denen meist die Förderung fossiler Brennstoffe und Landwirtschaft vorherrscht, bieten die Messen in vielen Branchen interessante Geschäftschancen.

Alle Länderberichte sind jetzt online verfügbar – visuell ansprechend und übersichtlich angeordnet. Die Reports stellen Messen, Veranstalter sowie Messegelände vor und erläutern die Aktivitäten des Bundes und der deutschen Veranstalter.

Foto: Platz der Republik in Eriwan © Pixelio/Makalu

Foto: Heydar Aliyev Cultural Center, Baku © Pixelio/gbella

Foto: AGRO+FOOD+DRINK+TECH Expo Georgia ©ExpoGeorgia JSC

.

Foto: MedExpo 2017 in der Manezh KGIFK, Bischkek ©BiExpo

Foto: Baumwollanbau in Tadschikistan ©Pixelio/manzar_87

Foto: Wedding Palace in Aschgabat ©Pixabay/hanmuhado0
Foto: Fernsehturm in Taschkent ©Pixabay/xusenru

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten und unseren Webauftritt zu optimieren.
Nutzen Sie unsere Webseite weiter, stimmen Sie der Verwendung zu. Mehr Informationen