Zurück zur Übersicht

Niedersachsen

Die Grundlage für die Messeförderung ist die Richtlinie über die Gewährung von Zuwendungen zur Förderung von Messepräsentationen kleiner und mittlerer Unternehmen sowie Angehöriger freier Berufe. Gefördert wird die Messeteilnahme auf einem Niedersächsischen Gemeinschaftsstand auf internationalen Leitmessen.


Antragsberechtigte und Verfahren

Gefördert werden kleine und mittlere Unternehmen (KMU) im Sinne der Definition der EU-Kommission und Angehörige freier Berufe mit Sitz oder Betriebsstätte in Niedersachsen. Der Antrag ist vor Maßnahmebeginn bei der NBank einzureichen. Es gelten die VV zu § 44 LHO.

Art und Höhe der Förderung

Übernommen werden bei der Teilnahme bis zu 80% der zuwendungsfähigen Ausgaben, höchstens jedoch 7.500 Euro.

Neu gegründete KMU (bis zu 5 Jahre nach Aufnahme der Geschäftstätigkeit) können mit bis 90% der zuwendungsfähigen Ausgaben gefördert werden, höchstens jedoch 9.500 Euro. Eine Förderung ist für bis zu drei Messebeteiligungen je Aussteller möglich.

Förderungsfähige Veranstaltungen

Im Jahr 2019 werden voraussichtlich nachfolgende Gemeinschaftsstände gefördert:

 
MesseOrtDatum
HANNOVER MESSE -
Industrial Supply und Industrie 4.0
Hannover01.04.-05.04.2019


 
Stand 01/2019

Beratung

Investitions- und Förderbank Niedersachsen GmbH (NBank)

Günther-Wagner-Allee 12-14
30177 Hannover

 +49 511 30031-333
 +49 511 30031-11333
 beratung@nbank.de

Grundsatzfragen zum Förderprogramm

Niedersächsisches Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung
Außenwirtschaft, Ansiedlung, Marketing und Messe (Referat 24)
Friedrichswall 1
30159 Hannover
        
Ansprechpartnerin
Christine Wittkötter
 +49 511 120-5573
 +49 511 120-99-5573
 christine.wittkoetter@mw.niedersachsen.de



Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten und unseren Webauftritt zu optimieren.
Nutzen Sie unsere Webseite weiter, stimmen Sie der Verwendung zu. Mehr Informationen