Zurück zur Übersicht
10. Mai 2017Recht

Vorsicht Überweisungsbetrüger!

​​​In den vergangenen Wochen haben sich beim AUMA die Hinweise gehäuft, dass Kontoverbindungsdaten von Messeveranstaltern von Überweisungsbetrügern missbraucht werden. Die Täter nutzen SEPA-Überweisungsvordrucke, die von Hand ausgefüllt werden. Mit Hilfe einer gefälschten Unterschrift wird die Bank angewiesen, fünfstellige Beträge vom Konto des Messeveranstalters auf ein Auslandskonto zu überweisen. Versuche, der Täter habhaft zu werden, blieben bisher leider erfolglos. Die Konten werden in der Regel von Strohmännern im Ausland kurzfristig eröffnet und nach einer erfolgten Überweisung direkt wieder geschlossen, so dass es quasi unmöglich ist, die wirklichen Drahtzieher zu ermitteln. Wie bei anderen betrügerischen Machenschaften, die aus dem Ausland betrieben werden, ist wohl auch hier Aufklärung und die Sensibilisierung potenzieller Opfer die beste Methode, um den Schaden zu begrenzen. Veranstalter sollten ihre Banken um erhöhte Vorsicht bitten und ggf. telefonische Rücksprache bei Überweisungen per Papierformular bitten oder ganz grundsätzlich diese Überweisungsform ausschließen. 

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten und unseren Webauftritt zu optimieren.
Nutzen Sie unsere Webseite weiter, stimmen Sie der Verwendung zu. Mehr Informationen