Zurück zur Übersicht
16. März 2016Recht

Warnung vor International Fairs Directory

​​​In den letzten Wochen und Monaten hat ein neues inoffizielles Ausstellerverzeichnis verstärkt Aussteller angeschrieben, um für Einträge in einen Online-Ausstellerkatalog zu werben. Das Verzeichnis heißt "International Fairs Directory". Sitz des Unternehmens, das die Eintragungsofferten versendet, ist Uruguay.

Wie bei den Angeboten des schon viele Jahre tätigen Expoguide mit Sitz in Mexiko ergibt sich auch hier nur aus dem Kleingedruckten, dass der Eintrag nicht kostenfrei ist, sondern eine Zahlungsverpflichtung von 1.212 Euro jährlich auslöst. 

Viele Aussteller gehen daher irrtümlich davon aus, dass der Eintrag kostenfrei ist, und schicken das Formular zur Bestätigung der Korrektheit der Angaben irrtümlich zurück. Erst wenn sie überraschenderweise eine Rechnung erhalten, bemerken sie ihren Irrtum.

Der AUMA rät betroffenen Ausstellern, auf Rechnungen und Mahnungen nicht zu reagieren, und hat auf seiner Website nützliche Hinweise für Aussteller zusammengestellt.​​

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten und unseren Webauftritt zu optimieren.
Nutzen Sie unsere Webseite weiter, stimmen Sie der Verwendung zu. Mehr Informationen